Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Werbe-Mails schaffen es immer öfter durch Spam-Filter

Das für Millionen von Menschen nervige Problem der unerwünschten E-Mail-Werbung (Spam) verschärft sich offenbar in diesem Jahr, hat eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft (www.eco.de) festgestellt.

Antje Delater / pixelio.de

Der Verband stützt sich dabei auf eine aktuelle Umfrage unter 245 IT-Experten, nach der sich die Spam-Erkennung derzeit wieder verschlechtert gegenüber dem Vorjahr.

„Nachdem vor einem Jahr 62 Prozent der damals befragten Fachleute mit der Erkennung von Spam weitestgehend zufrieden waren, vertreten derzeit nur noch 54 Prozent die Auffassung, dass belästigende Werbung gut genug automatisch erkannt und wegsortiert wird“, erklärt Dr. Kurt Brand, Leiter der eco-Kompetenzgruppe Sicherheit und Geschäftsführer der auf IT-Sicherheitsfragen spezialisierten Pallas GmbH (www.pallas.de). 46 Prozent der aktuell Befragten mahnen Verbesserungsbedarf bei der Erkennung von „E-Müll“ an.

Bedrohungslage im Internet angespannt

Nach Analyse des eco-Verbands hat zwar das Gesamtvolumen an unerwün- schten E-Mails in Deutschland während der vergangenen Jahre merklich abgenommen. Jedoch haben die Werbeversender in der gleichen Zeit eine deutlich höhere Professionalität entwickelt, sodass ihre Aussendungen vermehrt ungehindert durch die Spam-Filter hindurch schlüpfen, erläutert Sicherheitsexperte Dr. Kurt Brand die Zusammenhänge.

Insgesamt bleibt die allgemeine Bedrohungslage in Bezug auf Gefahren aus dem Internet weiterhin angespannt, teilt der eco-Verband mit. 92 Prozent der aktuell befragten Experten erwarten im Laufe dieses Jahr sogar noch eine Zunahme der Gefährdungslage. Sie geben sich damit ängstlicher als 2012 (90 Prozent) beziehungsweise 2011 (85 Prozent). „Der Datenschutz, das
IT-Sicherheitstraining für die Beschäftigten und die Notfallplanung für den Angriff aus dem Internet stellen die wichtigsten organisatorischen IT-Sicherheitsthemen in der deutschen Wirtschaft dar“, sagt Dr. Kurt Brand.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

business-on.de sprach mit Thomas Schmid von der Schmid Werbesysteme GmbH über gute und schlechte Werbung und warum kreative Ideen nicht immer viel Geld kosten...

Messen

Die Medientage München (16.-18. Oktober 2013) beschäftigen sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit dem Thema Mobile und der Frage, welche Auswirkungen die hohe Verbreitung...

News

In den nächsten drei Jahren wird die deutsche Internetwirtschaft jährlich um rund 11 Prozent zulegen. Für das Jahr 2016 liegt der geschätzte Umsatz bei...

Aktuell

Deutschlands Internetwirtschaft wächst bis 2016 jährlich um etwa elf Prozent. In drei Jahren liegt der Umsatz voraussichtlich bei 87,4 Milliarden Euro und 80.000 neue...

Marketing News

Geschichten sind eine der effizientesten Kommunikationsformen, die die Menschheit entwickelt hat. Es werden nicht nur Inhalte generiert, sie werden in Zusammenhänge gestellt, man gibt...

News

Wann liegt eine irreführende Werbung für einen De-Mail-Dienst vor? Hierüber hat kürzlich das Oberlandesgericht Köln eine interessante Entscheidung getroffen.

IT & Telekommunikation

business-on.de-Herausgeber und DREILANDMEDIEN-Geschäftsführer Sascha Baron nutzte jahrelang das Apple iPhone. Nun ist er fremdgegangen und nutzt das Blackberry Q10. Nicht nur weil das Smartphone...

Aktuell

Marketing und Pressearbeit holen gegenüber der Werbung auf. 69 Prozent der Topentscheider aus deutschen Unternehmen sehen eine wachsende Bedeutung des Marketings in den nächsten...

Anzeige
Send this to a friend