Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fotos

Soziale Kredit-Netzwerke – auf dem Weg zum Massenmarkt?

Auf Plattformen wie smava.de und auxmoney.com verleihen und leihen sich Privatpersonen Geld – zu Konditionen, die sie selbst untereinander aushandeln. Die klassische Bank als Vermittler des Geldgeschäfts sucht man auf diesen Seiten vergebens.

Auf Plattformen wie smava.de und auxmoney.com verleihen und leihen sich Privatpersonen Geld – zu Konditionen, die sie selbst untereinander aushandeln. Die klassische Bank als Vermittler des Geldgeschäfts sucht man auf diesen Seiten vergebens.

„Wir nehmen die Bank aus der Wertschöpfungskette heraus“, sagt Alexander Artopé, Gründer von smava.de, im Interview mit Service Insiders. „Die Banken leihen sich das Geld günstig von der Europäischen Zentralbank und verleihen es teuer weiter. Diese Zinsmarge wird bei uns zwischen Anleger und Kreditnehmer aufgeteilt – das ist unser Marktplatzprinzip“, so Artopé.

Die Rendite sei bis zu 1,5 Prozent höher als bei der Bank und bei den Kreditkonditionen gehöre man zu den günstigsten Anbietern. Ein Kreditvolumen von 40 Millionen Euro hat die Plattform nach eigenen Angaben seit ihrer Gründung 2007 vermittelt, 5000 Kreditnehmer stehen rund 12000 Anlegern gegenüber. „Unser Ziel ist der Massenmarkt. Dafür müssen wir uns eine gewisse Reputation aufbauen, denn im Finanzwesen ist Vertrauen entscheidend“, sagt Artopé und verweist auf mehrfach positive Bewertungen der Stiftung Finanztest. Die Anleger können entweder persönlich aussuchen, wem sie Geld leihen, oder über automatisierte „Biet-Assistenten“ mit festgelegten Filterkriterien wie Bonitätsklasse und Mindestrendite investieren. Etwa die Hälfte der Anleger auf smava.de nutzen solch einen Biet-Assistenten. Das Risiko eines Totalverlustes wird durch eine Art Versicherungskonstruktion abgefedert – anders als etwa bei vergleichbaren Anbietern aus den USA.

Gestärkt werden „Social Banker“ wie Artopé vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). So hat eine Studie ergeben, dass Unternehmerinnen auf Kredit-Plattformen gleiche oder sogar bessere Konditionen bekommen, bei klassischen Banken dagegen einen höheren Zins zahlen oder mehr Sicherheiten vorweisen müssen. „Frauen geben sich auf den Plattformen unter anderem mehr Mühe, ihre Kreditprojekte zu beschreiben“, so DIW-Forscherin Nataliya Barasinska im Interview.

 

SERVICE-Insiders.de

Anzeige

Aktuell

Nach dem überraschenden Anstieg im Oktober hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im November deutlich verschlechtert. Die nordrhein-westfälischen Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zwar weiterhin...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von November 2020 bis November 2021 um 5,1 Prozent gestiegen (Basisjahr 2015 = 100). Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, sank der...

Aktuell

Digitalisierung und Klimawandel stellen die Industrie in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Um die notwendige Transformation zu unterstützen und das industriepolitische Leitbild NRWs zu schärfen,...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Oktober 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes IT.NRW einen Indexwert von 96,6 Punkten (Basisjahr 2015 = 100)...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im September 2021 Waren im Wert von 17,8 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren...

Aktuell

Nur jedes siebte deutsche Unternehmen erfüllt alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt.  Für die internationale Studie, die die...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend