Connect with us

Hi, what are you looking for?

München meint...

Privatinsolvenz – Schuldenfrei schon nach drei Jahren?

Bayerns Justizministerin Beate Merk begrüßt die aktuell diskutierte Verkürzung der Frist für Schuldenfreiheit in der Verbraucherinsolvenz auf drei Jahre. Eine Vorraussetzung dafür seien jedoch „Klare Bedingungen“.

Bayerns Justizministerin Beate Merk begrüßt die aktuell diskutierte Verkürzung der Frist für Schuldenfreiheit in der Verbraucherinsolvenz auf drei Jahre. Eine Vorraussetzung dafür seien jedoch "Klare Bedingungen".

Bisher war dieser Schuldenschnitt erst nach sechs Jahren
Schuldenfreiheit möglich. Dies könnte sich nun auf eine Dauer von drei Jahren verkürzen, wenn sie ein Viertel ihrer Schulden abzahlen. „Das gibt Schuldnern Anreiz, Kräfte zu bündeln und ihre Schulden abzubezahlen, um so schneller aus der Schuldenfalle zu kommen.“ Außerdem schließe man sich auf diese Weise an den europäischen Rechtsraum an, in dem größtenteils erheblich kürzere Fristen gelten als in Deutschland.

Schuldenfreiheit keinesfalls zum Nulltarif

„Eines muss aber klar sein: Die Reform darf nicht dazu führen, dass Sparsamkeit sich nicht mehr lohnt und eine Kultur des Schuldenmachens einkehrt, weil man sich sicher sein kann, dass die Karten nach drei Jahren ohnehin neu gemischt werden“, so Merk. Merk widersprach daher den Gegnern der 25 Prozent-Hürde. Merk: „Wer ein Viertel seiner Schulden nicht zahlen kann, verliert deswegen nicht seine Chance, schuldenfrei zu werden, sondern für den bleibt es schlicht bei der „alten“ Sechs-Jahresfrist.“ Und wenn er es schaffe, die Kosten des Verfahrens zu begleichen, verkürze sich diese auf fünf Jahre.

„Damit wird sichergestellt, dass jeder eine realistische Chance hat. Aber die gibt es nicht zum Nulltarif. Nur wer sich anstrengt, darf auf baldige Schuldenfreiheit hoffen!“

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Interviews

Josua Kohberg ist Inhaber, Geschäftsführer der Kosys GmbH und Neurowissenschaftler und erläutert im Espresso-Interview die Möglichkeiten der Digitalisierung und welchen Einfluss diese auf unser...

Interviews

Hermann Scherer gab business-on.de ein Interview zu seinem neuen Buch "Fokus! - Provokative Ideen für Menschen, die was erreichen wollen". Dieser Untertitel ist bereits...

Immobilien

Kaum ein anderes Bauvorhaben auf dem Markt kann hinsichtlich seiner Lage derart punkten wie die IsarDocks. Die Eigentumswohnungen werden in einem bunten, lebendigen Trendviertel...

News

Frau Pennig, Sie plädieren dafür, dass Unternehmen zusätzlich zum Projektmanagement auch ein Konzeptmanagement benötigen. Wie begründen Sie Ihre Meinung?

Recht & Steuern

Kündigt eine Bank den Kreditvertrag, verlangt sie neben ausstehenden Raten und Restschuld Verzugszinsen und zusätzlich eine Vorfälligkeitsentschädigung. Immer häufiger reichen Hausverkauf oder Zwangsversteigerung jedoch...

IT & Telekommunikation

Zum Auftakt der CeBIT hat der Hightech-Verband BITKOM seine neue Prognose für das Wachstum des deutschen ITK-Marktes bekanntgegeben. Der Umsatz mit Informationstechnologie, Telekommunikation und...

Lokale Wirtschaft

Das traditionsreiche Unternehmen aus dem fränkischen Kronach erwartet nun einen Umsatzrückgang und einen Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von rund 20 Millionen Euro,...

News

Wegen des Verdachts millionenschweren Steuerbetrugs haben Staatsanwälte, Steuerfahnder und Polizisten mehrere Büros der HypoVereinsbank durchsucht. Die Bank bestätigte damti einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen...

Anzeige
Send this to a friend