Connect with us

Hi, what are you looking for?

Informationstechnik

Vodafone warnt Kunden vor iPhone 4S Update

Der Netzbetreiber Vodafone empfiehlt seinen Kunden mit dem iPhone S4, auf das neue Betriebssystem-Update zu verzichten. Per SMS wird darauf hingewiesen, auf die nächste, wohl bessere Version zu warten.

Der Netzbetreiber Vodafone empfiehlt seinen Kunden mit dem iPhone S4, auf das neue Betriebssystem-Update zu verzichten. Per SMS wird darauf hingewiesen, auf die nächste, wohl bessere Version zu warten.

Seitdem das neue Update auf das Betriebssystem iOS 6.1 seit Ende Januar erschienen ist, melden viele Nutzer erhebliche Einschränkungen beim Betrieb ihres Smartphones. Laut Meldung des Vodafone-Teams aus Großbritannien würde das aktuelle Update dafür sorgen, dass zahlreiche technische Fehler auftreten. So entstehe ein Problem beim Aktualisieren des Smartphones, wodurch die Internet- und 3G-Verbindungen und das Führen von Telefonaten stark beeinträchtigt werden könnten. Dadurch kann es vorkommen, dass ein Verbindungsabbruch entsteht oder der Anwender sogar überhaupt nicht auf das mobile Internet zugreifen kann. Auch eine stärkere Wärmeentwicklung sei spürbar.

Nutzer, welche die neue Version bereits installiert haben, können dies leider nicht mehr rückgängig machen und müssen nun auf eine schnelle Lösung seitens Apple hoffen.

Wird Apple etwas tun?

Apple wurde über den groben Mangel bereits informiert und ist momentan dabei, eine Lösung zu finden. Ursache des für das Smartphone negativ beeinflussende Update, liege an einem Softwarefehler. Geäußert hat sich das Unternehmen jedoch noch nicht. Da Apple momentan allerdings bereits an dem neuen Betriebssystem iOS 6.1.1 arbeitet, müssen Betroffene wohl nicht mehr allzu lange mit den Problemen ihrer aktuellen Software auskommen. 

Weitere Apple News:
Apple-Aktie: Was bringen die Quartalszahlen?
Neue Gerüchte zum iPhone 6

 

Christian Weis

Anzeige

Aktuell

Das Gastgewerbe leidet seit Beginn der Corona-Pandemie besonders unter den Einschränkungen und Lockdowns. Das lässt sich sehr deutlich an den Umsätzen ablesen: Diese lagen...

Aktuell

Einen Scheck über 3400 Euro überreichte Hildegunde Luther, Projektleiterin des Circus Campanello der Freien Waldorfschule Essen, gestern an Oleksii Filippov. Der Artist ist Teil...

Aktuell

In den Medien wird zurzeit die Volljährigkeit von Greta Thunberg gefeiert. Wir verdanken der von ihr initiierten Klimabewegung Fridays for Future u. a. die...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Interview mit Axel Wietfeld, Leiter des Wasserstoffbereichs bei Uniper

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...

Aktuell

EX-Geheimagent Leo Martin beim 6. Net(t)working

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Geheimtipps

Aem 10. November 2020 zeigt das Museum Folkwang Gerhard Richters bislang noch nie in der Öffentlichkeit präsentiertes Gemälde „Himmel“ aus dem Jahr 1978.

Messen & Veranstaltungen

Anfragen für Galas und Weihnachtsfeiern laufen bereits an. Veranstaltungen bis zu 200 Personen können am Flughafen Essen/Mülheim coronakonform stattfinden.

Send this to a friend