Connect with us

Hi, what are you looking for?

Buchtipp

Wie die Menschen in der Zukunftsschmiede leben

Das Silicon Valley mit seinen Entrepreneuren gilt vielen Deutschen als erfolgreiches Vorbild. Alexandra Wolfe, Reporterin des „Wall Street Journal“ nimmt in ihrem Buch die Leser mit auf eine Reise durch das „Tal der Götter“. Sie zeigt den Lebensstil der Menschen, die im Silicon Valley leben und arbeiten.

Plassen Verlag

Lebensstil zwischen Arbeitswut und Jugendlichkeit

Die Autorin gestattet einen Blick hinter die Kulissen des Valleys. So begleitet Sie zum Beispiel John Burnham, der sich auf ein Stipendium von Peter Thiel, Milliardär und Tech-Legende, bewarb und angenommen wurde. Ihn treibt die Vision, seltene Erze aus Asteroiden im Weltall abzubauen. Burnham leidet am Asperger-Syndrom. Das ist aber im Valley kein Hinderungsgrund, um Karriere zu machen. Ganz im Gegenteil. Bei der Einstellung im Valley werden nicht selten Kandidaten mit einer Sprachstörung eingestellt. Sie gelten als motivierter. Nur zu alt dürfen sie nicht sein. Jeder bemüht sich im Valley, möglichst jung auszusehen und jung zu bleiben. John Burnham stellt fest, dass es seine Idee bereits gibt. Andere Unternehmen arbeiten ebenfalls bereits daran. Deswegen muss er sein Geschäftsmodell überarbeiten. Wolfe begleitet unter anderem seine Entwicklung und schildert dabei die permanente College-Atmosphäre des Valleys.

Nah dran am Geschehen

Von den negativen Begleiterscheinungen des Valleys erfährt der Leser allerdings wenig. Die jungen Leute leben auch deshalb in Wohngemeinschaften, weil sie zu wenig verdienen, um die Mieten und Lebenshaltungskosten im Valley tragen zu können. Kein Wort erfährt der Leser über die, die einfach zu alt sind, um noch weiter Jobs in den vom Jugendlichkeitswahn beseelten Technikunternehmen zu finden. Die Protagonisten des Buches, die scheitern, haben eine Alternative. Sie gehen an ihr College zurück.

Management-Journal-Fazit: Endlich ein Buch über das Silicon-Valley, das diesen besonderen Landstrich nicht permanent zum Vorbild für die deutsche Wirtschaft erhebt. Stattdessen eine glaubwürdige Schilderung der dortigen Lebenswelt.

Das Buch: Alexandra Wolfe: „Das Tal der Götter“, Plassen, ISBN  978-3-86470-489-5

 

SLA / www.Management-Journal.de

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Lifestyle

Im dritten Artikel der Kolumne von Be4Fit "Sexy over forty" zeige ich anhand einer Studie (von CareerBuilder) auf, was die tägliche Arbeit und Zeiteinteilung...

Anzeige
Send this to a friend