Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Google und klassische Medien bei Lesern gleich auf?

Menschen vertrauen Suchmaschinen im Internet mittlerweile genauso viel wie traditionellen, angestammten Medien. Das Vertrauen in Social-Media-Plattformen sei hingegen vergleichsweise deutlich schwächer ausgeprägt.

Dieter Sch�tz / pixelio.de / pixelio.de

Zu diesen Ergebnissen kommt die internationale Studie „Trust Barometer“ des Marktforschungsunternehmens Edelman Berland http://edelmann.com . Insgesamt wurden rund 30.000 Personen in 26 Ländern zu ihrem Vertrauen gegenüber unterschiedlichen Medientypen befragt.

Jan Krone, Medienexperte von der FH St. Pölten http://fhstp.ac.at , hält den Vergleich im Gespräch mit pressetext allerdings für problematisch. Man könne Suchmaschinen und soziale Medien nicht mit klassischen Medien vergleichen. „Google ist ein mediennaher Servicedienstleister, stellt aber keine eigenen Inhalte zur Verfügung und hat deshalb mit Massenmedien nichts zu tun.“ Ähnliches gelte für Facebook, das ein Kommunikationskanal, aber kein Medium sei, so der Experte.

Vertrauen weltweit gewachsen

Laut der Studie ist in diesem Jahr das Vertrauen in Medien gegenüber 2012 von 52 auf 57 Prozent leicht angestiegen. Weltweit vertrauen 58 Prozent der Befragten klassischen Medien. Interessant dabei ist, dass dieser Wert in den Industrienationen bei 51 Prozent liegt, während die traditionellen Medien in Entwicklungs- und Schwellenländern auf 65 Prozent kommen. Auch Internet-Suchmaschinen wie Google werden von 58 Prozent der Weltbevölkerung als vertrauenswürdig eingeschätzt. Die Kluft zwischen den beiden Länderkategorien ist hier noch tiefer. In westlichen Industriestaaten vertrauen nur 47 Prozent Google und Co. In den weniger entwickelten Regionen der Welt liegt das Vertrauen bei 71 Prozent.

Dieses globale Ungleichgewicht in der Bewertung von Nachrichtenkanälen zieht sich durch sämtliche Medientypen.

Vergleichsweise schlecht kommen dabei soziale Medien weg und liegen in Sachen Vertrauenswürdigkeit noch hinter Firmenwebseiten und Blogs. Plattformen wie Facebook vertrauen laut Trust Barometer weltweit nur 41 Prozent. In Industriestaaten sind es sogar nur 26 Prozent. Auffällig ist zudem, dass Medienkonsumenten ab einem Alter von 45 Jahren Medien im Allgemeinen skeptischer gegenüberstehen als Jüngere.

Quelle und weitere Informationen: Pressetext.com

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Aktien, Fonds und ETFs haben sich in Zeiten der Niedrigzinsen als beinahe alternativlose Möglichkeit für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau herausgestellt. Inzwischen besitzen auch...

News

Das sind die Auswirkungen auf Wirtschaft und Unternehmen! Der Trend zum intelligenten Handy ist nach wie vor ungebrochen: Ganze 89 Prozent der Deutschen besitzen...

News

Das letzte Jahr war auf allen Ebenen turbulent: Die Digitalisierung wurde maßgeblich vorangetrieben, auch Unternehmen mussten sich flexibel zeigen und interne sowie externe Prozesse...

Lifestyle

Um im Geschäftsleben Erfolg haben zu können, braucht es, wie man oft hört, vor allem Vitamin B. Doch Beziehungen sind längst nicht alles, um...

Finanzen

Mittlerweile gibt es online sowie offline eine Vielzahl von unterschiedlichen Zahlungsmethoden, mit denen Kunden ihre gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bezahlen können. Für Händler und...

News

Die Zukunft ist kreativ – auch im Business. Insbesondere gilt diese Maxime für Neugründer, Start-ups und Freelancer, die in den vergangenen Jahren immer mehr...

Weitere Beiträge

News

Sacha Zöller und die NFC21 GmbH gehen eine strategische Partnerschaft mit dem Ziel ein, individuelle, maßgeschneiderte und haptische Kundenkommunikationslösungen anzubieten.

Interviews

Kristin Scheerhorn ist seit 25 Jahren in einem internationalen Konzern tätig, ist Business Coach und Autorin und wird transformiert. Sie transformiert nicht nur sich...

Interviews

Sascha Zöller sprach im Rahmen seiner Interviewreihe "Erfolgsfaktor - DIGITAL" mit dem Vertriebstrainer und Keynote Speaker Oliver Bestier um die Auswirkungen der Digitalisierung im...

Interviews

Sascha Zöller sprach mit Markus Hoischen - Founder und CEO von Brain Orchestra - zu den Themen Digitalisierung, Risikominimierung und Steigerung der Profitabilität.

Erfolgsfaktor Digital

Digitalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch, jeder von uns hat eine eigene Definition was genau Digitalisierung bedeutet. Sascha Zöller möchte Menschen...

Erfolgsfaktor Digital

Digitalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch, jeder von uns hat eine eigene Definition was genau Digitalisierung bedeutet. Sascha Zöller möchte Menschen...

IT & Telekommunikation

Von IoT, also dem Internet der Dinge, hat durch die Medien mittlerweile ziemlich jeder schon einen Kontaktpunkt gehabt. Doch was bedeutet das überhaupt und...

Aktuell

Die Medien haben in den vergangenen Tagen über einen beschädigten Tesla berichtet, den Sixt von dem gewerblichen Vermieter Elektromotron gemietet und an einen industriellen...

Anzeige
Send this to a friend