Connect with us

Hi, what are you looking for?

Vorsorge

Inflationsrate bei Rentenversicherungen beachten

Für viele Menschen spielt Altersvorsorge eine wichtige Rolle, da niemand mit Sicherheit sagen kann, wie sich die wirtschaftliche Lage und das Rentensystem in Deutschland entwickeln werden. Finanztest verglich die wichtigsten Altersvorsorgeangebote in einer Studie, über deren Ergebnisse das Finanzportal www.geld.de berichtet.

pixelio.de/Rolf van Melis

Die Inflationsrate beträgt in Deutschland im Durchschnitt 2 Prozent pro Jahr. Dieser Wert konnte im letzten Jahrzehnt beobachtet werden und entspricht dem Stabilitätsziel der Europäischen Zentralbank. Anleger sollten daher generell diese 2 Prozent vom Zinssatz ihrer Geldanlage abziehen, um realistisch einzuschätzen, wie viel Ertrag eine Geldanlage bringt. Die für Sparbücher üblichen 2 Prozent Zinsen verhindern daher bestenfalls einen Verlust.

Laut Testergebnis ist die beste Art der Vorsorge für Arbeitnehmer mit einem Jahreseinkommen von bis zu 45.000 Euro eine Firmenrente. Vorteil: Auf die Einzahlungen entfallen keine Sozialabgaben. Die Inflationsrate dämpft zwar den Ertrag, jedoch bleibt in der Regel ein attraktives Plus übrig.

Ruheständler profitieren wiederum von steigenden Löhnen. Denn wenn die Löhne steigen, steigen auch die Renten. Jedoch gibt es hier zwei „Bremsen“ bei der gesetzlichen Rente: Der Nachhaltigkeitsfaktor dämpft den Rentenanstieg, wenn es mehr Rentner als Erwerbstätige gibt. Und der Riester-Faktor zieht von der Bruttolohnerhöhung den theoretischen Aufwand für die private Riester-Rente ab. Da derzeit in Deutschland die Bruttolöhne eher sinken, ist eine Erhöhung der Rente vorerst nicht abzusehen.

Jüngere Leute sollten ein besonderes Augenmerk auf den inflationsbereinigten Wert ihrer Altersvorsorge legen. Wer sich auf die jährliche Auskunft über den Rentenstand verlässt, bezieht unvorhersehbare Faktoren wie einen politischen Eingriff in das Rentensystem nicht mit ein.

 

life-pr / Redaktion

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Immobilien

Der Bundesgerichtshof hat in einem aktuellen Beschluss ausgeführt, dass eine angemessene selbstgenutzte Immobilie bei der Berechnung der Leistungsfähigkeit für den Unterhalt der Eltern nicht...

Finanzen

Wer sein Geld anlegen möchte, der muss vergleichen. Dazu sollten eigentlich Informationsblätter gut sein, aber wer auf deren Inhalt vertraut, der irrt. Immer noch...

Finanzen

Ehemalige Kunden von Kapitallebensversicherungen oder privaten Rentenversicherungen dürfen sich möglicherweise freuen: Wer nach einer vorzeitigen Kündigung nur einen geringen oder gar keinen Rückkaufwert erhielt,...

Finanzierung

Neben einer aktiven Altersvorsorge begründen Immobilieninteressenten ihren Kauf zunehmend mit günstigen Finanzierungszinsen. Das ergibt die aktuelle Umfrage "Immobilienbarometer" von Interhyp und ImmobilienScout24. Hier nennen...

Finanzen

Schnell sind sie, die Banken. Insbesondere dann, wenn es darum geht, die Zinsen mal schnell zu senken. Wer dem jüngsten Coup der Banken Anfang...

Finanzen

Der monatliche Anspruch aus der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) liegt im südlichen Bayern bei 1.169 Euro, der bundesweite Durchschnitt beträgt 1.025 Euro. Hohe Versorgungslücke in...

Immobilien

Die beliebteste Kapitalanlage der Deutschen ist nach wie vor die Immobilie. Wenn man genau hinschaut steckt die Hälfte des Vermögens in "Beton", die meisten...

News

Gemeinsam mit forsa hat Online-Versicherer CosmosDirekt im Rahmen einer Flexibilitätsstudie die Lebenssituation der Deutschen untersucht. Demnach hat sich das Leben in den letzten Jahrzehnten...

Anzeige
Send this to a friend