Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Lufthansa und Germanwings wollen Flugpläne aufeinander abstimmen

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa will zusammen mit ihrer Tochter Germanwings durch ein gemeinsames Angebot mehr Fluggäste gewinnen. Die Kooperation werden die beiden Airlines am Flughafen Stuttgart beginnen und dann auf andere Standorte in Deutschland ausweiten.

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa will zusammen mit ihrer Tochter Germanwings durch ein gemeinsames Angebot mehr Fluggäste gewinnen. Die Kooperation werden die beiden Airlines am Flughafen Stuttgart beginnen und dann auf andere Standorte in Deutschland ausweiten.

Ab Sommer 2012 werde Germanwings von Stuttgart aus sämtliche Europaziele der Lufthansa anfliegen, sagte das Lufthansa-Vorstandsmitglied Carsten Spohr am Mittwoch in Stuttgart. Die innerdeutschen Ziele teilen sich die beiden Airlines auf.

Die beiden Gesellschaften wollen so bis zu 30 Prozent mehr Passagiere gewinnen. Der gemeinsame Marktanteil in Stuttgart soll dann 40 Prozent betragen. Die erste Strecke, die von Lufthansa auf Germanwings umgestellt wird, ist die Verbindung Stuttgart-London Heathrow ab Februar.

Spohr sprach von einem „Modell Stuttgart“, das als Blaupause für weitere Standorte dienen soll. Auch die Europa-Verbindungen aus Köln, Stuttgart und Hannover sollen ab Mitte 2012 von Germanwings bedient werden, während die Lufthansa Fluggäste aus Düsseldorf, Hamburg und Berlin zu ihren europäischen Zielen bringt.

Gemeinsamer Auftritt als „Lufthansa Group“

„Der Kunde wird das Angebot als harmonisierter empfinden“, sagte Spohr. Das solle auch anhand einer gemeinsamen Kennzeichnung auf den Flugzeugen sichtbar werden. Die Maschinen von Lufthansa und Germanwings bekommen einheitlich die Aufschrift „Lufthansa Group“. Zudem können die Kunden auch Bonusmeilen bei Germanwings sammeln.

Das neue Modell ist laut Spohr eine Reaktion darauf, dass sich die Geschäftsmodelle der als Billigfluglinie gestarteten Germanwings und der Lufthansa immer mehr angeglichen haben. So bietet die Lufthansa inzwischen Flüge für 99 Euro hin und zurück an – Preise, die mit Billigfliegern konkurrieren können. Gäste von Germanwings wiederum können gegen einen Aufpreis beispielsweise mehr Beinfreiheit oder ein Menü buchen.

Bislang liefen die Modelle nebeneinander her, was am Flughafen Stuttgart beispielsweise dazu führte, dass nach Berlin fünf Minuten hintereinander ein Flieger der Lufthansa und einer von Germanwings abhoben. Solche Doppelungen sollen in Zukunft vermieden werden.

Gleichwohl steigt die Zahl der Verbindungen insgesamt. Germanwings will ab dem kommenden Jahr von Stuttgart zusätzlich die Ziele Venedig, Catania und Dubrovnik ansteuern. Zudem stellt die Airline 110 zusätzliche Mitarbeiter ein.

 

dapd-bay/ Matthias Jekosch

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

Digital-Experten begründen Partnerschaft – Modernes Konzept digitaler Verkaufsförderung trifft auf hohe technologische Anwendungsqualität.

Lifestyle

Die Kölner Kultband HÖHNER und SOUND2GO, die Kölner Spezialisten für mobilen Sound, vereinbaren eine Sponsoringkooperation. Dabei wird sich SOUND2GO aktiv in die TV-, Rundfunk-...

News

Der Automobilclub ADAC plant gemeinsam mit der Deutschen Post eine Kooperation für ein Fernbusnetz. In der Erklärung der beiden Unternehmen hieß es, dass sie...

Aktien & Fonds

Nokia hat mit dem neuen Nokia Asha 205 ein besonderes Smartphone vorgestellt, das als erstes Modell mit dem bekannten Facebook-Button ausgestattet ist. Mit dieser...

Lokale Wirtschaft

Spitzentreffen in der Autobranche: Heute ist der Präsident des japanischen Herstellers Toyota, Akio Toyoda, zu Gast bei BMW-Chef Norbert Reithofer. Es wird erwartet, dass...

News

Seit dem 1. April 2012 kooperiert die größte deutsche Betriebskrankenkasse SBK (Siemens) mit der ARAG. Durch die Kooperation haben die SBK-Versicherten nun zu Vorteilstarifen...

Finanzen

Der Frage, ob eine Solarstromanlage auch nach der Verringerung der Einspeisevergütung noch eine gute Geldanlage ist, geht Hartmut Will von der Deutschen Gesellschaft für...

Lokale Wirtschaft

Die Internet World, die deutsche E-Commerce-Messe, findet vom 27.-28. März 2012 auf dem Münchner Messegelände statt. Die Veranstalter der Internet World in München –...

Anzeige
Send this to a friend