Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Design Plus Award schlägt Brücke zwischen Funktion und Emotion

Funktionalität trifft Formvollendung: Den Design Plus Award 2014 erhalten 24 Firmen aus elf Ländern. Ihre 30 ausgezeichneten Produkte und Produktserien werden vom 7. bis 11. Februar 2014 in einer Sonderschau auf der internationalen Leitmesse Ambiente in Frankfurt am Main gezeigt.

Petra Welzel / Messe Frankfurt Exhibition GmbH

„Die Design Plus Einreichungen 2014 spiegeln sowohl das hohe Niveau aktueller Gestaltungsqualität als auch den Trend wider, wohlbekannte Alltagsprodukte in einen sehr zeitgeistigen Kontext zu projizieren und mitunter völlig neu zu überdenken. In diesem kreativen Prozess werden Funktionen verbessert und überraschende Mehrwerte geschaffen. Dem hat die Fachjury 2014 im besonderen Maße Rechnung getragen“, sagt Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence.

Ein Beispiel für die Neuinterpretation eines traditionellen Gerätes ist etwa der neue „Nutcracker“ von Normann Copenhagen. Der Entwurf des deutschen Designbüros Ding3000 verbessert dessen Handhabung und überzeugt durch seine besondere Silhouette. Stilvoll und praktisch zeigen sich die Silikon-Topfdeckel von Zwiesel Kristallglas. Die Designerin Bernadette King erzielt einen praktischen Zusatznutzen, indem sie die Hitze des Gekochten für einen konservierenden Vakuumeffekt einsetzt. Nahrungsmittel können so länger aufbewahrt werden. Ausgereifte Technologie bietet die „bionic“ Messer-Serie von Fissler aus der Feder von Prof. Thomas Gerlach, via4 Design. Ihm dient die Natur, genauer das Bieber-Prinzip, als Vorbild für eine patentierte Methode mithilfe derer sich die handgefertigten Messer selbst schärfen. Und dass Notwendiges schön sein kann, beweist Konstantin Slawinski: „Fire“ ist Feuerlöscher-Halter und Erste-Hilfe-Kasten in einem, der sich in seiner hellen Gestalt und reduzierten Formensprache in jede Architektur einpasst. Für die Entwicklung zeichnet das Kölner Büro Formfusion verantwortlich.

Emotionale Werte
Neben Funktionalität, Ästhetik und Nachhaltigkeit steigt auch die Bedeutung des emotionalen Wertes in der Produktgestaltung, wie etwa bei den Bilderleisten der Firma Side by Side. Die Designerin Vera von Laufenberg (Studio Feine Kleinwaren) hat für das in Caritas Werkstätten produzierende Unternehmen Bilderrahmen entwickelt, die leicht herzustellen sind und durch ihre Schlichtheit berühren. Nicht nur ökologisch wertvoll sind die „Eco Meal Sets“ des Londoner Studios Whitbread Wilkinson. Das Geschirrset aus Biopolymeren begeistert Kinder mit starken Farben und markanten Charakteren. Zwischen Nutzen und Spieltrieb bewegt sich „Zig-Zag“ der Marke Stelton / RIG-TIG. Der mehrgliedrige Untersetzer aus Silikon und Nylon kann beliebig verformt werden. Er eignet sich daher für alle Topfgrößen und lädt dazu ein, immer neue Formen zu kreieren.

Ausstellung in der Galleria 1
Der Design Plus Award bezeugt seit 31 Jahren den Status Quo des Designs. Dabei steht das Label international für den hohen Anspruch an Gestaltungsqualität, Gebrauchswert und Nachhaltigkeit. Ausgezeichnet werden Produkte, die in Idee und Ausführung innovative Wege gehen oder neue Konzepte aufzeigen. Die 30 Gewinnerprodukte werden in einer vielbeachteten Sonderschau gezeigt. Auf der Ambiente 2014 ist sie in der Galleria 1 zu finden. Das Ausstellungsdesign verantwortet diesmal das Frankfurter Designbüro Leise, das bereits mehrere internationale Preise gewonnen hat. Das Konzept basiert auf einer nachhaltigen Verwendung von Materialien. Für die Gestaltung der Ausstellung werden überwiegend Pappe und Papier verwendet.

Design Plus 2014 auf einen Blick
Für ihre Produkte ausgezeichnet wurden die Unternehmen Alessi, Blomus, Browne & Co., Chilewich, Fissler, Hailo, Kai Corporation, Konstantin Slawinski Housewarming Objects, Lindén International, Normann Copenhagen, Oxo International, Palomar, Pension für Produkte, RCR Cristalleria Italiana, Reisenthel Accessoires, Royal VKB, side by side Caritas Wendelstein Werkstätten, Skagerak, Spring International, Stelton, Steuber, Thomas Merlo & Partner, Whitbread Wilkinson und Zwiesel Kristallglas.

Die Auswahl trafen die Jurymitglieder Mark Braun (Designer), Volker Hohmann (Ikarus Design Handel), Hugo Macdonald (Studioilse), Hubert Kittel (Burg Giebichenstein/ Kunsthochschule Halle), Stefan Nilsson (Trendgruppen), Philipp Mainzer (E15) sowie die Förderer Andrej Kupetz (Rat für Formgebung) und Julia Droege (Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main).

Internationale Leitmesse Ambiente
Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires. Die Ambiente ist eine Veranstaltung der Superlative, die auf Grund ihres in Breite und Tiefe einzigartigen Produktangebots weltweit ihresgleichen sucht: Zum Start des Geschäftsjahres 2013 zeigten mehr als 4.700 Aussteller fünf Tage lang ihre Produktneuheiten und Innovationen für die bevorstehende Saison. Die weltweit bedeutendste Konsumgütermesse, die 2013 von 140.000 Facheinkäufern aus über 140 Ländern besucht wurde, bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Unternehmen

Moderne Büromöbel für zu Hause sowie kleine Bürolösungen für Freiberufler und Agenturen ergänzen ab 2018 das breite Möbelangebot von LEONARDO LIVING. Auf der M.O.W....

News

Lieferung bis an die Haustür, Öffnungszeiten rund um die Uhr und ein Service mit dem gewissen Extra: Die Erwartungen der Kunden an die Händler...

OWL - die Region

5 Tage Programm an 10 Orten in der Innenstadt, mehr als 200 Künstler und Gruppen auf 7 Bühnen: Darauf dürfen sich die Besucher des...

OWL - die Region

Die Bielefeld-Partner, das Fördernetzwerk der Stadtmarke Bielefeld, und Bielefeld Marketing unterstützen erstmals Bürger, Initiativen, Vereine oder Unternehmen dabei, ein eigenes Herzensprojekt für Bielefeld umzusetzen....

OWL - die Region

Bielefeld ist Heimat, Herzenssache und Inspirationsquelle. Diese Stadt weckt Ideen, Potentiale und Lust auf Neues. Die Bielefeld-Partner, das Unterstützernetzwerk für die Stadtmarke Bielefeld, und...

News

Verantwortungsbewusstes Reisen und das von der Welttourismusorganisation (UNWTO) ausgerufene „Internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“ sind zentrale Themen auf der weltweit größten Reisemesse.

Unternehmen

Die weltweiten Landtechnikmärkte werden immer unterschiedlicher und Kundenwünsche ändern sich oftmals sehr schnell. In einer neuen Umbauhalle, die CLAAS in Harsewinkel jetzt offiziell eröffnet...

Unterwegs in OWL

Entspannt über den Alten Markt schlendern und dabei noch frische Zutaten für das Mittagessen besorgen, das ist ab 4. März möglich. Mitten im Herzen...

Anzeige
Send this to a friend