Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

Doch Public Viewing für das Champions-League-Finale in München

Jetzt ist es offiziell: es gibt jeweils ein großes Public Viewing für das Champions League Finale am 25. Mai 2013 in der Allianz Arena für 45.000 Personen und auf der Theresienwiese für rund 30.000 Zuschauer.

Jetzt ist es offiziell: es gibt jeweils ein großes Public Viewing für das Champions League Finale am 25. Mai 2013 in der Allianz Arena für 45.000 Personen und auf der Theresienwiese für rund 30.000 Zuschauer.

Die Tickets für das Public Viewing in der Allianz Arena sind kostenlos. Die Abholung der Eintrittskarten ist möglich ab Donnerstag, 16. Mai 2013, ab 10:00 Uhr an den Kassen der Allianz Arena. Pro Person können maximal vier Karten abgegeben werden.  Die Modalitäten für die Ticketvergabe des Public Viewings auf der Theresienwiese werden noch bekannt gegeben. Die Karten kosten ca. 7 Euro.

Das ist das Ergebnis einer Besprechung, zu der Oberbürgermeister Christian Ude und Wirtschaftsreferent Dieter Reiter ins Rathaus eingeladen hatten. Neben Kreisverwaltungsreferent Dr. Wilfried Blume-Beyerle und MVG-Chef Herbert König nahmen auch Polizei-Vizepräsident Robert Kopp sowie Vertreter des FC Bayern und der Allianz Arena an dem Treffen teil.

Die Veranstaltung auf der Theresienwiese soll am 25. Mai um 18.45 Uhr beginnen. Die 80 Quadratmeter große Hauptleinwand wird vor der Bavaria aufgestellt und durch zwei 30-Quadratmeter-Leinwände ergänzt. Der Eintritt beträgt knapp 7 Euro. Der zuständige Bezirksausschuss 2 (Ludwigsvorstadt – Isarvorstadt) hat dem Public Viewing auf der Theresienwiese zugestimmt.

In der Allianz Arena wird das Finale auf den beiden je 100 Quadratmeter großen Anzeigetafeln gezeigt. Wegen der Kapazitätsengpässe durch die Gleisbauarbeiten für die U 6 können allerdings nur die beiden unteren Ränge geöffnet werden. Durch ein attraktives Vor- und Nachprogramm soll der Zuschauerzu- und -abfluss der Allianz Arena zudem entzerrt werden. Für das Arena-Public-Viewing werden im Vorfeld vom FC Bayern kostenlose Eintrittskarten ausgegeben.

Gemeinsam mit der MVG richtet der FC Bayern von den U-Bahn-Stationen Alte Heide und Studentenstadt einen Busshuttle zur Arena ein.

Mit Wartezeiten muss aber gerechnet werden. Aufgrund dieser Situation appelliert die Stadt ausnahmsweise an die Fans, zum Public Viewing in der Allianz Arena mit dem Auto zu kommen und Fahrgemeinschaften zu bilden. Die Arena-Parkgarage verfügt über 11.000 Stellplätze.

Ganz München freut sich auf das Finale

OB Ude: „Ich freue mich, dass wir trotz der extremen Schwierigkeiten durch die Arbeiten an den U 6-Gleisen für die Münchner Fans zum Champions League Finale jetzt gleich zwei attraktive, große Fußballfeste anbieten können, wo sie mit ihrer Mannschaft mitfiebern und hoffentlich auch mitfeiern können.“

Wirtschaftsreferent Reiter: „Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, für die Theresienwiese einen Betreiber zu finden. Gleichzeitig möchte ich mich im Namen aller Fußballfans vor allem beim FC Bayern und unserer MVG, aber auch beim Kreisverwaltungsreferat und der Polizei bedanken, dass sie auch ein Public Viewing in der Allianz Arena ermöglichen. Jetzt drücke ich die Daumen, dass wir nicht nur ein spannendes Finale sehen werden, sondern am Ende auch den zweiten Titel des FC Bayern in dieser Saison feiern können.“

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

Nach dem Debüt im vergangenen Jahr fanden die "EYES & EARS 2019" diesmal am 18. November in München statt – eine bis in die...

News

20.087 Quadratmeter Gesamtbruttogeschossfläche (BGF), 409 Zimmer in zwei Hotels, ein Blockheizkraftwerk zur effizienten Energieversorgung: Gemeinsam mit der Kauderer Konsulting als Projektpartner entwickelt Bauwens auf...

Finanzen

Uneinheitliche Regelungen in der EU, unklare Haftungsfragen, unsichere Unternehmer: Das Umsatzsteuergesetz in Deutschland hat sich bisher für die Betriebe nicht immer von seiner besten...

Marketing News

Dass ein Fußballverein wie ein Unternehmen wirtschaften muss, ist kein Geheimnis. Der Unterschied der zwischen Top-Clubs, die international stark vertreten sind und denjenigen, die...

Lokale Wirtschaft

Rund 580 Einreichungen zu den 19. Internationalen Eyes & Ears Awards: Damit verzeichnet der Medienverband Eyes & Ears of Europe erneut einen Einreichungsrekord. Und...

News

business-on.de hat diverse Start-Ups gefragt, wie wohl Sie sich an ihrem jetzigen Standort fühlen? Darunter auch Stimme von hips-trips.com, wundercurves.de und mehr. Lesenswert wie...

News

Im Vergleich der 15 größten deutschen Städte schließen die Verbraucher aus München die höchsten Kredite ab.

Unternehmen

Tagungen und Seminare sind schon lange ein fester Bestandteil der Ausbildungs- und Arbeitswelt. Mit Orbis macht diese Methode nun den Schritt in die Zukunft...

Anzeige
Send this to a friend