Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Festspielherbst in Bhutan – mit Tischler Reisen zum Tshechu

Bhutan – das noch immer geheimnisumwitterte Königreich im Himalaya gehört zu den letz-ten Sehnsuchtsorten dieser Welt. Die schneebedeckten Berge des Himalaya rahmen kleine Städte und stille Dörfer ein. Die Menschen pflegen trotz aller Verlockungen der Moderne ihre traditionellen Werte. Besonders deutlich wird dies während der Tshechus, der buddhistischen Festivals, die häufig im Herbst in vielen Orten Bhutans von den Einheimischen gefeiert wer-den.

Christian Handschell

Es beginnt am Morgen ganz ruhig. Im Innenhof des Dzongs, der prächtigen Klosterburg von Jakar in der Provinz Bumthang, stellen sich einige Frauen in traditionellen Gewändern zu ersten Tänzen auf. Erst langsam füllt sich der Hof, kleine Kinder im Sonntagsstaat drängeln sich am Geländer der Galerie im ersten Stock. Der Provinzgouverneur und seine Entourage nehmen in der VIP-Loge Platz. Und dann explodieren die Farben und Geräusche. Die Tänzer, häufig Mönche, drehen sich in ihren bunten und wertvollen Gewändern zur Musik der Schalmeien und Trommeln, schneller und schneller, bis sie in Trance geraten. Die Zuschauer sind gebannt, allein die Atsara, die Spaßmacher, lockern mit exzessiven Posen und Zoten das Geschehen auf. Uralt sind diese Tshechus genannten Festivals, die an mittelalterliche Mysterienspiele erinnern und zu Ehren des in Bhutan allseits verehrten Guru Rinpoche veranstaltet werden. Für die Bhutaner sind die Feste eine willkommene Ablenkung vom Alltag und bieten eine Gelegenheit, alte Freunde zu treffen, sich intensiver mit der Religion zu beschäftigen und dadurch Verdienste zu erwerben. Für Besucher öffnet sich bei den Tshechus ein ganz besonderes und verstecktes Fenster zu einer Kultur, die uns nachher etwas weniger fremd vorkommt.

Tshechus und religiöse Festivals 2017: Eine gute Übersicht der Tshechus und religiösen Festivals 2017 bietet die englischsprachige Website www.bhutan.travel/events.

Beste Reisezeit: Bhutan lässt sich ideal in den Monaten März bis Mai und September bis Anfang Dezember besuchen. Im Herbst zwischen Mitte September und Anfang Dezember ist die Sicht auf die spektakulären Gipfel des Himalaya am besten.

Mit Tischler Reisen nach Bhutan:

Grundsätzlich können bei Tischler alle Privattouren zeitlich so gelegt werden, dass sie mit einem der aufregenden Tshechus zusammenfallen. Allerdings ist wegen der Beliebtheit der Festivals und den begrenzten Unterkunftskapazitäten rechtzeitige Buchung zu empfehlen.

Tischler Reisen bietet eine 10-tägige Privattour „Im Land des Donnerdrachens“, die alle Höhepunkte des Königreichs wie Paro, Thimpu, Punakha, Bumthang und Gangtey umfasst. Die Privattour kann ab einer Person gebucht werden. Sie beinhaltet neun Übernachtungen wahlweise in Hotels der Standard & Superior- oder der Deluxe-Kategorie mit Vollpension, die Rundreise und alle nötigen Transfers, das ausgeschriebene Programm inklusive Eintrittsgeldern, die Visa-Gebühr und die private Englisch sprechende Reiseleitung. Die Privatreise kostet ab/bis Paro pro Person ab 2.848 Euro im Doppelzimmer der Kategorie Standard & Superior.
Wer Bhutan ganz aus der Nähe und authentisch erleben will, kommt beim „Soft Adventure Bhutan“ voll auf seine Kosten. Bei der neuntägigen Tour ab und bis Paro reist man nach Thimpu, Punakha und Haa. Der Clou der Reise: Immer wieder ist man aktiv, zum Beispiel bei geführten Wanderungen, Mountainbiketouren oder Kanufahrten. Die Privatreise kostet ab/bis Paro pro Person ab 2.757 Euro im Doppelzimmer der Kategorie Standard & Superior.

Mehr zum Programm von Tischler Reisen nach Bhutan finden Sie unter http://www.tischler-reisen.de/rundreisen/indischer-subkontinent/bhutan.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Reisen

Es mag abgedroschen klingen: „Der Orient trifft den Okzident“. Aber wenn sich eine Region in der Geschichte den Titel „Scharnier zwischen Abendland und Morgenland“...

Unterwegs in OWL

Es geht wieder los mit dem Wochenmarkt im Herzen der Altstadt. Am Samstag, 27. Januar 2018, startet der Bielefelder Altstadtmarkt in seine zweite Saison.

Reisen

Eine pulsierende Hauptstadt, faszinierende Landschaften und eine aufregende Kultur: Taiwan begeistert mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, Highlights und Must-Sees. Tischler Reisen kombiniert die schönsten Höhepunkte zu...

OWL - die Region

Für Musikfans gibt es schon vor Weihnachten ein kleines Geschenk: Der Termin für das 4. Campus Festival Bielefeld steht fest! Diesmal wird der Campus...

Reisen

Abu Dhabi hat ein neues kulturelles Highlight. Am 11. November 2017 öffnete der „Louvre Abu Dhabi“ seine Pforten für Besucher – nach dem Willen...

Reisen

Auch wenn seit 2009 Frieden auf Sri Lanka herrscht, der Norden des Landes fand erst langsam zur Normalität zurück. Heute, acht Jahre später, sind...

Reisen

Myanmar gehört zu den asiatischen Destinationen, die in den vergangenen fünf Jahren einen rasanten Besucherzuwachs verzeichneten. Wo Anfang des Jahrzehnts noch einige wenige Touristen...

Reisen

Madagaskar, das ist Exotik pur. Die größte Insel Afrikas punktet mit einer atemberaubenden Flora und Fauna, einer ganz eigenständigen Kultur und einer Bevölkerung, die...

Anzeige
Send this to a friend