Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Digitale Vertreterversammlung beschließt Dividendenausschüttung

Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand die Vertreterversammlung der genossenschaftlichen PSD Bank Rhein-Ruhr erstmals digital statt. Die Vorstände August-Wilhelm Albert, Dr. Stephan Schmitz und der Aufsichtsrat präsentierten die Zahlen des Geschäftsjahres 2019 und gaben einen Ausblick.

August-Wilhelm Albert, Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr

Die Vertreterversammlung der PSD Bank Rhein-Ruhr fand dieses Jahr über eine eigens eingerichtete digitale Plattform statt. Bereits beim Jahrespressegespräch Anfang des Jahres wurden vorläufige Bilanzzahlen der Genossenschaftsbank vorgestellt. Die Bilanzsumme ist von 3,71 Milliarden Euro in 2018 auf 3,84 Milliarden Euro in 2019 gestiegen. Der Jahresüberschuss war mit 7,22 Millionen Euro stabil. Beim Neukredit erreichte die Genossenschaftsbank ein Volumen von rund 490 Millionen Euro. Auch das soziale Engagement wurde 2019 bei der Bank wieder groß geschrieben: Mit Rund 639.000 Euro wurden vor allem ehrenamtliche und soziale Projekte der Region Rhein-Ruhr gefördert. Unter anderem wurden acht PSDmobil-VW-Fahrzeuge an gemeinnützige und soziale Organisationen und Projekte verschenkt, beispielsweise an die Düsseldorfer vision:teilen, eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not, die in der Landeshauptstadt unter anderem die Projekte „gutenachtbus“, „hallo nachbar“ und „Housing First“ betreibt.

Dividende von 1,5 Prozent beschlossen

An ihrem wirtschaftlichen Erfolg lässt die PSD Bank Rhein-Ruhr, entgegen der Empfehlungen der Politik und der BaFin, auch ihre Mitglieder teilhaben. Dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, eine Dividende in Höhe von 1,5 Prozent auszuschütten, stimmten die Vertreterinnen und Vertreter zu. „Obwohl die BaFin in Einklang mit der EZB die Empfehlung ausgesprochen hat, die Dividendenausschüttung für 2019 zu verschieben und mittlerweile sogar dazu rät, komplett darauf zu verzichten, wollten wir bewusst davon absehen“, so August-Wilhelm Albert, Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr. „Zum einen, weil wir es wirtschaftlich können. Zum anderen, weil die Dividende in unseren Augen schon immer ein wichtiger Teil unseres genossenschaftlichen Gedankens gewesen ist.“

Wahlen zum Aufsichtsrat

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat standen Gisela Brüne, Roman Eberle und Ingeborg Schwenk zur Wiederwahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neuestes Aufsichtsratsmitglied wurde Maxi Leuchters. Sie folgt auf Monika Witte, die nach zwölf engagierten Jahren im Aufsichtsrat altersbedingt nun ausscheidet.

Bildquellen

  • psd_august_wilhelm_albert: PSD Bank Rhein-Ruhr eG
Advertisement

Aktuell

Einen Scheck über 3400 Euro überreichte Hildegunde Luther, Projektleiterin des Circus Campanello der Freien Waldorfschule Essen, gestern an Oleksii Filippov. Der Artist ist Teil...

Aktuell

In den Medien wird zurzeit die Volljährigkeit von Greta Thunberg gefeiert. Wir verdanken der von ihr initiierten Klimabewegung Fridays for Future u. a. die...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Interview mit Axel Wietfeld, Leiter des Wasserstoffbereichs bei Uniper

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

News

2020 war die Aventem GmbH zu einer der Top 5-Firmen im Bereich Veranstaltungstechnik und Bühnenbau in Deutschland gewählt worden. Dann kam Corona, Kurzarbeit, dann...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...

Aktuell

EX-Geheimagent Leo Martin beim 6. Net(t)working

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Geheimtipps

Aem 10. November 2020 zeigt das Museum Folkwang Gerhard Richters bislang noch nie in der Öffentlichkeit präsentiertes Gemälde „Himmel“ aus dem Jahr 1978.

Messen & Veranstaltungen

Anfragen für Galas und Weihnachtsfeiern laufen bereits an. Veranstaltungen bis zu 200 Personen können am Flughafen Essen/Mülheim coronakonform stattfinden.

Send this to a friend