Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lifestyle

Der Freistaat schwächelt bei Urlaubern

Nach dem Deutschen Tourismusverband ist Bayern im Inland das beliebteste Urlaubsziel, nach einer bundesweiten Umfrage bleibt der Freistaat aber häufig hinter den Erwartungen der Besucher zurück. Dagegen argumentieren das Wirtschaftsministerium und die Tourismusbranche, dass der Freistaat weiterhin ein gutes Image habe.

Josef T�rk jun. / pixelio.de / pixelio.de

Weit geflogen – aber das Hotel eine Baustelle, das Essen ungenießbar und das Wetter ein Reinfall: Das ist die Horrorvorstellung eines jeden Urlaubers. Da steigt die Lust an Ferien im eigenen Land. Schließlich weiß der heimische Tourist dort, was er bekommt. 

Genau deshalb verblüffen die Zahlen, die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Mittwoch vorlegte: „Keine andere deutsche Urlaubsdestination hat ein besseres Image als die Feriengebiete in Bayern“, heißt es. In Wirklichkeit jedoch erfülle der Freistaat häufig nicht die Gästewünsche.

20 Prozent vermissten Sehenswürdigkeiten – Familienfreundlich? Fehlanzeige!

So wurden nach GfK-Angaben etwa 20 Prozent der Touristen, die sich auf Sightseeing freuten, enttäuscht. Noch schwerer wiegt, dass das Bild von der familienfreundlichen Region offenbar nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt – nur 18 von 46 Prozent fanden es bestätigt. Dabei wirbt die Branche mit dem Slogan „Kinderland Bayern“.

Gastronomie bei Männern beliebter

Insgesamt bleibt der Freistaat nach Angaben der Stiftung für Zukunftsfragen – einer Initiative von British American Tobacco – , die die Befragung von 4.000 Bürgern bei der GfK in Auftrag gegeben hatte, in den Bereichen „Erholungsmöglichkeiten“ und „Gutes Essen“ hinter den Erwartungen zurück. Zudem seien „Abwechslung und Kontrast zum Alltag“ sowie „Bademöglichkeiten“ negativer beurteilt worden als vor Reiseantritt gedacht.

Ganz so trüb ist die Stimmung laut der Studie aber nicht, immerhin besticht die Region in den Punkten „schöne Landschaft“ und „Gastfreundschaft“. 73 Prozent der Urlauber entscheiden sich für Bayern wegen der Vielfältigkeit von Bergpanorama bis Seenlandschaft. Und gut die Hälfte der Befragten ist von der Gastfreundschaft der Bajuwaren überzeugt. Ganz besonders zufrieden sind die meisten Reisenden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und dem Wetter.

Ältere wissen Bayern eher zu schätzen als Jüngere

Der wissenschaftliche Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen, Ulrich Reinhardt, macht auf zwei Besonderheiten bei den Ergebnissen aufmerksam: Ältere finden das Urlaubsziel Bayern grundsätzlich attraktiver als Jüngere, und Männer finden die Gastronomie wesentlich ansprechender als Frauen, die wiederum vor allem die Sauberkeit in Bayern schätzten.

Ministerium sieht Tourismus in Bayern nicht gefährdet

Derweil beunruhigt das schlechte Abschneiden des Freistaats in der Studie weder das Wirtschaftsministerium noch die Tourismusbranche. Im Gegenteil: Die Umfrage zeige, dass Bayern im Bundesvergleich bei Reisenden beliebt sei, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. „Keine andere deutsche Urlaubsregion hat ein besseres Image.“ Fast Dreiviertel der Gäste entschieden sich wegen der Landschaft für den Freistaat, mehr als die Hälfte kämen wegen der Gastfreundschaft. Zudem kritisieren Ministerium und Branche, die Umfrage treffe keine Aussage über die Zufriedenheit der Gäste, da nur die mit Bayern verbundenen Klischees und die Gründe für einen Urlaub in der Region erfragt worden seien. Es sei zu bezweifeln, ob die Ergebnisse überhaupt miteinander in Verbindung gesetzt werden könnten.

 

dapd-bay

Die letzten Beiträge

Lifestyle

Es gibt Menschen, die von sich behaupten können, alles Erdenkliche auf Erden zu wissen – und doch werden sie immer mal wieder eines Besseren...

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Lifestyle

Online Casinos sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Teil der Unterhaltungsindustrie geworden. Immer mehr Menschen spielen die traditionsreichen Spiele auf ihren Computern...

Marketing

Der Einsatz von Videos gehört heute zu den wichtigsten und effektivsten Punkten der digitalen Marketingstrategie von Unternehmen. Der Mensch ist ein visuelles Wesen und...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Marketing

Webinare werden häufig ohne Konzept und Strategie geplant und durchgeführt. Oft sind die Anbieter von Webinaren erstaunt warum die gewünschte Wirkung nicht erzielt wird....

Weitere Beiträge

Unternehmen

Große Freude im Münchner IT-Beratungshaus MaibornWolff! Auch in diesem Jahr erreicht das Unternehmen in der Benchmark-Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ nach 2018 wieder den ersten...

Interviews

Der Freistaat Bayern steht im Vergleich zu anderen Bundesländern an vorderster Stelle – in fast allen Bereichen, ob Bevölkerungszuwachs, Kaufkraft oder Immobilienpreise. Der Trend...

News

Die Aufsichtsratsvorsitzenden der börsennotierten und voll mitbestimmungs-pflichtigen Unternehmen in Bayern lehnen die von der Bundesregierung geplante gesetzliche Frauenquote mehrheitlich ab.

Golf-on

Unter dem Motto „Bavaria meets Brasil“ jährt sich zum 15. Mal die Clean Winners Charity, die vom 11. bis 13. Juli 2014 im Hartl...

Interviews

Dr. Volker Braunstein ist 41 Jahre und Seniorpartner und selbstständig leitender Arzt der Sportsclinic Germany in München.

Interviews

Martín Polo Villafán ist Geschäftsinhaber der Sprachschule Aktiv München und business-on.de hat Ihn zu seiner Einstellung zu Bayern und im speziellen zu München befragt.

Interviews

Die Designerin Lola Paltinger führt seit 1999 gemeinsam mit ihrer Mutter, der Couture-Schneiderin und Designerin Brigitte Paltinger, ihr eigenes Dirndl-Maßatelier in der Münchner Innenstadt.

Interviews

business-on.de sprachmit dem Standortleiter der Kloepfel Consulting GmbH Herrn David Riedl über sein Bezug zu Bayern und den Standort München.

Send this to a friend