Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Gibt es individuelle Pauschalreisen mit Lifestyle-Qualität?

Das Innovationsmanagement spielt auch im Bereich der Reiseveranstalter eine große Rolle. Hierbei geht es vor allem um Dienstleistungsinnovationen. Diese jedoch sind derart vielfältig, so dass sie sich genau genommen in Management-, Logistik-, Prozess- Produkt- und institutionelle Innovationen unterscheiden lassen müssen.

Barbara Eckholdt / pixelio.de

Es kann festgehalten werden, dass die Innovationstätigkeit bzw. die strukturellen Voraussetzungen für Innovationen je nach Größe des Reiseveranstalters sehr unterschiedlich sein können.

Die großen Reiseveranstalter verfügen aufgrund größerer Ressourcen prinzipiell über gute Voraussetzungen für effizientes Innovationsmanagement. Doch wie sieht es in der Praxis aus?

Lassen sich die theoretischen Überlegungen mit Hilfe von Praxisbeispielen belegen? Der Branchenprimus TUI zeigt momentan ein hohes Innovationstempo und ist gleich in mehreren Bereichen unterwegs. Im Rahmen der neuen 5-Jahres Strategie überarbeitet die TUI die eigene Organisationsstruktur und konzentriert die internen Ressourcen auf zwei große Bereiche. So soll im Rahmen eines Geschäftsmodells, der Markt für standardisierte Pauschalreisen, die vor allem preisgetrieben vermarktet werden, bedient werden. Auf der anderen Seite wird in einem separaten Geschäftsmodell, die wachsende Kundengruppe bedient, die auf Individualität und Lifestyle setzt.

Entwicklung zunehmend zielgruppenspezifischer Hotels

Doch nicht nur in der Organisationsform, sondern auch bei den Produkten lässt sich ein hohes Innovationstätigkeit identifizieren. So hat die TUI bekannt gegeben, dass die eigenen Hotelprodukte weiter ausgebaut werden sollen und die Kapazität von zurzeit 41 zielgruppenspezifischen Hotels auf 136 erhöht werden soll. Diese Produkte zu denen u.a. die Konzepte Sensimar, Puravida und TUI Best Family gehören, entsprechen in besonderer Weise den modernen Kundenbedürfnissen. Die höheren Margen im Vergleich zu herkömmlichen Hotelprodukten sind dabei für die TUI von besonderer Bedeutung im hart umkämpften Reisemarkt.

Auch die zwei anderen großen Player im Reiseveranstaltergeschäft, Thomas Cook und Rewe Touristik, versuchen das Innovationstempo hoch zu halten, um im Kampf um Marktanteile bestehen zu können. So bietet Thomas Cook mittlerweile 6 so genannte Konzeptprodukte, um gezielt die individuellen Bedürfnisse der Gäste befriedigen zu können. Außerdem bietet Thomas Cook diverse zubuchbare Extraleistungen. So kann ein privater Chauffeur, oder auch ein privater Reiseleiter hinzugebucht werden. Man darf gespannt sein, welche Ideen die großen Reiseveranstalter in Zukunft realisieren werden und wie der Markt diese annehmen wird.

„Chillen“ hat für jeden einen eigenen Charakter

Laut aktuellen theoretischen Überlegungen stehen die mittelgroßen Reiseveranstalter, aufgrund von strukturellen Gegebenheiten, als mögliche Verlierer im Rennen um die profitabelsten Innovationen dar. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Können diese Reiseveranstalter tatsächlich im Bereich Innovationen deutlich weniger bieten? Eine interessante Vorgehensweise lässt sich bei den beiden Veranstaltern Schauinsland Reisen und RUF Jugendreisen beobachten. Diese haben auf der ITB 2011 eine Kooperation öffentlich gemacht. Bei der Buchung einer Mallorca Reise aus dem Schauinsland Angebot können mitreisende Jugendliche ihren Urlaub in einem RUF Jugendreisen Hotel verbringen. Die Anreise findet noch gemeinsam statt, danach aber trennen sich dann die Wege. Die Eltern sind zwar in der Nähe, doch können trotzdem Eltern und jugendliche Kinder ihren ganz individuellen Urlaub vor Ort genießen.

Dieses Beispiel zeigt sicher sehr gut, dass trotz aller theoretischen Überlegungen auch mittelgroße Reiseveranstalter in der Lage sind, interessante Innovationen zu realisieren. Man darf gespannt sein, ob diese Kooperation sich letztlich als Erfolg beweist und welche Innovationen in Zukunft mit Hilfe von Kooperationen zustande kommen.

Die 4-advice | Change & Innovation Consulting in Bonn hat sich unter anderem spezialisiert auf Change Management und Innovation Management.

 

Christian Borowski

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

In der Interviewreihe „Erfolgsfaktor - DIGITAL“ sprach Sascha Zöller mit dem Geschäftsführer Hendrik Habermann von „tuete.com“ und „habermann hoch zwei Gmbh“ zum Thema Digitalisierung...

News

Digital-Experten begründen Partnerschaft – Modernes Konzept digitaler Verkaufsförderung trifft auf hohe technologische Anwendungsqualität.

Unternehmen

Große Freude im Münchner IT-Beratungshaus MaibornWolff! Auch in diesem Jahr erreicht das Unternehmen in der Benchmark-Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ nach 2018 wieder den ersten...

News

Mit dem Start der Olympischen Sommer-Spiele in Rio de Janeiro kann Fußball-Deutschland, nach dem grandiosen Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014, wieder...

Buchtipp

Die traditionellen Managementmodelle sind am Ende. Die hohe Innovationsgeschwindigkeit stellt heute ganz neue Anforderungen an Führungskräfte. Manager können diesbezüglich von Jazzern und anderen Künstlern...

Lokale Wirtschaft

Um den Innovationspreis Berlin Brandenburg gehen auch in diesem Jahr vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Hauptstadtregion ins Rennen. 70 von insgesamt 100...

Bizz Tipps

Was Projekte in mittelständischen Unternehmen so stressig macht, sind die vielen Kehrtwendungen mitten im Projekt. Dabei sind die Probleme oft hausgemacht, denn gerade Mittelständler...

Recht & Steuern

Gelangen unternehmensinterne Informationen in fremde Hände, kann das im schlimmsten Fall die Existenz des Unternehmens bedrohen. Trotzdem sind vor allem mittelständische Betriebe oft zu...

Anzeige
Send this to a friend