Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Worauf es bei der Auswahl des richtigen Providers ankommt

Bei der Vielzahl an Webhosting-Angeboten, zwischen denen man sich heute entscheiden kann, ist es oft gar nicht so richtig das passende zu finden. Doch worauf kommt es wirklich an und welche Dinge sollte man beachten? Hier gibt es die Antworten?

Trueffelpix / Fotolia.com

Wichtige Fragen vorab klären

Zunächst einmal müssen Sie Ihre ganz individuellen Anforderungen abklären. Webhosting-Angebote beginnen bei der Einrichtung eines einfachen Webspace bis zum Aufbau komplexer Webseiten mit integrierten Shopsystemen. Auch Eine Entwicklungsumgebung gehört bei vielen Angeboten dazu. Da dadurch aber auch mehr Kosten anfallen, sollten Sie nur die Leistungen in Anspruch nehmen, die Sie auch tatsächlich brauchen.

Kennen Sie Ihren Bedarf, sollte sich die Anzahl der möglichen Anbieter schon deutlich verkleinert haben. Nun informieren Sie sich als Nächstes über die Vertrauenswürdigkeit und den Support der zur Auswahl stehenden Hoster. Hierbei achten Sie auf Faktoren wie eine langjährige Expertise, die Unternehmensgröße und den Erfolg in der Vergangenheit. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Daten langfristig sicher sind.

Tipp: Verschiedene Provider lassen sich immer noch am besten anhand von Testberichten vergleichen.

Die Vorteile einer Shared-Hosting-Lösung

Bei der Auswahl des Anbieters spielt weiter die Frage eine Rolle, ob Sie Ihre Daten mit einem FTP-Server und einem CMS Ihrer Wahl verwalten wollen oder ob Sie dafür auf eine vorgegebene Struktur Ihres Hosters zurückgreifen wollen. Wenn Sie sich für die individuelle Lösung entscheiden, haben Sie weiter die Wahl, ob eine Shared-Hosting-Lösung ausreicht oder ob Sie einen großen virtuellen Server benötigen.

Sowohl unter funktionalen als auch unter Kostengesichtspunkten hat sich die Shared-Hosting-Lösung als vorteilhaft für kleine und mittelständische Unternehmen herauskristallisiert. Die Lösungen bieten sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen alles, was sie für die tägliche Arbeit brauchen.

Die Vorteile eines Managed Virtual Private Server (VPS)

Wenn Sie mehr wollen als einfach nur eine normale Internetpräsenz aufzubauen, entscheiden Sie sich für einen Managed Virtual Private Server (VPS). Hier haben Sie ein ähnliches Leistungsspektrum wie bei einer dedizierten Server-Hosting-Umgebung, aber weit weniger Komplexität und Kosten. Eine Dedicated-Server-Lösung, also ein eigener Server ist eigentlich nur für sehr rechenintensive Seiten mit hohem Traffic-Aufkommen notwendig. Eine entsprechende Lösung  findet man z. B. unter http://www.providerdienste.de/

Weitere Faktoren, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten

  • Vertragslaufzeit
  • Einrichtungsgebühren
  • laufende Kosten
  • Verfügbarkeit (Mieterstattungen bei Server-Ausfällen)
  • Datensicherheit (mehrstufiges Daten-Backup)

ZUK Z1 und Oneplus X – Test der Smartphones

 

Anzeige

News

Jedes Unternehmen möchte seinen Kunden bestmögliche Qualität liefern, um die Zufriedenheit zu steigern und Kunden an sich zu binden. Um dieses Ziel zu erreichen,...

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Finanzen

Bei Ethereum handelt es sich um eine dezentralisierte Software-Plattform, die auf dem Open-Source-Prinzip der freien Software beruht und die Blockchain als technologische Basis nutzt....

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

E-Commerce

Schon vor Beginn der weltweiten Corona Pandemie begannen größere Warenhäuser, einen Service mit dem klingenden Namen `Click and Collect´ anzubieten. Dabei kann die Kundschaft...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaft

Der Friedewalder IT- und SAP-Experte Oliver Meinecke wurde als neues Mitglied in die Expertengemeinschaft „Best99 Premium Experts“ aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im...

News

Die Wirtschaft befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch: In fast allen Branchen verändern sich Märkte und Rahmenbedingungen, brechen Kunden weg oder verändern sich...

Fachwissen

Digitale Schaufenster sind ein Beitrag zur Bewerbung der eigenen Produkte direkt am Point of Sale (PoS). Mit digitaler Beschilderung lässt sich die Kundschaft auf...

Finanzierung

Wer sich heute selbstständig macht, sollte dabei auch immer überlegen, ein eigenes Geschäftskonto zu nutzen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, denn...

Interviews

Im Gespräch mit business-on.de spricht LEVETO-Geschäftsführer Stefan Zillgen über die Entwicklung seines Unternehmens, Lead-Management und den modularen Aufbau der LEVETO-Software, die das Kundenmanagement auf...

Fachwissen

Die Digitalisierung hat einen hohen Level erreicht und schreitet unaufhaltsam voran. In nahezu allen wichtigen Bereichen unseres Lebens erreicht uns der digitale Fortschritt. Wer...

Finanzen

Der digitale Finanzbericht (DiFin) ist eine Möglichkeit der elektronischen Übermittlung von Bilanzen oder Einnahmen-Überschuss-Rechnungen (EÜR) durch ein einheitliches Format. Das Ziel ist es, dass...

Finanzen

Mit NFTs (Non-fungible Token) gibt es eine eine besondere Form nicht-austauschbarer Krypto-Tokens. NFTs dienen einer einzigartigen Repräsentation eines Werts. Damit sind sie anders positioniert...

Anzeige
Send this to a friend