Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Deutschland dominiert, führt aber nicht

In seinem aktuellen Germany-Special (erscheint Freitag, 14. Juni) stellt das renommierte internationale Wirtschaftsmagazin „The Economist“ Deutschland ein ambivalentes Zeugnis aus: Wirtschaftlich ein Riese, politisch ein Zauderer.

The Economist

In der 15-seitigen Spezialbeilage argumentiert The Economist, dass Deutschland zwar Europas dominierende Wirtschaftsmacht geworden ist, die Frage einer europäischen Führungsrolle aber angesichts der Schatten der Vergangenheit ambivalent betrachtet. Die Frage ist nicht, ob Deutschland Europa in eine bessere Zukunft führen kann, sondern ob es gewillt ist, dies zu tun.

Deutschland sei nicht mehr „der kranke Mann Europas“, als der es 1999 von The Economist bezeichnet wurde. Es ist das größte Geberland in einer Eurokrise, die den Kontinent in Schuldner und Gläubiger geteilt hat. Deutschland genieße folglich einen überproportionalen Einfluss bei Entscheidungen über die Zukunft der Einheitswährung.

Aus historisch nachvollziehbaren Gründen scheut sich Deutschland, die Federführung für Europas Reformagenda zu übernehmen und bevorzugt es stattdessen, mit gutem Beispiel voranzugehen.

Die Autorin des Germany-Specials, Zanny Minton Beddoes, untersucht die Stärken und Schwächen des neuen deutschen Wirtschaftsmodells und argumentiert, dass drei typisch deutsche Eigenschaften das Land in einer „Kleinstaaten-Mentalität“ verharren lassen:

  • Keine erfolgreichen historischen Erfahrungen mit internationalen Führungsrollen
  • Ein fest verwurzelter Glauben in den europäischen Integrationsprozess
  • Das unentwegte Streben nach Stabilität.

Angesichts der Bundestagswahlen am 22. September nähmen deutsche Politiker besondere Rücksicht auf Wähler, die fürchten, dass sich finanzielle Stabilität und der europäische Integrationsprozess gegenseitig ausschließen. The Economist untersucht die innenpolitischen Themen, die den Wahlkampf bestimmen, die Auswirkungen für Europa und Angela Merkels Rolle als wichtigste Politikerin des Kontinents.

The Economist betont, dass Deutschlands Zukunft und seine europäische Führungsrolle fest miteinander verbunden sind. So sehr wie die Zukunft Europas von Deutschlands Prioritäten und Führungsverständnis abhängt, so sehr wird Deutschlands eigene Zukunft von seinem Platz in Europa beeinflusst. Die Zukunft Europas wird nicht nur der Veränderungen wegen, die Deutschland anderen Ländern abverlangt, „Made in Germany“ sein, sondern auch weil das Land sich selber neu erfinden muss.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Lifestyle

Online Casinos sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Teil der Unterhaltungsindustrie geworden. Immer mehr Menschen spielen die traditionsreichen Spiele auf ihren Computern...

Unternehmen

Die Grünwalder Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz gehört auch 2020 zu den besten Kanzleien für den Mittelstand in Deutschland.

News

Online Casinos und viele Anbieter von Sportwetten befinden sich in Deutschland nach wie vor in einer unsicheren Situation. Die Lage ist kompliziert. Bei den...

Interviews

Kristin Scheerhorn ist seit 25 Jahren in einem internationalen Konzern tätig, ist Business Coach und Autorin und wird transformiert. Sie transformiert nicht nur sich...

News

Biohax International aus Schweden expandiert nach Deutschland. Die TeamWorker GmbH aus Köln wird Brand Ambassador und Partner mit dem Ziel weitere Partnerschaften und Kooperation...

News

München, die Hauptstadt Bayerns, ist eine der wohlhabendsten Städte Deutschlands und doch lebt jeder sechste Münchner in Armut. Vereine, wie die Münchner Tafel, arbeiten...

News

Digitalisierungsexperte schärft Fokus auf Kunden. Der Kölner Business Coach Sascha Zöller und die Zukunftsagenten GmbH aus Bergisch-Gladbach beraten Unternehmen ab sofort als Netzwerkpartnerschaft. Ziel...

Recht & Steuern

Die Münchner Steuerberatungskanzlei Weichselgärtner & Brockschmidt ist neues Mitglied der LKC-Gruppe, die ihren Hauptsitz in Grünwald bei München hat. Sie wird zur LKC Weichselgärtner...

Anzeige
Send this to a friend