Connect with us

Hi, what are you looking for?

Immobilien

Dynamik ungebrochen – Immobilienkäufer entscheiden innerhalb von 4 bis 6 Wochen

Fehlende Anlagealternativen, niedrige Hypothekenzinsen, Inflationsangst – im ersten Halbjahr 2013 hat die Dynamik am deutschen Immobilienmarkt nicht an Fahrt verloren. Im Gegenteil: Viele Investoren treffen ihre Kaufentscheidung schon zwei Monate nach den ersten Beratungsgesprächen.

Thorben Wengert / pixelio.de / pixelio.de

„Im Schnitt entscheiden sich die Käufer heute innerhalb von 4 bis 6 Wochen für ein Objekt. In den vergangenen Jahren dauerte es vom ersten Termin bis zur Absichtserklärung nicht selten mehr als doppelt so lang“, sagt Martin Greppmair, Chefprojektentwickler des Münchner Bauträgers Euro Grundinvest.

Nach wie vor gilt das sogenannte Betongold als sichere Anlage. Das beweist auch die hohe Eigenkapitalquote. Trotz der gestiegenen Immobilienpreise und der niedrigen Zinsen ist der Anteil des eingesetzten Eigenkapitals verhältnismäßig hoch. Greppmair: „Der durchschnittliche Eigenkapitalanteil unserer Kunden liegt bei 35 Prozent. Die meisten Banken wären schon mit 25 Prozent zufrieden.“ Der niedrige Finanzierungsbedarf sorgt nicht zuletzt für einen stabile Marktsituation. Die Gefahr einer Immobilienblase ist bei solch niedrigem Fremdkapitaleinsatz nicht gegeben.

Trend geht zur Zweitimmobilie

Für den Großteil der Investoren ist es zudem nicht der erste Immobilienkauf. Laut Euro Grundinvest besitzen bereits circa 65 Prozent eine Immobilie und kaufen 2013 mindestens zum zweiten Mal. „Auch das kann ein Grund für die Geschwindigkeit sein, mit der sich die Interessenten entscheiden. Sie wissen was sie wollen, was auf sie zukommt und worauf sie achten müssen“, erklärt Greppmair.

Darüber hinaus kommen die meisten Immobilienkäufer nach Beobachtungen von Euro Grundinvest aus der näheren Umgebung des Objektes. Das heißt, sie kennen die Umgebung und wissen um die Besonderheiten und den Wert der Lage. „Bei unseren Objekten stammen etwa 19 Prozent der Käufer aus dem gleichen Stadtteil und 33 Prozent aus einem Umkreis von nicht mehr als 10 Kilometern. Weitere 18 Prozent wohnten maximal 30 Kilometer entfernt. Die Mehrheit der Käufer ist somit in der Lage, die Immobilie realistisch einzuschätzen und ihr Potential zu beurteilen“, sagt der Immobilienexperte von Euro Grundinvest.

Metropolen sind Kaufmagneten

Für das zweite Halbjahr 2013 verspricht sich der Münchner Bauträger eine konstante Fortsetzung der Entwicklung. Greppmair: „Insbesondere in den Metropolen wie München ist die Nachfrage größer als das Angebot. Zudem interessieren sich wieder verstärkt Privatanleger und Eigennutzer für kleinere Immobilien mit einem geringeren Gesamtkaufpreis. Deshalb rücken immer mehr Projekte mit Appartementwohnungen und Grundrissen bis maximal 80 Quadratmeter in den Fokus der Immobilieninteressenten. Auch Lagen mit guter Verkehrsanbindung und funktionierender Infrastruktur am Rand der Innenstädte werden weiter an Bedeutung gewinnen.“

Quelle: Euro-Grundinvest

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

20.087 Quadratmeter Gesamtbruttogeschossfläche (BGF), 409 Zimmer in zwei Hotels, ein Blockheizkraftwerk zur effizienten Energieversorgung: Gemeinsam mit der Kauderer Konsulting als Projektpartner entwickelt Bauwens auf...

Erfolgsfaktor Digital

Viele Inhaber müssen ihr Unternehmen weit unter Wert verkaufen. Doch aus welchem Grund scheitern so viele Unternehmer jenseits der Sechzig und wie kann die...

Interviews

Der Freistaat Bayern steht im Vergleich zu anderen Bundesländern an vorderster Stelle – in fast allen Bereichen, ob Bevölkerungszuwachs, Kaufkraft oder Immobilienpreise. Der Trend...

Immobilien

Im Zusammenhang mit der Einführung des Bestellerprinzips wurde vielfach publiziert, dass viele Eigentümer die Vermietung ihres Immobilieneigentums nunmehr selbst oder ohne die Unterstützung eines...

Immobilien

Umweltbewusstsein hin oder her: Stimmen Lage, Preis und Größe, ist es vielen Immobiliensuchenden zunehmend egal, ob ihr künftiges Heim energetisch auf dem neuesten Stand...

News

Die Bundesbürger sind gut vorbereitet auf die historisch größte Erbschaftswelle, die Deutschland in diesen Jahren erlebt. Sie beschäftigen sich intensiver und frühzeitiger als in...

Immobilien

Die internationale Immobilien-Investmentgesellschaft Cordea Savills hat für einen von ihr gemanagten pan-europäischen Fonds ein Distributionszentrum im Großraum München (Maisach) erworben.

Immobilien

Der außergewöhnliche Panoramablick soll den Käufer, die FA-Innova GmbH, respektive deren Entscheider, vom Kauf des rund 30.000 Quadratmeter großen Grundstücks direkt am Garmischer Bahnhof...

Anzeige
Send this to a friend