Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

9.000 Teilnehmer beim B2RUN Dortmund

Bereits zum vierten Mal fand am 06.06.2013 die Firmenlaufmeisterschaft B2RUN in Dortmund statt. Auf der sechs Kilometer langen Strecke vom Signal Iduna Park über die Westfalenhallen und den Westfalenpark konnten Teilnehmer zeigen, was sie sportlich zu bieten haben und erreichten dabei Rekordzahlen.

Bereits zum vierten Mal fand am 06.06.2013 die Firmenlaufmeisterschaft B2RUN in Dortmund statt. Auf der sechs Kilometer langen Strecke vom Signal Iduna Park über die Westfalenhallen und den Westfalenpark konnten Teilnehmer zeigen, was sie sportlich zu bieten haben und erreichten dabei Rekordzahlen.

Der B2RUN Dortmund gehört zur B2RUN-Serie um die deutsche Firmenlaufmeisterschaft. Dortmunder Unternehmen melden sich zu dem Event an und schicken ihre Mitarbeiter an den Start.

 Zahlen sprechen für Erfolg

In diesem Jahr war das Ereignis von besonders großem Erfolg: Knapp 9.000 Läufer nahmen teil, was das Ereignis zum größten Sport-Event der Stadt machte. Überboten wurde diese Zahl nur von den Besuchern der After-Run-Party. 10.000 Gäste ließen sich im Signal Iduna Park feiern. Schirmherrin des Events war die Dortmunder Borussia, die an diesem Abend eines von 350 Teams stellte.

Das Laufgeschehen bestimmten die Mannschaften von Runnerspoint, der Stadt Dortmund und von Saucony. Das Runnerspoint-Team stellte das schnellste Herren-Quintett, die Stadt Dortmund die schnellsten Frauen und in der Mixed-Wertung siegten die Saucony-Mitarbeiter.

Spaß im Vordergrund

Die schnellsten Einzelläufer waren bei den Frauen Uta Doyscher-Lutz, Mitarbeiterin der Stadt Dortmund und Sven Serke vom Team Runnerspoint. Die meisten Starter brachte die Stadt Dortmund ins Ziel mit 628 Läufern. Teilnehmerstärkste Firma unter 1000 Mitarbeitern war die Materna GmbH mit 166 Startern, den Titel „fitteste KMU“ (bis 100 Mitarbeiter) teilten sich die OSM Vertriebs- und Service GmbH & Co. KG und WiHoGa Wirtschaftsschule, die jeweils mit 50 Mitarbeitern dabei waren. Im Vordergrund standen allerdings der Spaß an der Bewegung im Kreis der Arbeitskollegen.

Auch die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ konnte sich freuen: Wie auch in den Jahren zuvor wird ein Teil der Startgelder für gemeinnützige Zwecke verwendet, so dass die Kinderhilfsorganisation in ihrer Arbeit unterstützt wird.

Im kommenden Jahr soll das Event abermals überboten werden.

 

Advertisement

Aktuell

Das Gastgewerbe leidet seit Beginn der Corona-Pandemie besonders unter den Einschränkungen und Lockdowns. Das lässt sich sehr deutlich an den Umsätzen ablesen: Diese lagen...

Aktuell

Einen Scheck über 3400 Euro überreichte Hildegunde Luther, Projektleiterin des Circus Campanello der Freien Waldorfschule Essen, gestern an Oleksii Filippov. Der Artist ist Teil...

Aktuell

In den Medien wird zurzeit die Volljährigkeit von Greta Thunberg gefeiert. Wir verdanken der von ihr initiierten Klimabewegung Fridays for Future u. a. die...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Interview mit Axel Wietfeld, Leiter des Wasserstoffbereichs bei Uniper

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...

Aktuell

EX-Geheimagent Leo Martin beim 6. Net(t)working

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Geheimtipps

Aem 10. November 2020 zeigt das Museum Folkwang Gerhard Richters bislang noch nie in der Öffentlichkeit präsentiertes Gemälde „Himmel“ aus dem Jahr 1978.

Messen & Veranstaltungen

Anfragen für Galas und Weihnachtsfeiern laufen bereits an. Veranstaltungen bis zu 200 Personen können am Flughafen Essen/Mülheim coronakonform stattfinden.

Send this to a friend