Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Jeden Tag ein neues Wundermittel zum Abnehmen?

Fitness-Wellness, immer mehr Menschen sehen den Sinn einer besseren Ernährung bzw. eines besseren Ernährungsverhalten ein. Viele sehen auch die eigene Verantwortung für das langfristige Wohlbefinden für Arbeit und Beruf. Viele Menschen versuchen daher mit Hilfe geeigneter Produkte die überflüssigen Pfunde wieder los zu werden. Aber welches Produkt ist dafür geeignet?

BODYtrust GmbH

Es gibt kaum einen Markt der so unübersichtlich aus Sicht des Verbrauchers ist wie der Markt für Diätmittel und Nahrungsergänzungsprodukte. Um hier ein wenig zur Aufklärung bei zu tragen haben wir den Geschäftsführer eines seit vielen Jahres auf dem Markt befindlichen Herstellers befragt, 10 kritische Fragen – 10 ehrliche Antworten.

business-on.de: Warum sollte ich mich für BODYform entscheiden?

Gerd Lony: BODYform ist ein hochwertiges Nahrungsmittel mit entscheidenden Vorteilen. Die einzigartige Grundsubstanz hat einen extrem niedrigen glykämischen Index und ermöglicht über niedrige Insulinspiegel eine ungehinderte Fettverbrennung.
Gleichzeitig enthält BODYform alles, was zu einer optimalen, vollwertigen Versorgung des Körpers benötigt wird. Kohlenhydrate für die Energiebereitstellung, hochwertige Proteine, essenzielle Fettsäuren, lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie spezifische Ballaststoffe.
BODYform ist somit ein vollwertiges Lebensmittel, das sogar zur ausschließlichen Ernährung geeignet ist.

business-on.de: Wie kann ich mich als Laie für den einen oder anderen Anbieter entscheiden?

Gerd Lony: Das ist tatsächlich sehr schwierig und die Vielzahl der immer neuen Diäten und „Wundermittel“ erschweren eine Transparenz. Die sich zum Teil widersprechenden Aussagen von Experten tragen auch eher zur Verunsicherung bei.
Ich empfehle unseren Interessenten immer bei unseren zufriedenen Kunden nachzufragen und sich dann eine eigene Meinung zu bilden. Dennoch gilt: Am Anfang steht immer der Vertrauensvorschuss unserer Kunden, die Zufriedenheit kommt dann durch die praktische Anwendung und die persönlich erzielten Ergebnisse.

business-on.de:  Wie steht es denn mit der Qualität und Produktsicherheit von BODYform?

Gerd Lony: BODYform basiert auf einem deutschen Patent und wird in Deutschland durch ein zertifiziertes Unternehmen der Lebensmittelindustrie unter kontrollierten Bedingungen hergestellt.
BODYform entspricht den deutschen und auch europäischen Vorschriften und wir unterliegen einer regelmäßigen behördlichen Überwachung.

business-on.de:  Was ist der Unterschied zu anderen Produkten ?

Gerd Lony:  Der Unterschied liegt in der patentierten Grundsubstanz, die in einem aufwändigen Zweifachfermentationsverfahren aus Weizenvollkorn gewonnen wird. Deshalb können mit BODYform die Fettspeicher in den typischen Problemzonen konsequent abgebaut werden und gleichzeitig wird das überwiegend muskuläre aktive Körpergewebe, das für die Gesundheit und das Wohlbefinden wesentlich ist, geschont.

business-on.de: Seit wann ist BODYform auf dem Markt?

Gerd Lony: Seit 2003. Die Grundsubstanz wurde allerdings über einen sehr langen Zeitraum von über 10 Jahren entwickelt.

business-on.de: Wann tritt eigentlich der JoJo-Effekt ein?

Gerd Lony: Der JoJo-Effekt tritt bei einer Mangelversorgung bzw. unzureichenden Ernährung auf – wie z.B. auch bei falschen Diätversuchen. Dann wird die wichtige und wertvolle Muskelmasse abgebaut und auch der Grundumsatz reduziert, d.h. gerade die für die Fettverbrennung wesentlichen Bereiche werden abgebaut. Die schnelle neuerliche Gewichtszunahme nach Beendigung der Maßnahme ist die Konsequenz und der sogenannte JoJo-Effekt tritt ein. Eine sinnvolle Gewichtsreduzierung erhält die Muskelmassse durch eine vollwertige Versorgung des Körpers und ermöglicht über niedrige Insulinspiegel eine Fettverbrennung.
Genau das leistet BODYform.

business-on.de:  Wie soll ich mich nach Erreichen meines Wunschgewichtes verhalten?

Gerd Lony: Es ist entscheidend, dass ich mich dauerhaft ausgewogen und qualitativ ernähre und auch ausreichend bewege.
Ein Rückfall in alte Ernährungssituationen führt wieder zu einem Aufbau von Übergewicht. Ich empfehle deshalb auch nach einer erfolgreichen Gewichtsreduzierung die schlechten Ernährungssituationen – z.B. durch Zeitmangel im beruflichen Alltag – mit BODYform auszugleichen. So wird die Versorgung des Körpers optimiert bei gleichzeitiger, sehr guter Vorbeugung gegen eine neuerliche Gewichtszunahme, d.h. den Stress mit dem Gewicht kann so dauerhaft in den Griff bekommen werden.
Unsere Kunden berichten auch deshalb von einer deutlichen Steigerung ihrer Lebensqualität.

business-on.de: Welche Bedeutung hat Alkohol für die Fettverbrennung?

Gerd Lony: Alkohol hat zum einen einen recht hohen glykämischen Index und ist zum anderen hochkalorisch. Also: Alkoholkonsum ist für die Fettverbrennung kontraproduktiv.

business-on.de: Welche Fehler machen die meisten Menschen nach Erreichen des Wunschgewichtes?

Gerd Lony: Der Rückfall in alte Gewohnheiten mit dem Konsum von zuckerhaltigen Kleinigkeiten zwischendurch ist häufig ein Problem. Ursache hierfür sind alltägliche Lebenssituationen wie z.B. Stress und Anspannung im beruflichen oder familiären Umfeld.

business-on.de: Wie erklärt sich der Preis von BODYform?

Gerd Lony:  Durch die Qualität des Produktes und das sehr aufwändige und damit sehr teure Herstellverfahren.
Andererseits ist der Preis einer BODYform Mahlzeit vergleichbar oder sogar günstiger als der Preis einer Fast Food Mahlzeit. Die Devise muss heissen, gesund abzunehmen.

 

Anzeige

Aktuell

60 Prozent befürchten Ansteckung mit Krankenhauskeimen  Auf kontaminierten Oberflächen lauern Viren, Bakterien, Keime und Sporen. Für Patienten können sie zur lebensbedrohlichen Gefahr werden. Die...

Aktuell

Durch alternative Energiequellen können bis zu 40 Prozent des deutschen Erdgasbezugs ohne eine nennenswerte Einschränkung der Chemieproduktion ersetzt werden. Damit leistet Evonik neben der Sicherung...

Aktuell

Über ein Drittel der Deutschen würde sich gerne selbst aus dem Netz löschen, wenn sie könnten Obwohl schätzungsweise 94 % der deutschen Bevölkerung online unterwegs sind,...

News

Experiment International Style 1930 – 40 Teheran und Tel Aviv zwischen 1930 und 1940: Persien und Israel; der Schah und die Siedler. Zweimal Aufbruch...

Informationstechnik

Das Reparieren von Elektrogeräten ist in Deutschland noch nicht weitverbreitet. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Recommerce-Unternehmens rebuy: Nur 53 Prozent der Befragten...

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen weist laut Berechnungen des digitalen Immobilienmanagers objego mehr als jedes dritte Wohngebäude (34,8 Prozent) die schlechteste Energieeffizienzklasse G oder H auf. Ab 2023...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...