Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

In Kombination mit Beschreibungen ist Benutzung von „Schufa“ erlaubt

Der Name “SCHUFA” = Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist markenrechtlich geschützt. Die Schufa fühlte sich in Ihren Markenrechten verletzt, da im Internet von Kredit und Finanzvermittlungen der sogenannte – Kredit ohne Schufa – mit dieser Bezeichnung angeboten wird und unterlag vor Gericht.

Benjamin Klack / pixelio.de / pixelio.de

Dieser Begriff beinhaltet eben den Namen “Schufa”. So mahnte die Schufa bestimmte Kreditvermittlungen ab, diesen geschützen Namen in derartigen Kombinationen nicht mehr zu benutzen, wie zum Beispiel „schufafreier Kredit“, „Kredit schufafrei“, „ohne Schufaauskunft“. Ebenfalls wurde abgemahnt die Bezeichnung Schufa in Domainnamen, wie schufafreierkredit.de, kreditschufafrei.de und auch die Benutzung in Meta Tags.

Mittels einweistweiliger Verfügung ging die Schufa dagegen vor. Der Rechtsstreit landete vor dem Landgericht Hamburg. Das Landgericht Hamburg entschied eindeutig zu Gunsten der Kreditvermittlungen und sah keinen Verstoß gegen das Markenrecht und auch nicht gegen das UWG.

Die Schufa ging jedoch in Berufung und das Urteil wurde vom Hanseatischen OLG (Urteil vom 06.11.2004 AZ 5 U 64/03)nochmals überprüft. Auch das Hanseatische OLG sah hier keine Verstöße gegen das Markenrecht und das UWG und entschied eindeutig für die Kreditvermittlungen.

Produktbeschreibend kein Problem

Grundaussage des Gericht: Der Antragsgegner verwendet den Begriff SCHUFA in den angegriffenen Domainbezeichnungen im Ergebnis produktbeschreibend, nämlich zur Bezeichnung einer bestimmten Art von Krediten im Sinne einer Negativabgrenzung zu den Darlehensgeschäften, bei denen wie dies die Regel ist – die Dienstleistungen der Antragstellerin in Anspruch genommen werden. Damit bedient sich der Antragsgegner nur eines Sprachgebrauchs, der sich in Deutschland im Widerspruch zu der tatsächlichen Rechtslage – bei der Verwendung der Marke bzw. Unternehmenskennzeichnung der Antragstellerin eingebürgert hat.

Das Urteil ist hier nachzulesen. Quelle: Seofair

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

Im Vergleich der 15 größten deutschen Städte schließen die Verbraucher aus München die höchsten Kredite ab.

News

Viele Unternehmen nutzen die anstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, um mit den sportlichen Erfolgen in den sozialen Medien für sich zu werben....

News

Versäumnisse beim Markenschutz können fatale Folgen haben „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, denkt so mancher Unternehmer und verzichtet in der Gründungsphase auch aus Kostengründen...

Aktuell

Zu hohe Kreditraten, schlechte Ratschläge, dürftige Informationen und teure Kredite – im Praxistest zur Baufinanzierung stellte die Stiftung Warentest bei vielen der 21 getesteten...

Recht & Steuern

Im Bußgeldkatalog ist für grobe und beharrliche Verstöße des Kraftfahrzeugführers gemäß § 25 StVG die Verhängung eines Fahrverbots vorgesehen. Diese werden als sog. Regelfahrverbote...

Recht & Steuern

Apple ist mit dem Versuch gescheitert, den Verkauf des Galaxy Tablets in den Niederlanden zu stoppen. Bereits im Januar war Apple in Den Haag...

Recht & Steuern

Muss sich der Betreiber eines Onlineshops die Aussage „Miserabler Service“ in einem Bewertungsportal gefallen lassen? Nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Köln ist eine...

Recht & Steuern

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat den Übertrag von Klauseln aus Standardgasverträgen in Sonderverträge als nicht rechtmäßig erklärt (Az. C-92/11).

Anzeige
Send this to a friend