Connect with us

Hi, what are you looking for?

Bizz Tipps

Ein Stammtisch fürs Leanmanagement

Nichts geht über den persönlichen Austausch. Beim LeanStammtisch Rheinland treffen sich Unternehmen, um Geschäftsprozesse vor Ort kennenzulernen. Am 11. Juli findet der siebte LeanStammtisch Rheinland bei der Lemken GmbH & Co. KG in Alpen statt.

Anja Kirys

Für business-on traf Susan Tuchel die Initiatorin des LeanStammtischs Rheinland Janine Kreienbrink in Düsseldorf.

business-on.de: Wie kamen Sie als Düsseldorferin vor einem Jahr auf die Idee, den LeanStammtisch Rheinland zu gründen?

Janine Kreienbrink: Ich beschäftige mich seit Jahren damit, vom Kunden aus zu denken und interdisziplinäre Teams und interne Prozesse an den Kundenwünschen auszurichten. Prozessumstellungen bedeuten Veränderungen und bringen erst einmal Unruhe ins Unternehmen. Um damit besser umgehen zu können, habe ich angefangen, mich mit Lean als ganzheitlichem Managementsystem, mit Kaizen, dem Wandel zum Besseren, und Kontinuierlichen Verbesserungsprozessen, kurz KVP, zu beschäftigen.

Seit 2017 agiere ich als Moderatorin & Coach im Team der Learning Factory. Ich betreibe ein eigenes Interviewformat mit dem Titel #JanineFragtNach und tausche mich darin mit Menschen rund um Themen der Geschäftsprozessorganisation, Führungsthemen etc. aus. Mit dem LeanStammtisch Rheinland wollte ich ganz gezielt den persönlichen Austausch weiter fördern. Seitdem findet der Stammtisch alle zwei Monate statt.

business-on.de: Und das funktioniert?

Janine Kreienbrink: Ja, gleich beim ersten LeanStammtisch im Schulungszentrum der ISEKI-Maschinen GmbH in Meerbusch waren 26 Teilnehmer dabei. Bei den Treffen geht es nicht um abgehobene Theorien, sondern um ganz konkrete Veränderungen. „Ändere, was dich nervt“, hat ein Mitarbeiter der Holzhaus-Manufaktur Stommel Haus im Bergischen Land beim letzten Stammtisch ganz treffend beschrieben, was Lean bedeuten kann. Und die Teilnehmer finden es toll, vor Ort zu sein und über den eigenen Tellerrand blicken zu können.

business-on.de: Und was hat man in der Holzhaus-Manufaktur verbessert?

Janine Kreienbrink: Das Unternehmen hat u. a. ein halbstündiges Morgentreffen eingeführt. Anhand einer Checkliste wird die Zusammenkunft abwechselnd von einem Mitarbeiter moderiert. Jeder vertritt damit einmal in der großen Runde die Wünsche der Kunden. Eine richtig gute LeanStory. Es gibt aber auch schwierige oder gescheiterte Lean-Einführungen, aber von denen kann man auch viel lernen.

business-on.de:? Wer kann denn am 11. Juli beim siebten LeanStammtisch dabei sein?

Janine Kreienbrink: Die Zielgruppe sind Lean Verantwortliche, Lean Enthusiasten und alle, die sich mit Lean, Kaizen, KVP und generell mit Geschäftsprozessorganisation beschäftigen, unabhängig von der hierarchischen Herkunft und der Branche. Aktuell haben sich bereits 25 Teilnehmer angemeldet, um mehr über Verbesserungsprozesse bei dem Familienunternehmen Lemken in Alpen zu erfahren. Lemken gehört zu den international führenden Spezialanbietern für den professionellen Pflanzenbau, geführt wird das Unternehmen in siebter Generation von Nicola Lemken.

 

Das Interview führte Dr. Susan Tuchel

Anzeige

Aktuell

Nur jedes siebte deutsche Unternehmen erfüllt alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt.  Für die internationale Studie, die die...

Aktuell

Verkaufen statt Wegwerfen – eine aktuelle repräsentative Umfrage von Deutschlands Recommerce-Marktführer rebuy bestätigt den gesellschaftlichen Trend zur Kreislaufwirtschaft. Immer mehr Konsumenten ermöglichen gebrauchten Produkten...

Aktuell

In den nordrhein-westfälischen Großstädten, also allen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern, überstieg die Zahl der Fortgezogenen im Jahr 2020 erstmals seit zehn Jahren...

Aktuell

Wunder geschehen immer wieder, aber man kann auch daran drehen. Im neuen Programm des Essener Varieté-Theaters GOP drehen sich Reifen, Ringe, Kegel, bei den...

Aktuell

Evonik Industries AG hat eine erste grüne Hybridanleihe mit einem Nominalvolumen von 500 Millionen Euro platziert. Diese Anleihe ist das erste grüne Finanzierungsinstrument des...

Aktuell

Im Jahr 2020 wurden in 126 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 281.400 Tonnen (−2,9 Prozent gegenüber 2019) Wurst und ähnliche Erzeugnisse im Wert von 1,5 Milliarden Euro...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend