Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Sri Lankas unbekannten Norden entdecken

Auch wenn seit 2009 Frieden auf Sri Lanka herrscht, der Norden des Landes fand erst langsam zur Normalität zurück. Heute, acht Jahre später, sind zwar noch nicht alle Narben verheilt. Aber die Region lässt sich wieder ohne Schwierigkeiten bereisen. Tischler Reisen hat eine neue Privattour in den Norden Sri Lankas im Programm.

Journey Scapes

Vorhang auf für einen Landstrich Sri Lankas, der für eine ganze Generation von der touristischen Landkarte verschwunden war. Im Norden Sri Lankas passt es noch, das Stereotyp „unbekannt“, zumindest, wenn man durch die Kataloge deutscher Reiseveranstalter blättert. Tischler Reisen aus Garmisch-Partenkirchen hat nun seinen jährlichen Katalogwechsel zum Anlass genommen, diese Region wieder in sein Portfolio zu integrieren.

Der Anfang ist vertraut. In Colombo, der Hauptstadt, beginnt die Reise in den Norden und führt an den Stränden von Negombo vorbei nach Kalpitiya, wo sich an der Nordwestküste Sri Lankas Kite-Surfer, Taucher und Kulturhungrige treffen. Unübersehbar sind die Spuren der Kolonisation durch die Holländer, die auf Sri Lanka mehrere Stützpunkte unterhielten, um die begehrten Luxusgüter des Landes auf Schiffen nach Antwerpen und Brügge zu bringen. Die Pieterskirk im alten „Calpatyn“ ist ein Ort, an dem diese Geschichte erlebbar wird. Erlebnisse ganz anderer Art warten im Wilpattu Nationalpark, dem beliebtesten und größten im Land. 25 Jahre lang war er geschlossen, erst 2010 öffnete er wieder. Heute finden Besucher hier mit etwas Glück in einer Landschaft zwischen 42 Naturseen Leoparden, Elefanten und Lippenbären bei einer privaten und exklusiven Safari.

Nächster Stopp Anuradhapura: 1.300 Jahre wechselvolle Geschichte breiten sich hier wie auf einem riesigen historischen Tablett aus. Von den Anfängen im vierten Jahrhundert vor Christus über die Blütezeit der rivalisierenden Klosteruniversitäten, die im fünften Jahrhundert die berühmtesten Gelehrten der buddhistischen Welt ebenso anzogen wie Händler aus Persien und Griechenland, über die jahrhundertealte Pilgerschaft zum Sri Maha Bodhi bis hin zum Untergang der Stadt nach den Angriffen des südindischen Chola-Reiches reicht der Spannungsbogen. Dann Jaffna im Norden, die Hauptstadt der Tamilen Sri Lankas, die 25 Jahre nicht bereisbar war. Wieder gaben sich hier während der Kolonialzeit Portugiesen, Holländer und Briten die Klinke in die Hand und prägten die Architektur der Stadt. Und doch wähnt man sich eher in einem südindischen Bollywoodfilm – bunte Saris konkurrieren mit indischem Pop und belegen eindrucksvoll, dass Tamil Nadu gerade einmal 90 Kilometer weit im Norden jenseits der Palk Strait liegt – nach Colombo sind es schon 400 Kilometer. An allen Ecken Aufbruch. Und dazwischen die Zeugen einer großen tamilischen und hinduistischen Tradition auf der Insel: die Bibliothek mit den Schätzen tamilischer Literatur, der Tempel Nallur Kandaswamy, der Nilavarai Brunnen. Die Zeit ist nicht stehengeblieben in Jaffna, und dennoch erleben wir eine Welt, die sich lange unseren Blicken entzogen hat.

Mit Tischler Reisen in den Norden Sri Lankas

Die Privatreise „Sri Lanka’s ursprünglicher Norden“ bringt die Gäste in sechs Tagen zu den fast schon vergessenen Schönheiten des Nordens der Insel. Die Reise kostet ab 1.141 Euro pro Person im DZ. Inbegriffen sind die Rundreise, Unterkünfte in ausgewählten Hotels, ein Englisch sprechender Driver-Guide und die Zugfahrt erster Klasse zurück von Jaffna nach Colombo. Der Beginn der Tour kann täglich nach Wunsch des Kunden erfolgen.

Die Auswahl möglicher Verlängerungshotels auf Sri Lanka fällt bei der Vielfalt der Angebote schwer. An der ähnlich wie die Nordküste noch wenig besuchten Ostküste warten Resortperlen wie das Jungle Beach by Uga Escapes bei Trincomalee (ab 86 Euro pro Person im DZ) oder das Uga Bay by Uga Escapes bei Passikudah (ab 102 Euro pro Person im DZ). An der Westküste bietet sich zum Beispiel das stilvolle Anantara Kalutara Resort (ab 117 Euro pro Person im DZ) an, im Süden ist das luxuriöse Cape Weligama über alle Zweifel erhaben. Hier kostet eine Nacht ab 304 Euro pro Person im DZ.

Mehr zum Sri Lanka-Programm von Tischler Reisen finden Sie unter http://www.tischler-reisen.de/rundreisen/indischer-subkontinent/sri-lanka.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Reisen

Es mag abgedroschen klingen: „Der Orient trifft den Okzident“. Aber wenn sich eine Region in der Geschichte den Titel „Scharnier zwischen Abendland und Morgenland“...

Reisen

Eine pulsierende Hauptstadt, faszinierende Landschaften und eine aufregende Kultur: Taiwan begeistert mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, Highlights und Must-Sees. Tischler Reisen kombiniert die schönsten Höhepunkte zu...

Reisen

Abu Dhabi hat ein neues kulturelles Highlight. Am 11. November 2017 öffnete der „Louvre Abu Dhabi“ seine Pforten für Besucher – nach dem Willen...

Reisen

Neue Auszeichnungen für die Kayumanis Group: Die exklusiven Villenanlagen in Ubud, Sanur und Nusa Dua belegen wieder Spitzenplätze bei renommierten Preisauszeichnungen. Das Kayumanis Ubud...

Reisen

Myanmar gehört zu den asiatischen Destinationen, die in den vergangenen fünf Jahren einen rasanten Besucherzuwachs verzeichneten. Wo Anfang des Jahrzehnts noch einige wenige Touristen...

News

Unter dem Jahresmotto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ sind am 26. Juni in Berlin 100 Projekte aus ganz Deutschland ausgezeichnet worden....

Reisen

Madagaskar, das ist Exotik pur. Die größte Insel Afrikas punktet mit einer atemberaubenden Flora und Fauna, einer ganz eigenständigen Kultur und einer Bevölkerung, die...

Reisen

Bhutan – das noch immer geheimnisumwitterte Königreich im Himalaya gehört zu den letz-ten Sehnsuchtsorten dieser Welt. Die schneebedeckten Berge des Himalaya rahmen kleine Städte...

Anzeige
Send this to a friend