Connect with us

Hi, what are you looking for?

OWL - die Region

„Südliches Paderborner Land“ erfolgreich im Regionalverbund

Was 2002 mit der Gründung des „Regionalentwicklungsverein Bürener Land“ und der Ernennung zur EU-geförderten LEADER-Region begann, hat sich nach 11 Jahren zu einem festen Bündnis der beteiligten Akteure und Kommunen aus Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Lichtenau und Salzkotten entwickelt. In der historisch geprägten Kulturlandschaft des Altkreises Büren leben knapp 84.000 Einwohner in 47 so genannten Haufendörfern und den zwei Stadtkernen Büren und Salzkotten.

Regionalforum S�dliches Paderborner Land e. V.

2007 wurde der Verein umbenannt in „Südliches Paderborner Land“. Hiermit unterstrichen die Verantwortlichen die Zukunftschancen des Ländlichen Raums im Umfeld des Oberzentrums mit dem Slogan „mit Laptop und Schützenmütze“. Ohne das Bündnis gäbe es heute keinen Sintfeld-Höhenweg, keine neuen Museen wie das „Alte Gericht“ in Fürstenberg, die Mittelmühle in Büren oder die Erlebbarmachung der Burgruine Ringelstein. Auch das „Haus der Zukunft“ in Salzkotten, die geplante Freizeitanlage „Jugend aktiv“ in Borchen und das Naturbad Altenautal in Atteln wären ohne regionale Fördergelder der Europäischen Union nicht entstanden. Der regionale Veranstaltungskalender „KulturTipp“, Einkaufsführer für regionale Produkte und Erzeuger, Landtouren zu Handwerksbetrieben sowie über 30 Vorträge und Moderationen in Dörfern zu Themen des Demografischen Wandels, Leerstandsmanagement und das ehrenamtliche Engagement fördern das Miteinander in der Region und geben neue Impulse.

Region ist auf vielen Ebenen Pionier der interkommunalen Zusammenarbeit

Als einzige zusammenhängende Region in Nordrhein-Westfalen ist das Südliche Paderborner Land 2007 erneut als LEADER-Region ausgewählt worden und zählt aktuell zu 12 NRWRegionen im Ländlichen Raum, die bei Projekten durch EU-Fördermittel mit bis zu 55% der Investitionen unterstützt werden. Die aktuelle Förderphase endet am 31. Dezember dieses Jahres wobei die Projektabwicklungen, die Bilanzierung der regionalen Einwicklungsarbeit und die Vereinsarbeit bis ins Jahr 2014 fortgeführt werden. Mit der gemeinsamen Entwicklungsarbeit profitierte die Region mit weiteren Fördermitteln im Rahmen der Dorferneuerung. Öffentliche Projekte zur Straßenraum- und Platzgestaltung in Dörfern oder zum Erhalt der dorfbildprägenden Bausubstanz erhielten so einen um 20% erhöhten Fördersatz. Private Dorfentwicklungsmaßnahmen, beispielsweise die Erneuerung dorfbildprägender Fassaden und Mauern, erhielten in der Region einen 40%tigen Zuschuss der förderfähigen Kosten. Als einzige Region in NRW haben die Akteure auch ein interkommunales Flächenmanagement erarbeitet und in einem Flächenbericht dokumentiert. Bundesweit gehört die Modellregion zu den ersten Verbünden, die ein Handlungskonzept „regionaler Städtebau für kleinere Städte und Gemeinden“ vorweisen kann, mit denen in 33 ausgearbeiteten Maßnahmen Fördergelder von über 2,5 Mio. EUR bis 2017 zur Verfügung stehen.

LEADER-Prozess wird analysiert – regionale Strategie soll für die Zukunft motivieren

Es zeichnet sich in der zukünftigen Förderkulisse des ländlichen Raums ab, dass die Interkommunale Zusammenarbeit ein immer größeres Gewicht erhält und Unterstützungen oft nur noch im regionalen Kontext gewährt werden. Das Regionalforum möchte die Arbeitsgruppen und auch neue Akteure, Vereine, Verbände und Institutionen aufrufen, diesen eingeschlagenen Weg gemeinsam fortzuführen, das bisher erreichte kritisch zu durchleuchten und bei einer zukünftigen Bewerbung für das LEADER-Programm 2014-2020 aktiv in den noch zu definierenden Handlungsfeldern mitzuwirken. Iris Freitag, die am Aufbau des Regionalverbundes von Anfang an beteiligt war und maßgeblich am Erfolg der Region als Geschäftsführerin mitwirkte, schied am 30. September aus familiären Gründen aus dem Regionalmanagement aus. Die fünf Bürgermeister sowie die beiden Regionalmanager Hans-Jürgen Altrogge und Uwe Jordan verabschiedeten Frau Freitag mit den besten Wünschen für ihren weiteren Lebensweg.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Unternehmen

Moderne Büromöbel für zu Hause sowie kleine Bürolösungen für Freiberufler und Agenturen ergänzen ab 2018 das breite Möbelangebot von LEONARDO LIVING. Auf der M.O.W....

News

Lieferung bis an die Haustür, Öffnungszeiten rund um die Uhr und ein Service mit dem gewissen Extra: Die Erwartungen der Kunden an die Händler...

OWL im Überblick

Zeitreise an der Sparrenburg: Ritter und Burgfräulein, Gaukler und Musiker, Handwerker und Händler bevölkern vom 28. bis 30. Juli die Burganlage und lassen für...

News

Verantwortungsbewusstes Reisen und das von der Welttourismusorganisation (UNWTO) ausgerufene „Internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“ sind zentrale Themen auf der weltweit größten Reisemesse.

Unternehmen

Die weltweiten Landtechnikmärkte werden immer unterschiedlicher und Kundenwünsche ändern sich oftmals sehr schnell. In einer neuen Umbauhalle, die CLAAS in Harsewinkel jetzt offiziell eröffnet...

Unterwegs in OWL

Entspannt über den Alten Markt schlendern und dabei noch frische Zutaten für das Mittagessen besorgen, das ist ab 4. März möglich. Mitten im Herzen...

Aktuell

Sprout (www.sproutworld.com), das Unternehmen hinter den weltweit einzigartigen pflanzbaren Bleistiften, gibt klassischen Alltagsprodukten nach ihrer Verwendung ein neues Leben und möchte damit zum Umdenken...

Unternehmen

Das Bielefelder Familienunternehmen BOGE KOMPRESSOREN aus Bielefeld hat den Wettbewerb „NRW-Wirtschaft im Wandel“ für seine innovativen Technologien gewonnen. Am 2. September 2016 nahmen die...

Anzeige
Send this to a friend