Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzen

Differenzierung von der Konkurrenz: So funktioniert es mit Marketing und Zahlmethoden

In immer kompetitiveren Märkten ist es sowohl für etablierte Firmen als auch Start-ups wichtig, sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Dies geschieht in erster Linie über Dienstleistung oder Produkt – doch heutzutage sind die Märkte voll von gut ausgearbeiteten Angeboten und ganze Industrien unterstützen Unternehmer dabei, Produkte zu entwickeln, welche von den Kunden geschätzt werden.

Pexels / Pexels

Welche Faktoren spielen heute eine Rolle, um sich von der Konkurrenz abzuheben? Ein Blick auf Marketing-Botschaften, Zahlungsmethoden und mehr.

Konkurrenz wird härter

Die Konkurrenz in der Wirtschaft wird härter, was man bereits an den Kennzahlen sieht. So gab es im Jahr 2018 in Deutschland rund 3,279 Millionen steuerpflichtige Unternehmen – ein sehr hoher Wert, der zeigt, dass die Konkurrenz (und damit die Differenzierung) in den meisten Märkten heutzutage hart ist. Auch die Globalisierung tut ihr Übriges. Heute konkurrieren Jungunternehmer nicht nur mit lokalen Firmen, sondern dank des Internets auch mit solchen aus den USA oder China. Immer wichtiger wird daher eine Differenzierung zur Konkurrenz über das richtige Marketing: Wer eine neue Zielgruppe ansprechen möchte, muss die bereits geebneten Marketing-Wege verlassen. Auch ein einfaches Ansprechen der Kunden über Social Media ist nicht mehr genug – das tun immerhin fast alle. Stattdessen sind sogenannte Lifestyle-Kampagnen in der Werbung deutlich effektiver: Hier wird auf den Lebensstil und ein bestimmtes Lebensgefühl der potenziellen Käufer gezielt. Passt dieses Produkt oder diese Dienstleistung zu mir als modernem, jungem, öko- oder modebewusstem Menschen? Wenn ja, wird die Zielgruppe die eigenen Produkte sogar bewusst in ihren Alltag integrieren. Das beste Beispiel einer solchen „Design-Schmiede“ ist der kalifornische Konzern Apple, dessen Produkte perfekt auf den modernen Lebenswandel in Städten zugeschnitten sind.

Durch Zahlmethoden differenzieren

Doch bei Design und Marketing hört es nicht auf: Selbst Zahlungsmittel können heute als Faktor zur Differenzierung genutzt werden. Angebote wie PayPal oder auch Skrill und Neteller sind zwar modern, reichen aber oft nicht aus, um Kunden gezielt anzusprechen; denn inzwischen gehören sie zum Standard. Anders sieht es schon mit neueren Nischen-Zahlungsmethoden wie zum Beispiel Bitcoin aus: Wer Bitcoin besitzt, tut dies meist ganz gezielt auch als Zeichen an die Welt und strahlt damit Selbstbewusstsein und Modernität aus. Kein Wunder also, dass Bitcoin inzwischen als Zahlungsmittel auch in so manchen lokalen Läden verfügbar ist. Und nicht nur das: Auch im Finanzbereich gilt die Kryptowährung als lukrative Anlage. Moderne Apps wie Bitcoin Superstar kaufen und verkaufen sogar automatisiert Bitcoin, um die Profite der Trader zu steigern. Wer als Unternehmen auf diesen hochmodernen Bitcoin-Zug aufzuspringen vermag, erhöht seine Chancen auf Erfolg daher exponentiell. Und selbstverständlich muss beim Thema Zahlungsmittel auch das vorhin bereits erwähnte Apple herhalten: Der Bezahldienst Apple Pay, ebenso wie der Konkurrenzdienst Samsung Pay, mischen die Märkte auf. Inzwischen kennen rund 93 Prozent aller Nutzer Apple Pay zumindest dem Namen nach.

Fazit
In immer konkurrenzlastigeren Märkten ist es schwer, das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung aus der Masse der Anbieter herauszuheben. Gute Produkte sind wichtig, Unternehmen sollten aber auch andere Aspekte des Marketings nicht vergessen: Wer den Lifestyle der Kunden gezielt anspricht oder sich durch Zahlungsmethoden wie Bitcoin differenziert, hat eine deutlich höhere Chance, mit der eigenen Firma langfristig erfolgreich zu werden.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

News

Wir wollen mal eine wenig Licht ins Dunkle bringen. Dazu haben wir uns Expertenbeistand in From von Mirco Recksiek von Bitcoin2Go geholt. Am 09.01.2009...

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Weitere Beiträge

News

Wir wollen mal eine wenig Licht ins Dunkle bringen. Dazu haben wir uns Expertenbeistand in From von Mirco Recksiek von Bitcoin2Go geholt. Am 09.01.2009...

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Fachwissen Vertrieb

Webinare und Online-Meetings ziehen immer mehr in die Unternehmenswelt ein und beschleunigen die Abläufe. Warum ist das so? Es folgt eine Zusammenfassung der 10...

News

Bridgestone, das weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche, arbeitet mit Microsoft zusammen, um ein weltweit erstes Überwachungssystem zur Erkennung von Reifenpannen in Echtzeit...

Interviews

business-on.de sprach mit Jonathan Gschwendner über die Entwicklung im Bereich Tee. Er gibt spannende Einsichten wie z. B. der Kunde seine Kaufgewohnheiten im Laufe...

Finanzen

Unternehmen haben es nicht immer einfach, vor allem dann, wenn es um Import und Export von Gütern mit dem Ausland geht. Solche Entscheidungen sind...

Erfolgsfaktor Digital

So oder so ähnlich kann es für viele Unternehmen aktuell klingen. Oder doch nur ein Wunschdenken? Diese These wollen Sascha Zöller (Cyber-Zölli) und Oliver...

Anzeige
Send this to a friend