Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Gesunder Rücken trotz Büroarbeit – so schützen Sie sich vor Rückenbeschwerden

Im Durchschnitt verbringt jeder Büroangestellte während seines aktiven Arbeitslebens ungefähr 80.000 Stunden im Bürostuhl am Schreibtisch. Nicht selten entsprechen die Stühle nicht den Mindestvoraussetzungen für einen gesunden und sicheren Arbeitsplatz. Dazu nimmt noch die Zahl der Arbeitsplätze, die im Sitzen erfolgen, stets zu. Seit dem Jahr 2000 unterliegen jedoch alle 24 Millionen Computerarbeitsplätze in Deutschland einer EU-Richtlinie, die die Mindestanforderungen für die Arbeitsplätze am Bürotisch festlegt.

Im Durchschnitt verbringt jeder Büroangestellte während seines aktiven Arbeitslebens ungefähr 80.000 Stunden im Bürostuhl am Schreibtisch. Nicht selten entsprechen die Stühle nicht den Mindestvoraussetzungen für einen gesunden und sicheren Arbeitsplatz. Dazu nimmt noch die Zahl der Arbeitsplätze, die im Sitzen erfolgen, stets zu. Seit dem Jahr 2000 unterliegen jedoch alle 24 Millionen Computerarbeitsplätze in Deutschland einer EU-Richtlinie, die die Mindestanforderungen für die Arbeitsplätze am Bürotisch festlegt.

Wie ein gesunder Arbeitsplatz am Computer aussehen soll

In den EU-Richtlinien wird genau beschrieben, wie ein Sitzarbeitsplatz, mit Stuhl, Bürotisch und Computer, exakt aussehen soll. Die Mindestanforderungen wurden erschaffen, um etwaigen Gesundheitsgefährdungen vorzubeugen. Dieser Schritt war schon aufgrund der immer höheren krankheitsbedingten Arbeitsausfälle mehr als notwendig. Dazu muss noch erwähnt werden, dass die meisten Büroangestellten wegen verschiedener Rückenbeschwerden ihre Arbeit niederlegen mussten. Wenn man sich einen Rat bezüglich der Rückenbeschwerden von einem guten Orthopäden holen will, ist man unter http://www.portal-der-orthopaedie.de gut beraten. Allerdings sollte man so früh wie möglich vorsorgen, um einen Arztbesuch so weit wie möglich zu verhindern. Dafür jedoch muss der Arbeitsplatz am Bildschirm entsprechend ergonomisch eingerichtet werden, weil die Belastung der Rückenmuskulatur und der Bandscheiben von der Ergonomie und Qualität der Büromöbel abhängig ist.

Richtig sitzen am Computer

In vielen deutschen Büros bekommt man das typische Bild von einem Arbeitsplatz am Bildschirm: der Rundrücken und die zwanghafte Überstreckung der Wirbelsäule im Halsbereich, die mit der Zeit zu den typischen Rückenbeschwerden führen. Dabei kommt es vor allem im Lendenwirbelsäulenbereich zu schlimmen Fehlbelastungen. Im Halsbereich werden die Muskeln dazu noch zu stark belastet, was zu irreparablen Schäden führen kann. Deswegen wird es empfohlen die Sitzhaltung am Schreibtisch immer wieder zu verändern und ab und zu aufzustehen, um den Rücken ein wenig zu entlasten. Die Bildschirme und Schreibtische sollten so aufgestellt werden, dass sie mit Blickrichtung parallel zu Fenster sind. Darüber hinaus sollten noch folgende Regeln beachtet werden:

  • jeder Arbeitsplatz am Computer sollte mindestens eine Fläche von acht bis zehn Quadratmeter aufweisen
  • hinter jedem Schreibtisch sollte man mindestens 1,5 Quadratmeter freie Fläche zur Verfügung haben
  • der Arbeitsplatz muss ausreichende Menge Tageslicht bekommen, die künstliche Beleuchtung muss mindestens 500 Lux stark sein
  • Tische und Stühle sollten unbedingt höhenverstellbar sein, die Unterarme sollten ungefähr waagerecht zur Tischplatte verlaufen. Der Winkel zwischen den Ober- und Unterschenkel sollte etwa 90 Grad betragen.
  • Desktop und die Tastatur sollten mittig vor dem Angestellten aufgestellt werden. Der Abstand zwischen dem Bildschirm und den Augen sollte zwischen 50 und 80 Zentimeter betragen.

 

Anzeige

Marketing News

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist das Instrument, um mit seinen Inhalten im Netz gesehen zu werden. Webseitenbetreiber und Online-Shops kämpfen im virtuellen Raum ebenso wie...

Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen

Recht & Steuern

Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. gibt es in der Bundesrepublik 22.000 rechtsfähige Stiftungen. Ein Großteil dieser Organisationen verfolgt gemeinnützige Zwecke. Sollten auch Sie...

News

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren Berlin als eine der europäischen Startup-Hochburgen etablieren konnte – Deutschland ist noch weit davon entfernt, ein Startup-Land...

Startups

Sie haben bereits ein Start-up gegründet oder überlegen dies noch zu tun und wundern sich jetzt, welche klassischen Fehler bei einer Start-up-Gründung gemacht werden?...

News

Niemand zahlt gerne mehr als notwendig für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Daher schaut sich die Mehrheit der Deutschen um und sucht nach günstigen...

News

Um überall und jederzeit präsent sein zu können, sind Unternehmen inzwischen auch online verfügbar. Das ist nicht unbedingt eine Frage des Wollens, sondern um...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Life & Balance

Wer kennt es nicht: Man sitzt den ganzen Tag über im Büro, der Rücken schmerzt und man fühlt sich träge. Für Sport und Fitness...

HR-Themen

Menschen sind soziale Wesen, die in harmonischer Interaktion mit anderen stehen möchten. Deshalb wächst auch das Bedürfnis nach Gesprächen über Persönliches am Arbeitsplatz, denn...

News

Corona als Entwicklungsbeschleuniger Der Wandel in der Arbeitswelt war schon vor Corona ingang, doch wie bei so vielen anderen gesellschaftlichen Entwicklungen auch hat die...

HR-Themen

Eine falsche Körperhaltung während des Sitzens bei der Arbeit und mangelnde Bewegung führen mit der Zeit in vielen Fällen zu Rücken- und Nackenbeschwerden. Durch...

News

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“, ist ein Leitspruch, der Albert Einstein zugesprochen wird. Ob er sich dabei jedoch auf...

HR-Themen

Sie war zwar unausweichlich, dennoch haben sich viele Unternehmen nicht genügend darauf vorbereitet: Die Corona-Krise brachte zunächst einen schweren Sturz in die Arbeitswelt. Aus...

Marketing News

Die Digitalisierung ist der Freund des Kundenberaters auf der Fläche. Zu diesem Urteil kommt Matthias Hofmann, DACH-Manager bei Scala, dem Weltmarktführer für Digital-Signage-Lösungen. Informationen...

News

Ob Start-Up oder Konzern - ab und an stellt sich die Frage nach den optimalen Arbeitsräumen. Für das klassische Start-Up wird die Garage, in...

Anzeige