Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktien & Fonds

Hahn Rechtsanwälte sehen gute Chancen auf Schadensersatz

Die schlechten Botschaften bei den offenen Immobilienfonds reißen nicht ab: Am Freitag, 22. Oktober, wurde bekannt gegeben, dass der zweite bundesdeutsche offene Immobilienfonds, der Degi Europa, abgewickelt wird.

RainerSturm / pixelio.de

Betroffen sind rund 90.000 Anleger, die rund 1,3 Milliarden Euro investiert haben. Der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn von Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft empfiehlt betroffenen Anlegern „Schadensersatzansprüche gegen die beratende Bank und vorsorglich auch gegen die Kapitalanlagegesellschaft prüfen zu lassen.“ Grundlage dafür seien eine mögliche Falschberatung und eventuell fehlerhafte Angaben im Prospekt. „Die betroffenen Anleger müssen allerdings gegebenenfalls jetzt schnell handeln“, sagt Hahn, „denn Schadensersatzansprüche verjähren bei fahrlässiger Pflichtverletzung spätestens drei Jahre nach Erwerb der Fondsanteile.“ Dabei sei es unerheblich, ob die Anteile gehalten oder jetzt über den Zweitmarkt verkauft würden, denn dann „kann immer noch der Differenzbetrag gegenüber der Bank geltend gemacht werden.“

Beim Degi Europa ist der Handel von Anteilen seit Oktober 2008 ausgesetzt. Er hätte am 1. November 2010 wieder aufgenommen werden müssen. Jetzt hat die Fondsgeschäftsführung entschieden, den Fonds abzuwickeln. Mit der Liquiditätsquote von über 30 Prozent sei nicht gewährleistet, dass alle rückgabewilligen Anleger bei Wiedereröffnung des Degi Europa ihre Anteile zurückgeben könnten. Der Fonds weist per Ende September 2010 eine negative Wertentwicklung von 23,7 Prozent auf.

„Es ist zu befürchten, dass die Abwicklung der ersten beiden bundesdeutschen offenen Immobilienfonds – des KanAm US-Grundinvest und des Degi Europa – negative Auswirkungen auf den Morgan Stanley P2 Value hat, der zum 1. November 2010 wiedereröffnen soll“, meint Hahn, der bereits zahlreiche Anleger von verschiedenen offenen Immobilienfonds vertritt.

Insgesamt haben rund drei Millionen Bundesbürger etwa 88 Milliarden Euro in offene Immobilienfonds investiert. Mehr als 800.000 Anleger haben derzeit keinen Zugriff auf ihre Anlagen in Höhe von rund 25 Milliarden Euro, weil die Fonds geschlossen sind beziehungsweise bereits abgewickelt werden.

 

Hahn Rechtsanwälte

Advertisement

Die letzten Beiträge

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

News

Wir wollen mal eine wenig Licht ins Dunkle bringen. Dazu haben wir uns Expertenbeistand in From von Mirco Recksiek von Bitcoin2Go geholt. Am 09.01.2009...

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Der Ölpreis steigt und das stellt deutsche Firmen vor Herausforderungen. Während Teile der Wirtschaft die steigenden Rohölpreise kritisch sehen, könnten erneuerbare Energien dadurch Auftrieb...

Aktien & Fonds

Das Emissionshaus Deutsche Capital Management AG (DCM) hat beim Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Wie der Deutsche Verbraucherschutzring e. V....

Immobilien

Bereits im ersten Quartal konnte eine sehr rege Transaktionstätigkeit auf dem gewerblichen Immobilienmarkt festgestellt werden. „Die große Attraktivität des Münchner Marktes in Verbindung mit...

Finanzen

Zum fünften Mal sind im Auftrag der DAB Bank Männer und Frauen gegeneinander angetreten, um mit ihren jeweils ganz eigenen Anlagestrategien zu zeigen, wer...

News

Der mutamßliche Anlegerbetrug hat nun auch herbe Folgen für private Investoren: Nachdem die Frankfurter Immobiliengruppe S&K jüngst aufgeflogen ist, hat nun auch deren Partnerfirma...

Finanzen

In der April-Ausgabe der Finanztest stellt die Stiftung Warentest eine ganz neue Anlagestrategie vor: das Pantoffel-Portfolio. Einfach Geld anlegen und ab und zu mal...

News

Dass Anleger auf Bankberater treffen, die falsche Versprechungen machen, ist an sich nichts neues, auch wenn in der jüngsten Zeit massiv auf die Beratungsqualität...

News

Es bestehe dringender Tatverdacht, dass die Hauptverantwortlichen beider Firmengruppen gemeinsam ein großangelegtes Betrugssystem installiert hätten, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Advertisement
Send this to a friend