Connect with us

Hi, what are you looking for?

Vorsorge

Private Rentenversicherungen im Test – Neun Angebote sind gut

Die private Rentenversicherung ist für viele Menschen ein wichtiger Teil ihrer Altersvorsorge: 19 Millionen Verträge gibt es in Deutschland. Die Untersuchung von Finanztest zeigt: Es kommt darauf an, ein gutes Angebot zu wählen. Allein die Unterschiede bei der garantieren Rente machen über die Jahre mehrere Tausend Euro aus. Der Test hilft, den optimalen Tarif zu finden.

Die private Rentenversicherung ist für viele Menschen ein wichtiger Teil ihrer Altersvorsorge: 19 Millionen Verträge gibt es in Deutschland. Die Untersuchung von Finanztest zeigt: Es kommt darauf an, ein gutes Angebot zu wählen. Allein die Unterschiede bei der garantieren Rente machen über die Jahre mehrere Tausend Euro aus. Der Test hilft, den optimalen Tarif zu finden.

Entschlossene sollten noch 2011 handeln

Wer schon wild entschlossen ist, eine private Rentenversicherung abzuschließen, sollte es noch im Jahr 2011 tun. Denn der Garantiezins für neu abgeschlossene Verträge sinkt ab 2012 von derzeit 2,25 Prozent auf 1,75 Prozent. Das heißt nicht, dass Kunden unbedingt weniger Rente bekommen. Denn zum Garantiezins können Überschüsse hinzukommen. Der Unterschied ist nur: Die Garantie ist sicher, Überschüsse sind es nicht. Trotzdem gilt: Wenn sich Kunden bereits entschieden haben, eine private Rentenversicherung abzuschließen, dann sollten sie jetzt unterschreiben und die höhere Garantie mitnehmen.

Generali, Ergo und ÖSA sind sehr teuer

Je niedriger die garantierte Rente ist, desto mehr zieht der Versicherer für Kosten ab. Sehr teuer sind zum Beispiel die Tarife von Generali, Ergo und ÖSA. Die 37-jährige Modellkundin in der Finanztest-Untersuchung erhält je nach Anbieter eine Zusage zwischen 165 Euro und 188 Euro Monatsrente. Dafür zahlt sie 30 Jahre lang jährlich einen Beitrag von 1 200 Euro. Männer erhalten wegen ihrer durchschnittlich kürzeren Lebenserwartung mehr Rente. Im Fall des ebenfalls 37-jährigen Modellkunden sind es zwischen 178 Euro und 204 Euro. In 25 Jahren Rentenbezug kommen so schon 7 800 Euro Unterschied zusammen.

Eine Wette auf ein langes Leben

Wer nicht damit rechnet, sehr alt zu werden, hat womöglich nichts von einer privaten Rentenversicherung. Bei den getesteten Angeboten muss ein Mann, dessen Rente mit 67 Jahren beginnt, je nach Tarif zwischen 15 und 17 Jahren Rente beziehen – nur um seine Beiträge wieder herauszubekommen. Erst danach kommt er ins Plus. Er ist dann schon mindestens 82 Jahre alt. Dieses Alter erreichen sehr viele Menschen gar nicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren von den 2009 gestorbenen Männern 22 Prozent jünger als 65 Jahre; 33 Prozent waren jünger als 70 Jahre. Eine private Rentenversicherung ist also auch eine Wette auf ein langes Leben.

Überschüsse steigern die Rente

Die Höhe der garantierten Rente ist mit 40 Prozent in das Testurteil von Finanztest eingegangen. Ebenfalls 40 Prozent macht der Anlageerfolg des Versicherungsunternehmens aus. Er ist ein wichtiger Indikator für die künftige Höhe der Rente. Denn je mehr der Versicherer mit dem Kundenguthaben am Kapitalmarkt erwirtschaftet, desto höher ist am Ende die Rente aus Überschüssen. Sie ergänzt die garantierte Rente. Am besten schnitt beim Anlageerfolg die Europa ab. Eindeutiges Schlusslicht ist die Generali. Sie konnte ihren Anlageerfolg seit dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008 nicht verbessern. Doch auch von anderen Unternehmen dürfen die Versicherungskunden bei langfristig niedrigen Zinsen keine hohen Überschüsse erwarten.

Unflexible Verträge bei manchen Versicherern

Den zweitbesten Anlageerfolg im Test verzeichnete die Interrisk. Allerdings: Im Prüfpunkt „Flexibilität“, der 10 Prozent des Qualitätsurteils ausmacht, bekam sie nur ein Mangelhaft. Ähnlich schlecht schnitt hier die Europa ab. Bei beiden Gesellschaften kann der Kunde den geplanten Rentenbeginn nicht auf einen späteren Zeitpunkt hinausschieben. Die Interrisk spielt außerdem nicht mit, wenn ein Versicherter mal schlechter verdient und einige Zeit mit den Beiträgen aussetzen möchte. „Ein Rentenkonzept für eine umfassende Vorsorge“ wirbt die Interrisk für ihre Rentenversicherung. Für Selbstständige mit schwankendem Einkommen muss das wie Hohn klingen. Dies gilt auch für den Werbespruch der Generali: „Der Klügere schließt ab.“ Ihr Angebot war das schlechteste im Test.

Haben Sie weitergehende Fragen zum Thema? Die Finanztest-Experten Theo Pischke und Martin Schulz geben Antwort: am Mittwoch, den 28.09., von 13 bis 14 Uhr im Chat auf test.de. Stellen Sie jetzt schon Ihre Fragen.

Hier gibt’s Tipps zur privaten Rentenversicherung.

 

Stiftung Warentest

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Immobilien

Der Bundesgerichtshof hat in einem aktuellen Beschluss ausgeführt, dass eine angemessene selbstgenutzte Immobilie bei der Berechnung der Leistungsfähigkeit für den Unterhalt der Eltern nicht...

Finanzierung

Neben einer aktiven Altersvorsorge begründen Immobilieninteressenten ihren Kauf zunehmend mit günstigen Finanzierungszinsen. Das ergibt die aktuelle Umfrage "Immobilienbarometer" von Interhyp und ImmobilienScout24. Hier nennen...

Finanzen

Der monatliche Anspruch aus der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) liegt im südlichen Bayern bei 1.169 Euro, der bundesweite Durchschnitt beträgt 1.025 Euro. Hohe Versorgungslücke in...

Immobilien

Die beliebteste Kapitalanlage der Deutschen ist nach wie vor die Immobilie. Wenn man genau hinschaut steckt die Hälfte des Vermögens in "Beton", die meisten...

Bizz Tipps

Wer mit dem Gedanken spielt, sich selbstständig zu machen, braucht nicht nur ein gutes Geschäftsmodell. Auch finanziell warten viele wichtige Entscheidungen auf Existenzgründer. So...

Finanzen

Ein Blick in die Zukunft ist heute gerade für jüngere Generationen leider oft mit großer Unsicherheit verbunden. Befristete Arbeitsverträge, Minijobs oder schwierige Arbeitsmarktsituationen für...

Finanzen

Riester-Rente, Sonderprogramme und vieles mehr – vielen fehlt mittlerweile der Überblick über die Möglichkeiten, sich im Alter effektiv finanziell abzusichern. Auch der Arbeitgeber ist...

Finanzen

Lebensversicherte bei der ERGO (ehemals der Hamburg-Mannheimer), haben Anspruch auf die Rückerstattung nicht ausgezahlter Beträge. Dies hat der Bundesgerichtshof nun entschieden. Die vom Versicherer...

Anzeige
Send this to a friend