Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzierung

Die fünf wichtigsten Gründe für einen Immobilienerwerb

Neben einer aktiven Altersvorsorge begründen Immobilieninteressenten ihren Kauf zunehmend mit günstigen Finanzierungszinsen. Das ergibt die aktuelle Umfrage „Immobilienbarometer“ von Interhyp und ImmobilienScout24. Hier nennen 44 Prozent der Befragten die günstigen Baugeldzinsen als Kaufmotiv.

Michael Staudinger / pixelio.de / pixelio.de

In der ersten Umfrage vor drei Jahren führten nur knapp 39 Prozent der Interessenten diesen Grund an. Das entspricht einer Zunahme von mehr als zehn Prozent. Für das aktuelle Immobilienbarometer wurden im März 2013 rund 3.700 Kaufinteressenten befragt.

Damit sind günstige Zinsen nach der Altersvorsorge der wichtigste Grund für den Immobilienkauf. Die Baugeldzinsen bewegen sich seit Monaten nahe des historischen Tiefstands. Dies treibt zusammen mit den steigenden Mieten die Nachfrage nach Immobilien. Hauptgrund für den Kauf bleibt aber die Altersvorsorge. Jeder zweite Interessent nannte sie als Motiv für den Kauf (51 Prozent). Während noch vor drei Jahren 42 Prozent der Befragten das Vermeiden von Mietzahlungen als zweitwichtigsten Grund für den Immobilienkauf genannt hatten, liegen die günstigen Zinsen jetzt auf Platz zwei.

Das sind die fünf Hauptgründe für den Immobilienkauf 2013

  1. Altersvorsorge: 51 Prozent (2010: 49 Prozent)
  2. Zinsen sind günstig: 44 Prozent (2010: 39 Prozent)
  3. Mietzahlung vermeiden: 40 Prozent (2010: 42 Prozent)
  4. Unabhängigkeit vom Vermieter: 31 Prozent (2010: 28 Prozent)
  5. Immobilien krisensicher: 25 Prozent (2010: 22 Prozent)

„Die günstigen Baugeldkonditionen von oft noch unter 2,5 Prozent für ein zehnjähriges Darlehen bringen immer mehr Menschen dazu, einen Kauf in Erwägung zu ziehen. Die Belastungen durch einen Kredit liegen häufig nicht höher als der Mietpreis“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. Marc Stilke, CEO von ImmobilienScout24, ergänzt: „Steigende Mieten in vielen Großstädten machen den Immobilienkauf noch attraktiver. Das führt dazu, dass trotz steigender Preise der Run auf Betongold weiter anhält.“

Quelle und ausführliche Ergebnisse der Immobilienbarometer-Umfrage gibt es unter immobilienscout24.de oder interhyp.de.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

Der Freistaat Bayern steht im Vergleich zu anderen Bundesländern an vorderster Stelle – in fast allen Bereichen, ob Bevölkerungszuwachs, Kaufkraft oder Immobilienpreise. Der Trend...

Immobilien

Die Wohnimmobilienpreise in München befinden sich auf einem historischen Höchststand. Im Premium-Segment übersteigt die Nachfrage das Angebot deutlich, weshalb für Ein- und Zweifamilienhäuser in...

Immobilien

Exklusive Appartements und Penthouse Wohnungen in einem Komplex an der Costa del Sol. Umschlossen von einer Sicherheitsmauer genießen die Eigentümer Schutz und Ruhe, einen...

Immobilien

Der Bundesgerichtshof hat in einem aktuellen Beschluss ausgeführt, dass eine angemessene selbstgenutzte Immobilie bei der Berechnung der Leistungsfähigkeit für den Unterhalt der Eltern nicht...

Immobilien

London und Paris sind die teuersten Städte Europas, gefolgt von München. Die höchste Preissteigerung verzeichnet Berlin – noch vor London und Moskau. Letztere ist...

Immobilien

Aufgrund eines knappen Angebots in Core-Lagen, verbunden mit einer im Durchschnitt auf 7 Prozent gestiegenen Immobilienquote, tendiert die Assekuranz auch wieder zu risikoreicheren Immobilieninvestitionen.

Immobilien

Die Immobiliensituation in der Metropolregion München bewegt momentan die Gemüter von Investoren, Nutzern von Wohn- und Gewerbe-Immobilien sowie öffentlicher Hand gleichermaßen. Um Chancen und...

Immobilien

Mit einem Transaktionsvolumen von 6,97 Milliarden Euro hat der deutsche Investmentmarkt für gewerbliche Immobilien den besten Jahresauftakt seit 2008 gezeigt.

Anzeige
Send this to a friend