Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzierung

Sechs von zehn Immobilienkäufern nutzen keine Förderung

Auch bei den derzeit niedrigen Bauzinsen lohnt es sich für Kreditnehmer, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Doch 59 Prozent der Käufer von Wohnungen und Häusern finanzieren ohne die Zuschüsse und zinsgünstigen Darlehen, die von der KfW-Bank und regionalen Förderprogrammen angeboten werden.

Kurt F. Domnik / pixelio.de / pixelio.de

Jedem Fünften fehlten dazu die entsprechenden Informationen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von ImmobilienScout24 unter 1.055 Immobilienkäufern.

Die Mehrheit der befragten Käufer (77 Prozent) erwarb die Wohnung oder das Haus zur Eigennutzung. Der Darlehensbedarf dafür lag bei 85 Prozent zwischen 50.000 und 300.000 Euro. Diese Summe finanzieren die Meisten ohne Zuschüsse oder geförderte Darlehen: Nur 41 Prozent gaben an, ihre Finanzierung mit einer Förderung kombiniert zu haben.

Fehlende Informationen zu Fördermitteln

Der Großteil (46 Prozent) der Bauherren, die ihre Finanzierung ohne Fördermittel abschlossen, meinte, die Förderkriterien nicht zu erfüllen. Ein Fünftel beklagt jedoch rückblickend fehlende Informationen durch die Bank bzw. den Finanzberater. Weitere 27 Prozent entschieden sich bewusst gegen eine Förderung.

„Der Aufbau einer optimalen Baufinanzierung ist ein sehr komplexes und beratungsintensives Thema“, erläutert Ralf Weitz, Geschäftsleiter für den Bereich Baufinanzierung bei ImmobilienScout24. „Vermittler und Banken sind in der Pflicht, jedes Finanzierungsvorhaben hinsichtlich möglicher Förderungen zu prüfen. Denn hier lässt sich für den Immobilienkäufer bares Geld sparen.“

KfW-Darlehen besonders beliebt

Von den Immobilienkäufern, die eine Förderung in Anspruch nahmen, nutzten knapp drei Viertel (72 Prozent) ein KfW-Darlehen, weitere 18 Prozent Wohn-Riester und lediglich 8 Prozent profitierten von einem regionalen Förderprogramm.

Käufer sichern sich langfristig niedrige Zinsen

Die Nutzung der angebotenen Fördermöglichkeiten hat sich im Vergleich zur Vorjahresstudie nicht verändert. Auffällig ist jedoch die langfristige Zinsbindung, mit der sich Immobilienkäufer das momentane Zinsniveau sichern: 37 Prozent der Befragten der aktuellen Studie wählten eine Zinsbindung von 15 bis 20 Jahren; ein Jahr zuvor waren es noch 27 Prozent.

Ralf Weitz: „Insbesondere für größere Kreditsummen lohnt es sich, die Zinsen über einen langen Zeitraum festschreiben zu lassen. Dies bedeutet zwar einen minimal höheren Zinssatz, ermöglicht jedoch langfristige Planungssicherheit.“

Quelle und weitere Informationen: Für die Studie befragte ImmobilienScout24 1.055 Immobilienkäufer, die in den vergangenen zwölf Monaten eine Baufinanzierung über das Immobilienportal angefragt hatten. Die vollständigen Ergebnisse können per E-Mail unter [email protected] angefragt werden.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

Weitere Beiträge

News

Im Vergleich der 15 größten deutschen Städte schließen die Verbraucher aus München die höchsten Kredite ab.

Finanzen

Kaum jemand weiß, dass auch die evangelische und die katholische Kirche ihren Beitrag zur Baufinanzierung leisten. Je nach Landeskirche oder Bistum bestehen unterschiedliche Möglichkeiten...

Aktuell

Zu hohe Kreditraten, schlechte Ratschläge, dürftige Informationen und teure Kredite – im Praxistest zur Baufinanzierung stellte die Stiftung Warentest bei vielen der 21 getesteten...

Buchtipp

Der Verzicht auf die Förderung durch den Gründungszuschuss ist für den Arbeitslosen finanziell nicht von Nachteil und bietet gegenüber der Vollerwerbs-Selbständigkeit sogar Vorteile der...

Recht & Steuern

Kündigt eine Bank den Kreditvertrag, verlangt sie neben ausstehenden Raten und Restschuld Verzugszinsen und zusätzlich eine Vorfälligkeitsentschädigung. Immer häufiger reichen Hausverkauf oder Zwangsversteigerung jedoch...

Bizz Tipps

Alten Zeiten, wo ein Handschlag noch galt, hinterher zu trauern, ist heute leider müßig. Auch um der herrschenden Zahlungsmoral oder besser -unmoral beizukommen, gibt...

Finanzen

Seit der Energiewende stehen energetische Sanierungs- Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden an der Spitze der staatlichen Förderprogramme. Das rechnet sich doppelt -...

Finanzen

Die Bankengruppe der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Jahr 2012 ein Gesamtfördervolumen von 73,4 Milliarden Euro erzielt. Nach einem Volumen von 70,4 Milliarden...

Anzeige
Send this to a friend