Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

DEKRA warnt vor den größten Fallen beim Immobilienkauf

Immobilien stehen derzeit besonders hoch im Kurs. In Zeiten der Eurokrise bieten sie Sicherheit und Inflationsschutz. Wer allerdings bei Kauf oder Renovierung nicht aufpasst, kann viel Geld verlieren. Die Immobilienexperten von DEKRA nennen die häufigsten Fallen.

Michael Staudinger / pixelio.de / pixelio.de

Lage, Lage, Lage – dieses Kriterium bestimmt nach wie vor wesentlich den Wert einer Immobilie. Es ist jedoch nicht der einzige Gesichtspunkt beim Haus- oder Wohnungskauf. „Die Bedeutung von Aspekten wie ungünstiger Grundriss, Renovierungskosten oder Alter darf nicht unterschätzt werden. Sonst stehen dem Käufer erhöhte Kosten ins Haus, oder er muss beim Wiederverkauf mit empfindlichen Abstrichen rechnen“, warnt Ulrich Volk, Experte für Immobilienprüfung und Wertermittlung bei DEKRA.

Wer aus dem Bauch heraus kauft, zahlt oft zu viel

Fakt ist, dass sich viele Käufer schwer tun, sowohl den Wert eines Objektes einzuschätzen als auch die Folgekosten von Renovierungen oder Baumängeln zu überschauen. Wer aus dem Bauch heraus kauft, zahlt oft zu viel. Wer sicher gehen will, zieht besser einen unabhängigen Fachmann zu Rate, der die Immobilie aus neutraler Sicht bewertet, dabei die wichtigen Wert bestimmenden Faktoren berücksichtigt und auf eventuell vorhandene Mängel hinweist.

Stolperstein Renovierungskosten

Ein weiterer Stolperstein sind die Renovierungskosten. Die Erfahrung von Experte Volk zeigt, dass Immobilienkäufer diesen Posten häufig unterschätzen. Vor allem die Reparatur von Mängeln an Dach, Fassade, Heizung und Bad kann ins Geld gehen. Ein neues Dach mit Wärmedämmung zum Beispiel kann je nach Ausstattungsqualität bei einem Ein/Mehrfamilienhaus leicht mit 20.000 Euro und mehr zu Buche schlagen.

Für Geldanleger ist wichtig, nicht nur Lage und Substanz der Immobilie zu berücksichtigen, sondern auch die erzielbaren Mieten und die zu erwartenden Kosten realistisch einzuschätzen. Diese Faktoren sind wichtige Voraussetzungen für eine tragfähige Finanzierung und langfristig zufriedenstellende Erträge.

Hat Ihr Grundstück „Altlasten“?

„Als erheblich können sich im Nachhinein auch auf dem Grundstück vorhandene Lasten herausstellen. So ist ein Wohnrecht noch leicht zu erkennen, wie stark es den Marktwert der Immobilie beeinflusst, jedoch nicht“, gibt Ulrich Volk zu bedenken. Genauso kann es sich mit Überbaurechten oder Wegerechten verhalten. Nicht selten ist sogar die Frage zu klären, ob die Immobilie überhaupt legal ist.

Weniger ist oft mehr

Im Übrigen ist bei Renovierungsarbeiten Augenmaß gefragt. Wer einer Immobilie zu sehr seinen individuellen Stempel aufdrückt, darf nicht damit rechnen, dass er solche Investitionen von einem späteren Käufer honoriert bekommt. Spezielle Holzsorten, vielleicht sogar in bunter Mischung bei Boden, Wand und Deckenbelag, ausgefallene Farben bei Fliesen oder ungewöhnliche Umbauten sind nicht unbedingt verkaufsförderlich und können auf den Wert drücken und den Verkauf erschweren.

Quelle: DEAL Magazin

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

20.087 Quadratmeter Gesamtbruttogeschossfläche (BGF), 409 Zimmer in zwei Hotels, ein Blockheizkraftwerk zur effizienten Energieversorgung: Gemeinsam mit der Kauderer Konsulting als Projektpartner entwickelt Bauwens auf...

Erfolgsfaktor Digital

Viele Inhaber müssen ihr Unternehmen weit unter Wert verkaufen. Doch aus welchem Grund scheitern so viele Unternehmer jenseits der Sechzig und wie kann die...

Aktuell

Die Medien haben in den vergangenen Tagen über einen beschädigten Tesla berichtet, den Sixt von dem gewerblichen Vermieter Elektromotron gemietet und an einen industriellen...

Buchtipp

Die Zahl der selbstständigen Unternehmer in Deutschland wächst stetig. Die Entscheidung für die Selbstständigkeit zahlt sich in den meisten Fällen aus, sowohl finanziell als...

Interviews

Der Freistaat Bayern steht im Vergleich zu anderen Bundesländern an vorderster Stelle – in fast allen Bereichen, ob Bevölkerungszuwachs, Kaufkraft oder Immobilienpreise. Der Trend...

Unternehmen

Viele Berater werden als Freelancer angeboten und verkaufen sich somit weit unter Wert. Soll das so bleiben – oder wie kann der Freelancer das...

News

Ein Unternehmen wird ganz oder teilweise verkauft oder an die nächste Generation übertragen, Gesellschafter treten ein oder scheiden aus: Veränderungen in der Eigentümerstruktur machen...

News

Am letzten Wochenende hatten wir dieses Thema sehr ausführlich und spannend diskutiert. Die Kernfrage war, ob wir Statussymbole benötigen um uns immer dem „schneller,...

Anzeige
Send this to a friend