Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Internethandel wächst einstellig

Rosige Zeiten wenn auch nur in einstelliger Form für den Internethandel, der im dritten Quartal dieses Jahres um zwei Prozent gewachsen ist.

Tim Reckmann / pixelio.de

Damit erzielte er einen Umsatz von von ganzen 11,9 Mrd. Euro. Zur gleichen Zeit im Vorjahr waren es 11,6 Mrd. Euro. 9,8 Mrd. Euro wurden online bestellt, 2013 hingegen 9,7 Mrd. Euro. Der Umsatz mit digitalen Dienstleistungen ging leicht zurück: Mit rund 2,3 Mrd. Euro rangiert der Wert aber unter dem Vorjahresniveau (2013: 2,7 Mrd. Euro), wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) informiert. 

Multichannel-Handel boomt

Online-Marktplätzen mussten in diesem Jahr ein Umsatz-Minus von 20,1 Prozent verbuchen. Der Multichannel-Handel holte dagegen mit einem Wachstum von 27,2 Prozent deutlich auf und erwirtschaftete 4,39 Mio. Euro. Er gilt damit als wesentlicher Wachstumstreiber für die Branche. Der bevh geht vor dem Hintergrund der positiven Entwicklung in diesem Bereich davon aus, dass sich der Trend weiter fortsetzen wird. Bereits ab dem kommenden Jahr könnten die Online-Marktplätze den Experten zufolge ihre Vormachtstellung im Business-to-Consumer-Geschäft einbüßen. Wegen der deutlich schwächeren Konjunktur geht der bevh in seiner aktualisierten Jahresprognose für 2014 nur noch von einem einstelligen Wachstum aus, das jedoch über dem Wachstum des Einzelhandels insgesamt liegen wird.

 

Esther Brandt

Advertisement

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

News

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe waren im März 2017 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 9,9 Prozent höher als im entsprechenden...

Unternehmen

Das Familienunternehmen Miele hat bei Umsatz und Beschäftigung erneut deutlich hinzugewonnen: 3,71 Milliarden Euro erzielte der weltweit führende Hersteller von Premium-Hausgeräten im Geschäftsjahr 2015/16,...

News

Text 1013 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen erzielten im Jahr 2014 knapp 5,9 Milliarden Euro Umsatz mit der Herstellung von Waren sowie mit Bau-...

Aktuell

Im Online- und Versandhandel setzt sich im Frühjahr 2016 die Hochkonjunktur fort. Jedoch sind die Händler nur verhalten optimisch, wie eine aktuelle Umfrage zeigt....

News

Im Juli schächelte das Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen: Preisbereinigt gab der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent nach.

Aktuell

Ebay revolutionierte 1995 die Art und Weise, wie Menschen miteinander Handel treiben können. In diesem in diesem Monat feiert Der weltweite Online-Marktplatz seinen 20....

Unternehmen

Familienunternehmen Miele meldet neue historische Höchststände bei Umsatz und Beschäftigung: 3,49 Milliarden Euro Umsatz erzielte der weltweit führende Hersteller von Premium-Hausgeräten im Geschäftsjahr 2014/15,...

News

Im Mai 2015 waren die Umsätze im nordrhein- westfälischen Gastgewerbe real - also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung - um 3,4 Prozent niedriger als ein...

Advertisement
Send this to a friend