Connect with us

Hi, what are you looking for?

Buchtipp

Haben Sie auch ein Symbol des Siegers?

Wir leben nicht im Mittelalter. Schade eigentlich. Damals wussten die Menschen noch, wie wichtig Symbole sind. Das moderne Management hat die Fähigkeit, sich der Kraft der Symbole zu bedienen, etwas verlernt, bedauert Klaus Schuster bei business-on.de.

Ruth Rudolph / pixelio.de / pixelio.de

Ich merke das, wenn ich zum Coaching von Übergängen gerufen werde. Wenn zum Beispiel der Geschäftsführer wechselt. Neulich sollte ich eine etwas schwerfällige Übergabe beschleunigen. Der Eigentümer sagte: „Wir wussten, dass es schwierig wird, wenn wir eine Frau zur Geschäftsführerin machen. Aber dass es so schwierig wird …“ Also flog ich hin. An der Rezeption fragte ich die Dame nach dem Büro der Geschäftsleitung: „Dritter Stock, zweite Tür links.“ Ich fuhr hoch: kein Mensch im Vorzimmer, keine Sekretärin. Ich klopfe. Keiner macht auf. Ich bin ratlos.

Die richtige Tür mit dem richtigen Namen

Nach gefühlten zwei Stunden kommt zufällig ein Sachbearbeiter vorbei und sagt: „Wenn Sie die neue Geschäftsführerin suchen: Die sitzt in ihrem alten Büro in der Fertigung.“ Warum das? „Na, weil sie früher Fertigungsleiterin war und nicht mit ihrem ganzen Kram umziehen wollte. Das hätte zu lange gedauert.“ Und als ich ihn frage: „Warum lachen Sie?“ „Weil, wie Sie, laufend Kolleginnen und Kollegen vor der Tür stehen, die das auch noch nicht mitbekommen haben.“ An diesem Punkt hatte ich mein Beraterhonorar bereits verdient.

Dass der „Neue“ eine Sie ist, ist gar nicht das Problem. Die neue Geschäftsführerin ist sehr fachkompetent und erfahren. Aber sie hat wenig Ahnung von der Macht der Symbole. Eine Tür zum „Geschäftsführer“, die verschlossen ist? Kein Wunder, dass der halbe Betrieb stinkig auf „Die Neue“ reagiert, wenn der kritische erste Eindruck derart daneben geht.

Per Handschlag die Krankheitsrate senken

Andere Themen, gleiches Problem: Kostensenkungen. Die Mitarbeiter üben zähneknirschend Lohnverzicht und lesen zwei Wochen später in der Zeitung vom neuen Firmenjet des Vorstands. Okay, die alte Kiste war 20 Jahre alt. Aber hätte man der unseligen Symbolkraft wegen nicht noch vier Wochen mit der Anschaffung warten können? Oder der Handshake: Es gibt tatsächlich eine Studie, die nachweist, dass in Firmen und Abteilungen, in denen der Vorgesetzte seine Leute allmorgendlich per Handschlag begrüßt, die krankheitsbedingte Abwesenheit und die Mitarbeiterfluktuation nur halb so hoch sind wie in Firmen und Abteilungen von Managern und Unternehmern, die keinen Wert auf diese Art von Symbolen legen. Ein Handschlag, der nichts kostet, erspart jährlich viele tausend Euro? Warum handschlagen dann so wenige?

Weil nur wenige die Macht der Symbole kennen. Ach ja, besagte Geschäftsführerin ist inzwischen umgezogen. Sie sitzt nun da, wo sie hingehört. Jetzt läuft das wieder.

 

Klaus Schuster

Anzeige

Die letzten Beiträge

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

News

Sie sind beliebt und gern genutzt: Gutscheine und Rabattcodes haben im Online-Handel einen wichtigen Stellenwert. Doch mittlerweile flattern die Newsletter mit zahlreichen Angeboten täglich...

Finanzen

Wenn es darum geht, ein neues Auto anzuschaffen, ist ein Versicherungsvergleich auf jeden Fall angebracht. Schließlich soll die Autoversicherung nicht übertrieben viel kosten, aber...

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

Weitere Beiträge

Finanzen

Unternehmen haben es nicht immer einfach, vor allem dann, wenn es um Import und Export von Gütern mit dem Ausland geht. Solche Entscheidungen sind...

Lokale Wirtschaft

Der Ölpreis steigt und das stellt deutsche Firmen vor Herausforderungen. Während Teile der Wirtschaft die steigenden Rohölpreise kritisch sehen, könnten erneuerbare Energien dadurch Auftrieb...

Interviews

Sascha Zöller sprach mit Markus Hoischen - Founder und CEO von Brain Orchestra - zu den Themen Digitalisierung, Risikominimierung und Steigerung der Profitabilität.

Interviews

Sascha Zöller sprach mit Simon Schoop - Inhaber und Geschäftsführer der 4-advice - Change and Innovation Consulting GmbH über eine sinnvolle Strategie im Umgang...

Interviews

In der Interviewreihe „Erfolgsfaktor - DIGITAL“ sprach Sascha Zöller mit dem Geschäftsführer Hendrik Habermann von „tuete.com“ und „habermann hoch zwei Gmbh“ zum Thema Digitalisierung...

Unternehmen

Große Freude im Münchner IT-Beratungshaus MaibornWolff! Auch in diesem Jahr erreicht das Unternehmen in der Benchmark-Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ nach 2018 wieder den ersten...

Interviews

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte vor einiger Zeit: „Die Digitalisierung verändert alles“. Das ist auch Tenor vieler Artikel und Berichte zum Thema. Müssen wir also...

IT & Telekommunikation

Mit der Digitalisierung stellen sich neue Herausforderungen für die IT-Sicherheit. Lesen Sie bei über die Rolle die IT-Sicherheit in der Digitalisierung.

Anzeige
Send this to a friend