Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktien & Fonds

Anleger aufgepasst – Deutsche Capital Management ist pleite

Das Emissionshaus Deutsche Capital Management AG (DCM) hat beim Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. mitteilt, soll es seit längerem Unregelmäßigkeiten bei DCM-Immobilien gegeben haben.

Kai Niemeyer / pixelio.de / pixelio.de

Erst vor wenigen Wochen geriet die DCM AG (München), die einst zu den führenden Emissionshäusern für geschlossene Immobilienfonds zählte, in negative Schlagzeilen. Die Räumlichkeiten zweier ehemaliger DCM-Töchter, die im letzten Jahr an die Frankfurter Immobilienfirma S&K verkauft wurden, wurden im Rahmen der S&K-Ermittlungen durchsucht. Außerdem gab es, wie das “Fondstelegramm” berichtete, Spekulationen um Unregelmäßigkeiten. Merkwürdig erschienen auch das plötzliche Verschwinden des DCM-Vorstandschefs Pawel Miller und die verkündeten DCM-Pläne, vorerst keine Immobilienfonds mehr aufzulegen.

Insolvenzantrag gestellt

Am 2. April 2013 sei von der DCM AG ein Eigenantrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt worden, bestätigte die Sprecherin des Amtsgerichts München gegenüber verschiedenen Medien. Das Emissionshaus habe laut eigenen Angaben Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 4,7 Milliarden Euro aufgelegt; das eingezahlte Anlegerkapital beläuft sich auf mehr als zwei Milliarden Euro. Zum DCM-Angebot gehörten neben dem Hauptgeschäftsfeld “Geschlossene Immobilienfonds” auch Medienfonds, Energiefonds, Transportfonds und andere.

Kritik an DCM nahm zu

Schon im Jahr 2007 wurde Kritik an der DCM AG laut, als verschiedene Immobilien aus vier DCM-Fonds in die mittlerweile börsennotierte Prime Office AG überführt wurden. Der Vorwurf damals: Die Anleger der Fonds seien übervorteilt worden. Für erhebliche Schlagzeilen sorgten auch die so genannten “Flächentricks à la Jürgen Schneider” beim Fuggerstadt-Center in Augsburg, beim Hochhaus des Süddeutschen Verlages in München und bei der T-Online-Zentrale in Darmstadt. Die Nutzflächen der Immobilien seien auf dem Papier verdoppelt und damit der Immobilienwert gegenüber Banken und Anlegern künstlich angehoben worden. Natürlich seien durch diese gesetzeswidrige Praxis auch die Mietpreise künstlich in die Höhe getrieben worden.

DCM-Anleger sollten sich beraten lassen

Immer wieder wurden diverse DCM-Fonds von Experten bemängelt, da sie als Altersvorsorge beworben wurden. Viele Renditefonds von DCM seien jedoch als Blindpool konzipiert worden. Diese Anleger wussten also nicht, in welche Objekte ihre Beteiligung geflossen ist. Solche Blindpools bergen für den Anleger ein hohes Risiko. DCM-Anlegern empfiehlt der DVS den Gang zu einem auf das Kapitalanlagerecht spezialisierten Anwalt. Bei verschiedenen DCM-Renditefonds droht in diesem Jahr auch die Verjährung von Schadensersatzansprüchen.

Quelle und weitere Informationen: www.dvs-ev.net

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Der Ölpreis steigt und das stellt deutsche Firmen vor Herausforderungen. Während Teile der Wirtschaft die steigenden Rohölpreise kritisch sehen, könnten erneuerbare Energien dadurch Auftrieb...

News

Prof. Dr. Winfried Bausback zieht heute auf Einladung des Vorsitzenden des PresseClub München e. V. Ruthart Tresselt nach rund 100 Tagen als neuer bayerischer...

News

Die User scheinen einen Sieg errungen zu haben. Nach ersten Protesten will die Telekom die Tempo-Drosselung nun wieder lockern. Die Nutzer erhalten dabei eine...

News

Mit Windows 8 hat der US-Konzern Microsoft beinahe eine komplette Neugestaltung seines Betriebssystems gewagt. Doch die Umgestaltung blieb nicht ohne Kritik.

News

Der Geschäftsbetrieb bei der DCM Deutsche Capital Management AG (DCM AG) konnte in den vergangenen zwei Monaten seit dem Insolvenzantrag aufrechterhalten werden. Insbesondere ist...

Recht & Steuern

Muss sich der Betreiber eines Onlineshops die Aussage „Miserabler Service“ in einem Bewertungsportal gefallen lassen? Nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Köln ist eine...

Immobilien

Bereits im ersten Quartal konnte eine sehr rege Transaktionstätigkeit auf dem gewerblichen Immobilienmarkt festgestellt werden. „Die große Attraktivität des Münchner Marktes in Verbindung mit...

Finanzen

Zum fünften Mal sind im Auftrag der DAB Bank Männer und Frauen gegeneinander angetreten, um mit ihren jeweils ganz eigenen Anlagestrategien zu zeigen, wer...

Anzeige
Send this to a friend