Connect with us

Hi, what are you looking for?

Experten-Wissen

Gender Sales – Verkaufen Sie doch mal an Adam und Eva!

Verkaufen ist Handwerk – und zugleich eine Kunst. Fast jeder, der verkauft, ist heute gut geschult. Allerdings wurde das Gros aller Verkaufstechniken von Männern für männliche Verkäufer mit dem Fokus auf männliche Kunden entwickelt. Was aber wissen Männer darüber, wie Kundinnen Ihre Kaufentscheidungen fällen?

Verkaufen ist Handwerk – und zugleich eine Kunst. Fast jeder, der verkauft, ist heute gut geschult. Allerdings wurde das Gros aller Verkaufstechniken von Männern für männliche Verkäufer mit dem Fokus auf männliche Kunden entwickelt. Was aber wissen Männer darüber, wie Kundinnen Ihre Kaufentscheidungen fällen?

Und umgekehrt – was wissen Frauen darüber, wie und wann Kunden kaufen?

Kundinnen und Kunden kaufen völlig unterschiedlich ein. Sie kaufen unterschiedliche Produkte und bewegen sich unterschiedlich durch reale und virtuelle Geschäftsräume, weil sie separate Ziele verfolgen, verschieden denken und unterschiedlich schauen. Was sie vor allen Dingen brauchen, ist eine Verkaufsberatung, die auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Das bedeutet: Frauen wollen wie Frauen und Männer wollen wie Männer kommunizieren .

Gender Sales ist das Verkaufsprinzip, mit dem endlich auch die Beratungsgespräche zwischen Verkäufern und Kundinnen sowie zwischen Verkäuferinnen und Kunden in höchstem Maße gelingen.

3 Tipps für das Verkaufen an Eva

  1. Planen Sie beim Erstgespräch 50 Prozent mehr Zeit für Eva. Das weibliche Kaufinteresse entwickelt sich über einen längeren Zeitraum als das von Männern.
  2. Gestalten Sie das Produkt, wann immer es geht, gemeinsam mit Ihrer Kundin. So nimmt sie Besitz davon. Sorgen Sie für sinnliche Informationen. Eine Frau erfährt durch eine Berührung mit dem Produkt oft mehr als durch einen Fachvortrag.
  3. Vermeiden Sie Fachwissen-Wettstreite. Wettbewerbssituationen wirken auf Männer belebend. Für Frauen sind Konkurrenz und Konflikte ein Albtraum.

3 Tipps für das Verkaufen an Adam

  1. Verkäuferinnen sollten das Sprechdenken männlichen Kunden gegenüber während der Präsentation um jeden Preis vermeiden. Männer halten sprechdenkende Frauen für fachlich inkompetent.
  2. Beschränken Sie sich auf die Argumente, die die Anforderungskriterien des Kunden ansprechen. Weniger ist bei Adam manchmal mehr. Unterbreiten Sie ihm zwei, höchstens drei Angebote.
  3. Nehmen Sie Bedenken und provokative Fragen nicht persönlich. Es ist (s)ein Spiel. Wenn er mit Ihnen pokern will, hat er Sie als Verkaufsprofi akzeptiert. Bedenken beweisen sein ernsthaftes Kaufinteresse. Spielen Sie Ihre guten (Produktkenntnis-) Karten gekonnt aus.

 

Vivien Manazon

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

Marketing

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Marketing

Der Einsatz von Videos gehört heute zu den wichtigsten und effektivsten Punkten der digitalen Marketingstrategie von Unternehmen. Der Mensch ist ein visuelles Wesen und...

Fachwissen

Bewertungen und Optimierungen von Texten und Sprache auf ihre Wirksamkeit hin, waren in der Vergangenheit immer subjektiv und mit dem Einfluss menschlicher Emotionen verbunden....

Marketing

Webinare werden häufig ohne Konzept und Strategie geplant und durchgeführt. Oft sind die Anbieter von Webinaren erstaunt warum die gewünschte Wirkung nicht erzielt wird....

Fachwissen Vertrieb

Webinare und Online-Meetings ziehen immer mehr in die Unternehmenswelt ein und beschleunigen die Abläufe. Warum ist das so? Es folgt eine Zusammenfassung der 10...

Finanzen

In immer kompetitiveren Märkten ist es sowohl für etablierte Firmen als auch Start-ups wichtig, sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Dies geschieht in erster...

Experten auf business-on.de

Oliver Bestier ist Vertriebsexperte und der erste Ansprechpartner wenn es darum geht, sein Produkt oder seine Dienstleistung auf einfachste Art und Weise zu verkaufen.

Interviews

business-on.de sprach mit Jonathan Gschwendner über die Entwicklung im Bereich Tee. Er gibt spannende Einsichten wie z. B. der Kunde seine Kaufgewohnheiten im Laufe...

Anzeige
Send this to a friend