Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing

Kleine Marketingetats erfordern besonders viel Kreativität

In kleinen und mittleren Unternehmen fehlen oft große Marketingetats. TV-Spots, Radiowerbung oder massenhafte Postwurfsendungen sind für Einzelkämpfer und regionale Dienstleister häufig finanziell nicht zu stemmen. Außerdem leben zunehmend mehr Geschäftsideen von der Persönlichkeit des Firmeninhabers – dieser verkauft durch seinen Leumund und seine ureigenen Kompetenzen.

Julien Christ / pixelio.de

Das gilt auch für die meisten der rund 100 Unternehmensberater und Experten des Bielefelder Ultimo-Verbundes. Sie teilen ihr kreatives Potential und entwickeln Monat für Monat viele Marketingideen, die wenig kosten und leicht umsetzbar sind – und sie teilen sie untereinander, um sich gegenseitig erfolgreicher zu machen.

„Wo große Etats fehlen, müssen Kreativität, Kooperation und Teamgeist die Lösung bringen“, erklärt der Geschäftsführer des Ultimo-Verbundes Jens Wörmann die Idee. Seine rund 100 angeschlossen Partner, zumeist Berater, kleinere Agenturen, Bürodienstleister und Buchhaltungsservices, arbeiten interdisziplinär zusammen und unterstützen sich gegenseitig wo es geht. „Wer eine Idee hat oder erfolgreich mit einer bestimmten Aktion war, teilt sie den anderen mit“, so Wörmann. Gebündelt werde das alles beispielsweise im monatlichen Newsletter, der damit zum „Use-Letter“ werde. Praktischer Nutzen und echter Austausch werde so gelebt und finde unmittelbare Anwendung. „Teilen macht reich“, so der Anspruch des renommierten Ultimo-Verbundes, der erst kürzlich wieder in die Top-50- Franchise -Unternehmen des Wirtschaftsmagazins Impulse gewählt worden ist.

Derzeit, so Wörmann, stünden die Themen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie soziale Online-Netzwerke besonders im Fokus. Mittels klassischer PR und Plattformen wie XING, Facebook und Co. ließe sich Expertise besonders gut aufbauen und inszenieren. Monat für Monat gingen unzählige Themen, Hinweise und spritzige Marketingimpulse aus dem Partnerkreis ein – Best-Practices, die zum Nachahmen und Weiterentwickeln einlüden.

Neben PR-Maßnahmen und Social-Media-Aktivitäten stünden aber auch Messen und eigene Veranstaltungen immer wieder hoch im Kurs. Neben jährlich mehreren Messebesuchen durch die Bielefelder Zentrale gibt es auch Kooperationen regionaler Partnerunternehmen. „Die hier gewonnenen Interessenten werden, wenn sie von einem der Partner allein nicht bearbeitet werden können, an die Kolleginnen und Kollegen weitervermittelt“, so der Ultimo-Geschäftsführer. Kosten und Nutzen würden geteilt und alle profitierten. Man wolle Netzwerk aktiv gestalten. Marketing und Akquise würden als Gemeinschaftsaufgabe definiert. Das schaffe unglaubliche Mehrwerte innerhalb des Expertenverbunds. Ein Konzept, dass auch andere Unternehmen nachahmen könnten, wie Wörmann meint. Das Problem kleiner Etats und eingeschränkter Einzelmöglichkeiten gebe es schließlich sehr, sehr häufig.

Weitere Informationen über den interdisziplinären Berater- und Expertenverbund Ultimo, die Themen Franchise, Kooperation, Marketing und Akquise sowie zur Mitgliedschaft gibt es unter www.ultimo.org.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

Personalentwicklung

Teil 40 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld erklärt, wie Sie mit Fragen...

Unternehmen

Zukunftsinvestitionen, Auszeichnungen und neue Geschäftsmodelle – das Bielefelder Familienunternehmen BOGE blickt auf ein Jahr voller Höhepunkte zurück. 2017 traf das Unternehmen mit seinen fortschrittlichen...

Unternehmen

Wer führt die großen und kleinen Unternehmen in den nächsten Jahren? Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter auf diese wichtige Aufgabe vorbereiten? Mit informativen Seminaren,...

Personalentwicklung

Teil 36 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld gibt sieben Tipps für transformationales...

Personalentwicklung

Teil 35 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld erkärt, wie transformationale Führung funktioniert.

Anzeige
Send this to a friend