Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

Metro baut Position bei Media-Saturn aus

Deutschlands größter Handelskonzern Metro kauft auch die verbliebenen Anteile des Media-Markt-Mitbegründers Leopold Stiefel. Er stärkt damit seine Position in der Auseinandersetzung mit dem verbleibenden Minderheitseigentümer Erich Kellerhals.

Lennart Preiss/dapd / dapd-bay

In den Machtkampf bei Europas größter Elektronikmarkt-Kette Media-Saturn kommt Bewegung.

Der Kaufpreis für das 2,97-prozentige Beteiligungspaket beträgt rund 230 Millionen Euro, wie die Nachrichtenagentur dapd am Montag aus informierten Kreisen erfuhr. Stiefel sagte im dapd-Gespräch, er habe sich bereits im Jahr 2002 und damit lange vor dem Ausbruch der Streitereien entschlossen, seine Anteile letztlich in die Hände der Metro zu legen. Dass der Schritt nun erfolge, entspreche seiner Lebensplanung.

„Schädlich, aber nicht so dramatisch wie dargestellt“

Doch warnte Stiefel vor einer Überdramatisierung der Auseinandersetzung zwischen den Eigentümern. „Natürlich ist es schädlich, aber nicht so dramatisch, wie es oft dargestellt wird“, sagte er. Trotz des Gesellschafterstreits sei es gelungen, die notwendigen Strukturveränderungen im Konzern auf den Weg zu bringen. Das zeige die zuletzt gute Entwicklung etwa auf dem deutschen Markt.

Kellerhals, der nach wie vor 22 Prozent der Anteile hält, verliert damit einen möglichen Verbündeten im Streit mit der Metro. Ein Ende des Konflikts ist aber auch nach dem Rückzug Stiefels nicht in Sicht. Denn die Vetorechte von Kellerhals werden dadurch nicht beeinträchtigt, wie die Metro selbst einräumt.

Kein schnelles Ende des Konflikts in Sicht

Hintergrund des Dauerstreits ist, dass sich Media-Markt-Mitbegründer Kellerhals bei dem Verkauf der Aktienmehrheit an die Metro weitreichende Vetorechte bei Media-Saturn hatte einräumen lassen. Diese sind der Metro inzwischen ein Dorn im Auge.

Ein schnelles Ende des Konflikts erwartet Stiefel auch nach seinem Ausscheiden nicht. Die bisher ergangenen Urteile seien „nicht klar genug“, sagte er. „Deshalb werden die Gerichte weiter entscheiden müssen.“

Kellerhals reagierte verhalten auf die jüngste Entwicklung. Über seine Vermögensverwaltungsgesellschaft Convergenta ließ er erklären: „Hierbei handelt es sich um eine private Vermögensdisposition von Herrn Stiefel. Es steht uns nicht zu, diese zu kommentieren.“

Stiefel will der Media-Saturn-Geschäftsführung auch künftig als Berater in strategischen Fragen zur Verfügung stehen und die Entwicklung des Unternehmens aktiv weiter begleiten. Die beiden Söhne Christian Stiefel, Geschäftsführer der Media Markt Management GmbH, und Michael Stiefel, Regionalmanager der Saturn Management GmbH, sind weiterhin operativ für die Unternehmensgruppe tätig.

Die Börse ließ die Entwicklung kalt. Am Montagnachmittag notierte die Metro- Aktie knapp unter dem Niveau vom Freitag.

 

dapd-bay

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

AImport

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Der Ölpreis steigt und das stellt deutsche Firmen vor Herausforderungen. Während Teile der Wirtschaft die steigenden Rohölpreise kritisch sehen, könnten erneuerbare Energien dadurch Auftrieb...

Interviews

Business-on.de sprach mit den beiden Business Beratern Christoph Bauer und Sascha Zöller über die Digitalisierung und den Wandel bei den deutschen Unternehmen.

Erfolgsfaktor Digital

Der Digitalverband Bitkom hat angesichts des heutigen Forschungsgipfels einen noch stärkeren Fokus der Innovationspolitik auf das Thema Digitalisierung gefordert und eine entsprechende Finanzierung angemahnt....

News

Perfekte Lösungen für Sachprobleme sind wünschenswert. Perfektion verbessert die Wettbewerbsposition und prägt langfristig das Image hoher Qualität. Perfektionismus ist übertriebenes Streben nach Perfektion, eine...

Lokale Wirtschaft

Um den Innovationspreis Berlin Brandenburg gehen auch in diesem Jahr vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Hauptstadtregion ins Rennen. 70 von insgesamt 100...

News

In ihrem Karriere-Atlas hat die Mittelstands-Jobbörse Yourfirm zehn deutsche Großstädte anhand ihrer Vorzüge für Arbeitnehmer bewertet. Das Städte-Ranking nimmt dabei so vielfältige Faktoren wie...

News

Frau Pennig, Sie plädieren dafür, dass Unternehmen zusätzlich zum Projektmanagement auch ein Konzeptmanagement benötigen. Wie begründen Sie Ihre Meinung?

Marketing

Unternehmen entstehen und verschwinden auch wieder - unabhängig von Größe und Branche. Die aktuellen Entwicklungen im IT-Handel und -Dienstleistungen sowie Medien zeigen auf, worauf...

Anzeige
Send this to a friend