Connect with us

Hi, what are you looking for?

Bizz Tipps

Vorsicht, Weihnachtsgeschenk!

Viele Unternehmer verschicken in den nächsten Tagen wieder Geschenke an Geschäftspartner. Was harmlos klingt, kann sowohl den Beschenkten als auch den Absender in Bedrängnis bringen. Die Grenze zwischen einer kleinen Aufmerksamkeit und versuchter Bestechung ist fließend.

R.Rudolph / pixelio.de

„Es gibt keine genauen gesetzlichen Vorgaben, ab wann ein Geschenk als Bestechung gilt“, sagt Walter Schlegel, Compliance-Experte vom TÜV Rheinland. Bestechlichkeit und Bestechung sind im Geschäftsverkehr verboten. Im schlimmsten Fall droht eine Freiheitsstrafe.

Grundsätzlich gilt: Geschenke sind unproblematisch, sofern sie sich im üblichen Rahmen bewegen.„Natürlich wird man zum Beispiel den Geschäftsführer eines Unternehmens anlässlich einer Weihnachtsfeier nicht in die Frittenbude einladen, sondern in ein Restaurant“, erklärt Schlegel. Erhalten alle Mitarbeiter eine Flasche Wein, muss niemand Konsequenzen fürchten. Anders sieht es aus, wenn nur der Entscheider ein Geschenk bekommt und der Absender erwartet, künftig bevorzugt behandelt zu werden.

Vorsicht ist bei teuren Präsenten wie einer Reise oder gar Bargeld geboten. „Im Zweifel sollte man solche Geschenke dankend ablehnen oder zurückgeben“, rät der Experte. Das gilt auch für Geschäftsbeziehungen mit dem Ausland. „Großbritannien und die USA haben Gesetze beschlossen, die auch eine Strafverfolgung im Ausland ermöglichen“, warnt Schlegel.

Regeln festlegen

Unternehmen sollten klare interne Regeln aufzustellen, was erlaubt ist. zum Beispiel eine Obergrenze für Weihnachtspräsente, etwa bis zu zehn Euro. Eine weitere Maßnahme ist, die Regeln arbeitsrechtlich verbindlich einzuführen. „Die Mitarbeiter müssen darüber unterrichtet und das Thema soll in Schulungen behandelt werden. So kann sich niemand herausreden, dass er nichts von den Compliance-Bestimmungen gewusst habe.“

 

pte

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Geschenkezeit ist zu Weihnachten nicht nur unter dem Tannenbaum, sondern auch im Büro. Weil auch Kleinigkeiten eine positive Beeinflussung zum Ziel haben können, müssen...

Aktuell

Weil die Gefahr von Cyber-Angriffen wächst, werden Unternehmen und Öffentliche Hand 2015 verstärkt in IT-Sicherheit investieren müssen. Daneben rücken Lieferanten und Medizin-Geräte zunehmend ins...

Buchtipp

Glühwein, gut gelaunte Menschen, positive Atmosphäre – im Schwung einer betrieblichen Weihnachtsfeier kommt es schon einmal vor, dass Mitarbeiter ihre Prinzipien über Bord werfen....

Aktuell

Auf einer schneeweißen Piste mit dem Schlitten ins Tal zu sausen - für viele gehört das zum Winter dazu wie klirrende Kälte. Rodelfans sollten...

Aktuell

Jetzt häufen sich in den Unternehmen wieder die Weihnachtsfeiern im Kollegenkreis. Ob bei solch einer Veranstaltung im Falle eines Unfalls der Schutz der gesetzlichen...

Unternehmen

Im Fokus der Diskussion des Außenwirtschaftsausschusses der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) bei der Firma Kannegiesser in Vlotho am 15.10.2013 stand Russland....

Aktuell

Mehr als 80 Prozent aller Unternehmen sind nicht professionell gegen Wirtschaftskriminalität geschützt. Das geht aus der aktuellen Studie "Das Unternehmen als Opfer von Wirtschaftskriminalität"...

News

Nach der dritten EU-Führerscheinrichtlinie verliert die Fahrerlaubnis im nächsten Jahr ihre lebenslange Gültigkeit. Alle Führerscheine, die ab dem 19. Januar 2013 von den Behörden...

Anzeige
Send this to a friend