Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

EuGH erklärt Klausel-Übertrag in Gasverträgen für nichtig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat den Übertrag von Klauseln aus Standardgasverträgen in Sonderverträge als nicht rechtmäßig erklärt (Az. C-92/11).

Stephanie Hofschlaeger / Pixelio.de

Sonderverträge sind in der Regel alle Gaslieferungsverträge

Demnach dürfen Gasversorger Regelungen zu einseitigen Preiserhöhungen aus Standardverträgen nicht einfach auf Sonderverträge übertragen, teilte das Gericht mit. Die Klage wurde von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Auftrag von 25 Gaskunden gegen den Essener Energiekonzern RWE erhoben.

Bundesgerichtshof bat EuGH die Preiserhöhungen zu untersuchen

In den Vorinstanzen hatte RWE bereits eine Niederlage erlitten, der Bundesgerichtshof (BGH) hatte den EuGH um die europarechtliche Prüfung des Sachverhaltes gebeten. Der Energielieferant hatte für sich in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein einseitiges Preisanpassungsrecht beansprucht. Die Verbraucherzentrale war der Auffassung, dass die Kunden durch die Möglichkeit einseitiger Preiserhöhungen unzulässig benachteiligt würden.

Etwa 60 Prozent der deutschen Gaskunden haben Sonderverträge

Ob die betroffenen RWE-Kunden Nachzahlungen erhalten, müssen laut EuGH nun die zuständigen deutschen Gerichte entscheiden. Die Verbraucherzentrale spricht davon, dass wegen Verjährungsfristen nur Erstattungen für die letzten drei Jahre zu erwarten seien. Darüber müssen die Richter nun in Deutschland entscheiden.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Immobilien

Der Bundesgerichtshof hat in einem aktuellen Beschluss ausgeführt, dass eine angemessene selbstgenutzte Immobilie bei der Berechnung der Leistungsfähigkeit für den Unterhalt der Eltern nicht...

Recht & Steuern

Im Bußgeldkatalog ist für grobe und beharrliche Verstöße des Kraftfahrzeugführers gemäß § 25 StVG die Verhängung eines Fahrverbots vorgesehen. Diese werden als sog. Regelfahrverbote...

Recht & Steuern

Der Briefkasten quillt über vor lauter überflüssigem, bunt bedrucktem Papier. Werbebriefe, Broschüren, Reklame und natürlich nicht zu vergessen - die neue Speisekarte vom Pizzaservice!...

Recht & Steuern

Apple ist mit dem Versuch gescheitert, den Verkauf des Galaxy Tablets in den Niederlanden zu stoppen. Bereits im Januar war Apple in Den Haag...

Recht & Steuern

Kündigt eine Bank den Kreditvertrag, verlangt sie neben ausstehenden Raten und Restschuld Verzugszinsen und zusätzlich eine Vorfälligkeitsentschädigung. Immer häufiger reichen Hausverkauf oder Zwangsversteigerung jedoch...

Recht & Steuern

Muss sich der Betreiber eines Onlineshops die Aussage „Miserabler Service“ in einem Bewertungsportal gefallen lassen? Nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Köln ist eine...

Recht & Steuern

Nun muss EuGH klären, ob Framing Urheberrechte verletzt. Der BGH entschied heute, dass er die Frage, ob beim Framing in die Rechte des Urhebers...

Recht & Steuern

Zwischenzeitlich liegen die Entscheidungsgründe der sog. Morpheus-Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 15.11.2012 (Az. I ZR 74/12) vor. Wie wir bereits berichteten, wies der Bundesgerichtshof mit...

Anzeige
Send this to a friend