Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lifestyle

So wird der Tannenbaum kein Pannenbaum

Wer seinen Tannenbaum auf dem Autodach nach Hause fährt, sollte einige wichtige Regeln für den sicheren Transport beherzigen. Weihnachten biegt auf die Zielgerade, der Weihnachtsbaumverkauf hat Hochsaison. Und weil ja nicht jeder fußläufig vom nächsten Weihnachtsbaum-Verkaufsstand entfernt wohnt, kommt der eigene Pkw als Lastesel zum Einsatz.

Wer seinen Tannenbaum auf dem Autodach nach Hause fährt, sollte einige wichtige Regeln für den sicheren Transport beherzigen. Weihnachten biegt auf die Zielgerade, der Weihnachtsbaumverkauf hat Hochsaison. Und weil ja nicht jeder fußläufig vom nächsten Weihnachtsbaum-Verkaufsstand entfernt wohnt, kommt der eigene Pkw als Lastesel zum Einsatz.

Der für die normale deutsche Wohnstube geeignete Weihnachtsbaum, so zwischen zwei und zweieinhalb Meter hoch, passt in der Regel in einen normalen Kombi der Mittelklasse – bei umgeklappter Lehne von Rückbank und Beifahrersitz. Viele Kombis besitzen Zurrösen zur Befestigung der Spanngurte. Auf diese Weise kommt das Bäumchen sicher nach Hause, schlimmstenfalls muss der Innenraum von Tannennadeln befreit werden.

Größere Bäume und dazu Autos, die nicht auf den Namen Avant oder Turnier hören, müssen auf dem Dachgepäckträger nach Hause gefahren werden. Damit das eine sichere Angelegenheit wird, sollte man ein paar Regeln beachten.

Zeigt die Spitze nach hinten, ist das – spitze

„Beim Dachtransport sollte die Spitze des Baums nach hinten zeigen, damit der Fahrtwind die Äste nicht beschädigt. Ein guter Schutz ist auch das in der Regel übliche Transportnetz“, sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Außerdem ist zu beachten, dass der Baum die Sicht nicht behindert. Kennzeichen, Scheinwerfer, Rückleuchten und Blinker dürfen nicht verdeckt sein. Der Christbaum darf weder vorne noch seitlich die Dimensionen des Autos überschreiten. Ragt das Grün mehr als einen Meter über das Heck hinaus, muss die Spitze mit einem roten, mindestens 30 mal 30 Zentimeter großen Tuch und bei Dunkelheit mit einem roten Licht gekennzeichnet sein.

In Dachgepäckträger ist Pflicht, den Baum direkt aufs Autodach zu schnallen ist verboten. Das geflochtene Seil, das seit 20 Jahren in der Garagenecke vor sich hin gammelt, ist sicher nicht geeignet, eine ausladende Nordmanntanne davon abzuhalten, zum gefährlichen Geschoss zu werden. Hier sollten Spanngurte von guter Qualität mit Prüfzertifikat zum Einsatz kommen. Wer mit einem vorschriftswidrig befestigten Baum in eine Polizeikontrolle gerät, riskiert wegen mangelhaft gesicherter Ladung ein Bußgeld. 

Quelle ots

 

Florian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Unternehmen

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte CLAAS in Harsewinkel. Neben der Produktion von Mähdreschern und Feldhäckslern besichtigte er auch das Greenhouse. In dem ehemaligen Autohaus gegenüber...

Unternehmen

Der Countdown läuft: Am 13. Juli endet die Bewerbungsfrist für den OWL-Kulturförderpreis 2018. Bewerben können sich Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die...

Personalentwicklung

Interview mit Heidrun Vössing: Heidrun Vössing blickt auf über zwanzigjährige Erfahrungen im Training und Coaching zurück. Sie ist Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP) und Expertin...

News

Steinreiche Statistik: 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 63 Millionen Tonnen (+4,9 Prozent gegenüber 2016) Kies, Sand, Ton und Kaolin im Wert von 496 Millionen Euro...

News

Die 12. Private Equity-Konferenz NRW hat sich die Energiewende auf die Fahne geschrieben. Das erklärte Ziel der Konferenz ist es, das Finanzierungsinstrument „Beteiligungskapital“ bekannter...

Weitere Beiträge

Personalentwicklung

Wir treffen jeden Tag Hunderte von kleinen und vielleicht unbedeutenden Entscheidungen. Was ziehe ich an, was frühstücke ich, wohin gehen wir mit den Kollegen zu...

Personalentwicklung

Teil 15 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld präsentiert die fünf goldenen Feedbackregeln.

IT & Telekommunikation

Zum ersten Mal hat im vergangenen Jahr eine Mehrheit der Unternehmen in Deutschland Cloud Computing eingesetzt. Das hat eine repräsentative Umfrage von Bitkom Research...

OWL - die Region

Wenn die Kinder freudestrahlend mit ihnen Fußball spielen, wenn die Erwachsenen dankbar auf sie zukommen, dann ist das die Belohnung für den zeitaufwendigen ehrenamtlichen...

Personal

Die Generation, die jetzt auf den Arbeitsmarkt drängt, wird auch Generation Y genannt. Sie besteht aus den jungen Menschen, die zwischen 1990 und 2010...

News

Die Arbeit im Home Office gehört für viele Arbeitnehmer zum Alltag. Rund jeder vierte Arbeiter, Angestellte oder Beamte (23 Prozent) arbeitet hin und wieder...

Interviews

Das Beste aus der Online- und der lokalen Shoppingwelt optimal kombinieren: Das ist die innovative Idee von Michael Padelt und seinem Geschäftspartner Stefan Hahn....

Trendbarometer

Die meisten Smartphones decken mit vorinstallierten Programmen bereits viele Funktionen ab. Und so lädt sich nur jeder zweite Smartphone-Nutzer (48 Prozent) zusätzliche Apps auf...

Anzeige
Send this to a friend