Connect with us

Hi, what are you looking for?

OWL ungewöhnlich

Für Zutatenlistenleser und Konservierungsstoffsatthaber

„werkhand – die genussmacher“ steht auf dem Schaufenster des kleinen Ladenlokals im Bielefelder Osten. An duftenden Blumen vorbei geht es durch eine große Glastür in den kleinen Raum. Der Geruch von frischen Kräutern, aromatischen Gewürzen und sonnengereiften Tomaten liegt überall in der Luft. Der Blick durch den Laden offenbart allerlei Köstlichkeiten. Die Auswahl fällt schwer, denn der Inhalt der vielen kleinen Gläser und Flaschen sieht unglaublich köstlich aus.

Karoline Bauch

Hinter all diesen Leckereien steckt Sylke Pilk. Unter dem Namen „werkhand – die genussmacher“ verkauft die 42-Jährige Lebensmittel, die sie in liebevoller Eigenarbeit aus regionalen Zutaten zu einem guten Preisleistungsverhältnis ohne überflüssige Zusatzstoffe herstellt. Gekocht wird im Ladenlokal, wo ihr die Kunden in der eingebauten Küche über die Schulter schauen können. Zu der Produktpalette gehören unter anderem Tomatensaucen, Chutneys, Gewürzsalze, Ketchup und Senf. Mit feinen Kräutern und Gewürzen veredelt, sind die Produkte ein aufregendesGeschmackserlebnis für jeden Gaumen.

Die Idee zu dem außergwöhnlichen Projekt hatte die gelernte Restaurantfachfrau und Diplomsoziologin, als bei ihr eine berufliche Veränderung anstand. „Schon lange habe ich auf unnütze Zusatzstoffe verzichtet und war und bin aktives Mitglied bei Slow Food“, sagt Pilk. „Die Idee, meine eigenen Produkte zu vertreiben, kam daher nicht ganz plötzlich. Ich habe eh alles selber gemacht, warum also nicht auch verkaufen?“ Den Laden führt Pilk seit Frühjahr 2012, ihre Produkte verkaufte sie vorher auf Märkten in der Region. Die Testphase bestätigte, dass sie selbst nicht die einzige war, die Zusatz- und Konservierungsstoffe satt hatte. „Ich freue mich nachwievor, dass die Produkte so gut angenommen werden“, so Pilk. Denn nicht nur „Zutatenlistenleser“ zählen zu ihren Kunden. Immer wieder schauen Neugierige vorbei, die zufällig den Weg zu ihr gefunden haben. Pilk: „Der persönliche Kontakt zu den Kunden ist mir sehr wichtig. Es macht viel Freude, sich auszutauschen.“

Besonders großen Wert legt die Selbstständige, die den Schritt in die Selbstständigkeit aus Gründungszuschuss vom Arbeitsamt und privaten Mitteln finanziert hat, auf Nachhaltigkeit: „Die Produkte kommen soweit möglich aus der Region. Tomaten bekomme ich von Landwirten und das Obst aus Privatgärten. Ich habe selbst auch ein Stück Acker, auf dem ich zum Beispiel Kürbisse und Zucchini anbaue. Den Senf beziehe ich von einem Händler aus Gütersloh, und auch der Honig kommt aus der Gegend.“ Die Tomaten, die sie in ihren Produkten verwerte, würden auf dem Markt nicht mehr angeboten, weil sie den Ansprüchen der Kunden optisch nicht entsprechen. In der Regel würden dadurch Unmengen von gutem Gemüse einfach weggeschmissen. Die gelernte Restaurantfachfrau verarbeitet sie und ist bemüht darum, so wenig wie möglich wegzuschmeißen.

Sylke Pilk ist glücklich, dass sich mittlerweile auch in der Öffentlichkeit etwas tut. „Die Medienlandschaft ist heutzutage bemüht darum, den Verbraucher gut zu informieren. Lebensmitteldokus werden zu Zeiten gezeigt, in denen auch Familien und Berufstätige Fernsehen gucken. Das Bewusstsein für gutes Essen wird immer mehr geweckt.“ Sie selbst trägt dazu aktiv in Bielefeld bei. Denn neben den vielen herrlichen Produkten bietet Sylke Pilk außergewöhnliche Kochkurse an. Dabei lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie aus altem Brot und lästigem Unkraut wie Brennesseln und Girsch tolle Gerichte zaubern können.

Die Preise sind zwar etwas höher als im Supermarkt – aber dafür sind die Leckereien auch handgemacht und liebevoll verpackt. Bezahlbar sind Ketchup und Co. auch für Studenten trotzdem. Und auf die Frage, wie viele Tomaten sie in einer Saison verarbeitet, kann Sylke Pilk nur eine Schätzung abgeben: „Es müssten ungefähr 1,6 Tonnen Tomaten sein, aus denen ich Ketchup, Ofentomaten und Saucen herstelle. Diese Tomaten wären sonst im Müll gelandet.“

werkhand – die genussmacher
Ehlentruper Weg 60
33604 Bielefeld

http://www.werkhand-online.de/

Karoline Bauch

 

Karoline Bauch WörterSee PR

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

UPS® (NYSE: UPS) hat sein neues Paketsortier- und Lieferzentrum in Bielefeld offiziell eröffnet. UPS hat 80 Millionen US-Dollar in die neue Anlage investiert, die...

Unternehmen

Moderne Büromöbel für zu Hause sowie kleine Bürolösungen für Freiberufler und Agenturen ergänzen ab 2018 das breite Möbelangebot von LEONARDO LIVING. Auf der M.O.W....

News

Lieferung bis an die Haustür, Öffnungszeiten rund um die Uhr und ein Service mit dem gewissen Extra: Die Erwartungen der Kunden an die Händler...

News

Die Amor GmbH aus Obertshausen zählt zu den führenden Schmuckanbietern in Europa. 1978 gegründet, arbeiten heute rund 1.300 Menschen für die Amor Group. In...

Personalentwicklung

Teil 24 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld erläutert, wie Sie Kundenbeschwerden für...

News

Verantwortungsbewusstes Reisen und das von der Welttourismusorganisation (UNWTO) ausgerufene „Internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“ sind zentrale Themen auf der weltweit größten Reisemesse.

Unternehmen

Die weltweiten Landtechnikmärkte werden immer unterschiedlicher und Kundenwünsche ändern sich oftmals sehr schnell. In einer neuen Umbauhalle, die CLAAS in Harsewinkel jetzt offiziell eröffnet...

Unterwegs in OWL

Entspannt über den Alten Markt schlendern und dabei noch frische Zutaten für das Mittagessen besorgen, das ist ab 4. März möglich. Mitten im Herzen...

Anzeige
Send this to a friend