Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

IT- Investitionen steigen weltweit trotz schwächerer Konjunktur

Die weltweite Nachfrage nach Informationstechnologie (IT) steigt trotz der allgemeinen konjunkturellen Turbulenzen kräftig. Nach aktuellen Daten des Marktforschungsinstituts EITO wächst der IT-Weltmarkt im Jahr 2008 voraussichtlich um 5,2 Prozent auf 963,5 Milliarden Euro.

BITKOM e.V.

Einen regelrechten Boom erleben die aufstrebenden Volkswirtschaften China, Indien und Russland mit Wachstumsraten zwischen 17 und 18 Prozent. „Die konjunkturelle Abschwächung der Weltwirtschaft hat den Umsatz im Hightech-Sektor bisher kaum beeinträchtigt“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. Befürchtungen, die internationale Finanzkrise und die steigenden Rohstoffpreise könnten die IT-Investitionen stark dämpfen, haben sich demnach bislang nicht bestätigt. Für das Jahr 2009 rechnet EITO mit einem Wachstum des globalen IT-Marktes von 5,6 Prozent. Dann könnte der weltweite Umsatz mit Computern, Software und IT-Dienstleistungen erstmals die Marke von einer Billion Euro knacken.

Sehr dynamisch entwickeln sich im laufenden Jahr die drei globalen Hauptabsatzmärkte. In der Europäischen Union wachsen die IT-Umsätze im Jahr 2008 um 4,2 Prozent auf 311,1 Milliarden Euro. Wachstumstreiber sind hier die neuen EU-Mitglieder wie Polen, Tschechien oder Rumänien, die noch Nachholbedarf beim Ausbau ihrer IT-Infrastruktur haben. Im kommenden Jahr wird das Wachstum in der EU mit 4,1 Prozent voraussichtlich auf einem ähnlichen Niveau liegen. In Japan legt der Markt nach der EITO-Prognose 2008 um 4,0 Prozent auf 127,7 Milliarden Euro zu. Selbst in den USA zeigen sich keine echten Bremsspuren. Der IT-Umsatz in den Vereinigten Staaten steigt 2008 um 3,7 Prozent auf 345 Milliarden Euro. Mit einem Zuwachs von 4,4 Prozent auf 360 Milliarden Euro nimmt der US-Markt 2009 wieder richtig Fahrt auf. „Der weltweite IT-Markt wird insbesondere von steigenden Ausgaben für Software und IT-Services angetrieben“, sagte Scheer. Der Software-Markt legt 2008 weltweit voraussichtlich um 6,7 Prozent auf 185 Milliarden Euro zu und der Markt für IT-Dienste um 6,0 Prozent auf 476 Milliarden Euro.

Mit Abstand am stärksten steigt die Nachfrage derzeit in China, Indien und Russland – allerdings auf einem geringeren absoluten Niveau als in den führenden Industriestaaten. In China wächst der IT-Markt im Jahr 2008 laut EITO um 17,8 Prozent auf 39,1 Milliarden Euro. In Indien legt der Umsatz um 17,2 Prozent auf 18 Milliarden Euro zu und in Russland um 17,5 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro. Auch im kommenden Jahr werden diese Staaten nach den aktuellen Vorhersagen das Wachstumstempo beibehalten.

 

BITKOM e.V.

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Der großen Mehrheit der Unternehmen in Deutschland drohen in wenigen Monaten Millionen-Bußgelder. Am 25. Mai 2018 müssen nach einer zweijährigen Übergangsfrist die Vorgaben der...

Aktuell

Mobile-Banking scheint das Online-Banking am PC oder Notebook allmählich abzulösen. Das legt eine Befragung des Digitalverbandes Bitkom e.V. nahe. Danach greift inzwischen jeder zweite...

Karriere

Indeed-Analyse: 90 Prozent aller ausgeschriebenen Jobs der Gaming-Industrie finden sich in drei deutschen Städten - Auch Nicht-Informatiker werden gesucht.

News

Lieferung bis an die Haustür, Öffnungszeiten rund um die Uhr und ein Service mit dem gewissen Extra: Die Erwartungen der Kunden an die Händler...

IT & Telekommunikation

Der Mangel an IT-Experten verschärft sich. Derzeit gibt es in Deutschland 51.000 offene Stellen für IT-Spezialisten, das entspricht einem Anstieg um fast 20 Prozent...

Reisen

Das Pamir-Gebirge in Tadschikistan gehört zu den letzten unberührten Naturwundern dieser Welt. Um Endverbraucher und Reiseprofis über die Highlights im kleinsten Land Zentralasiens zu...

Karriere

Die Beschäftigung in einem Start-up kann eine reizvolle Herausforderung sein. Oft bieten Gründer zusätzliche Vorteile wie eine Beteiligung am Unternehmen. Das Einstiegsgehalt kann allerdings...

Lokale Wirtschaft

Zum Ende des Sommers zeigen sich die Unternehmen im Kreis Gütersloh in guter Verfassung. Zu diesem Ergebnis kommt die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu...

Anzeige
Send this to a friend