Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzen

Experten liefern realistische Richtgröße

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, sollte wissen, was das Objekt wert ist. Preisvergleiche in Zeitungen oder Internet helfen dabei wenig, da selbst bei gleicher Lage Erhaltungszustand und Ausstattung meist unterschiedlich sind. Auch vorhandene Wertgutachten sind wegen ihres oft fortgeschrittenen Alters häufig nur bedingt aussagekräftig.

pixelio.de/Ernst Rose

„Wer den Objektwert genau wissen möchte, muss ein aktuelles Verkehrswertgutachten erstellen lassen“, erklärt Robert Anzenberger, Vorstand des Immobiliendienstleisters PlanetHome AG. Dabei ermittelt ein geprüfter Gutachter den Verkehrswert der Immobilie – also den Preis, den der Verkäufer derzeit real am Markt erzielen kann. Exakte Wertgutachten erstellen zum Beispiel Mitglieder von Gutachterausschüssen in Städten und Gemeinden, aber auch der TÜV und die Dekra sowie von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige. Die Gebühren für eine Hausbewertung sind abhängig vom ermittelten Verkehrswert. Für Verkäufer können sich die Ausgaben schnell lohnen: Denn erstens können Wertgutachten vor einer zu niedrigen Bewertung der Immobilie schützen. Zweitens kann der Verkäufer versuchen, die Ausgaben über den Verkaufspreis wieder hereinzuholen. 

Gutachten beugt Streitigkeiten vor

Eine wichtige Funktion können Wertgutachten bei Vermögensstreitigkeiten einnehmen. Gibt es beispielsweise bei Erbschaften mehrere Erben, kann es schnell zu unterschiedlichen Vorstellungen über den Wert einer Immobilie und um die Vermögensaufteilung kommen. Schließlich muss der Haupterbe die anderen Erben auszahlen. Das gleiche Problem kann bei Ehescheidungen auftreten, etwa wenn beide Partner unterschiedliche Ansichten über den Stand des gemeinsamen Familienvermögens haben. Ein Immobiliengutachten kann für Ehegatten, Anwälte und das Familiengericht wichtige Anhaltspunkte liefern. Allerdings sollten Auftraggeber bedenken, dass die ermittelten Werte nicht auf ewig gelten. Der Zustand des Objekts kann sich mit der Zeit verschlechtern. Auch die Lage kann wechselhaft sein, etwa wenn eine neue Straße gebaut oder ein Gewerbegebiet in der näheren Umgebung errichtet wird.

Maklereinschätzung praktisch genauso gut

Ist eine exakte Wertermittlung nicht erforderlich oder genügt dem Verkäufer ein grober Orientierungswert, können Makler gute Hilfestellung leisten. „Makler erstellen zwar keine besiegelten Gutachten. Doch professionelle Vermittler kennen die Bedingungen und das Preisgefüge vor Ort und sind in der Lage, eine realistische Markteinschätzung als Verhandlungsbasis zu bestimmen“, erläutert Immobilienexperte Robert Anzenberger. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, ist daher bei einem professionellen Immobilienberater gut beraten. Dieser kümmert sich mit einem Rundum-Service um alle Dinge des Immobilienverkaufs: Von der Verkaufswertermittlung über die Erstellung einer Vermarktungsstrategie bis hin zum Aufsetzen des Kaufvertrages und der Begleitung zum Notartermin.

 

PlanetHome

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im Juni 2017 Waren im Wert von 16,5 Milliarden Euro exportiert.

News

328 nordrhein-westfälische Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes stellten im Jahr 2015 Möbel im Wert von 6,3 Milliarden Euro her.

News

Diesmal - Stichtag: 10. Oktober - ist es der internationale Welthundetag, der die Statistiker des Landes auf den Plan ruft. Ihre Ergebnisse:

News

Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Inhalte im Internet steigt. 36 Prozent der Internetnutzer haben in den vergangenen 12 Monaten für Nachrichten oder andere journalistische Inhalte...

Immobilien

Das gemeinnützige Online-Verbraucherportal Finanztip hat die wichtigsten Argumente zur Frage „Mieten oder kaufen?“ zusammengestellt für Business On.

Finanzen

Niedrige Zinsen und steigende Immobilienpreise begünstigen den Haus- oder Wohnungserwerb und führen offenbar zu mehr Selbstvertrauen bei den Kaufinteressenten. Mehr als die Hälfte aller...

Aktuell

Viele Deutsche träumen vom Eigenheim. Ob der Immobilienkauf eine sinnvolle Alternative zum Mieten ist, prüft der Mieten-Kaufen-Rechner von immowelt.de.

Anzeige
Send this to a friend