Connect with us

Hi, what are you looking for?

Bizz Tipps

Ohne Winnetou in die Zukunft – Die Zeit der großen Häuptlinge ist vorbei

Agile Führung, das klingt nach Aufbruch, Bewegung und Dynamik und ist in den Führungsetagen gerade en vogue. Was es mit diesem modernen Führungsstil auf sich hat, das verrät Jenny Schubert, Inhaberin DieKonturManager in Düsseldorf. Ihr Know-how serviert der Business-Coach in sechs kleinen Häppchen als Fingerfood für Führungskräfte.

MakDill / Shutterstock

In Zukunft entscheidet nicht mehr die Pracht des Federschmucks, sondern das passende Mindset darüber, ob ein Unternehmen erfolgreich geführt wird. Agil führen heißt anders führen als bisher und nicht weniger führen. Doch wie soll das anders führen aussehen, welcher Führungsstil soll sich entwickeln? Mit meinen Tipps werde ich Sie dabei unterstützen, Führung neu zu denken.

Muss denn alles neu sein?

Nein! Agile Führung ist kein vollkommen neuer Führungsstil, sondern hat sich aus vorhandenen Führungsstilen weiterentwickelt. Agile Führung ist die Reaktion auf eine veränderte Arbeits- und Lebenswelt, die durch Digitalisierung und Wertewandel geprägt ist.

Führung ist so komplex geworden, dass ein einzelner es nicht mehr schafft, statt konservativer Top-Down-Führung ist Bottom-Up-Teamgeist gefragt. Agile Führungskräfte vertrauen auf das Wissen im Team. Konservative Führungskräfte leben tendenziell eher das Mindset „ich muss alles wissen/ich kann es am besten“.

Wie agil sind Sie? Beantworten Sie die zwei folgenden Fragen für sich:

  • Wie stark bin ich an der Weiterentwicklung meiner Mitarbeiter und meines Teams interessiert?
  • Wie häufig wende ich Führungstechniken an, die auf Ressourcen und Stärken ausgerichtet sind?

Persönlichkeit als Fundament

Wie agil der Führungsstil in einem Unternehmen ist liegt an der Einstellung der Führungsebene. Wie offen ist diese für neue Erfahrungen und Methoden? Wie emotional stabil ist sie und wie gut kommt sie mit Unsicherheiten, die unser Arbeitsleben ausmachen, klar?

Ein Modell, das ein Grundverständnis der eigenen Persönlichkeit vermittelt, ist das „Big Five Persönlichkeitsmodell“. Es beschreibt das Wesen eines Menschen anhand der fünf Eigenschaftsdimensionen Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit und emotionale Stabilität. Die jeweilige Ausprägung (stark/schwach) ist entscheidend:

  • OFFENHEIT – Starke Ausprägung: zu neuen Erfahrungen bereit, neugierig, Abwechslung suchend. Schwache Ausprägung: konventionell, vorsichtig, bodenständig.
  • GEWISSENHAFTIGKEIT – Starke Ausprägung: gut organisiert, zuverlässig, arbeitet strukturiert, verfügt über Disziplin und Ehrgeiz. Schwache Ausprägung: sorglos, unvorsichtig, sprunghaft.
  • EXTRAVERSION – Starke Ausprägung: suchen Kontakt zu anderen, gesprächig, können begeistern, sind aktiv, handeln spontan. Schwache Ausprägung: eher zurückziehend, eher ruhig, gern allein, arbeitet am liebsten unabhängig.
  • VERTRÄGLICHKEIT – Starke Ausprägung: kooperativ, warmherzig, hilfsbereit, großzügig, harmoniebedürftig. Schwache Ausprägung: streitet gern, eigenwillig, misstrauisch, wenig entgegenkommend.
  • EMOTIONALE STABILITÄT – Starke Ausprägung: ängstlich, sorgenvoll, nervös, schnell gekränkt. Schwache Ausprägung: eher entspannt, emotional stabil, zufrieden, ungezwungen und selbstsicher.

Machen Sie den Big Five-Test ruhig einmal für sich. Alternativ stellen Sie sich und dem Team in einem Teamworkshop die entsprechenden Fragen und sind damit mittendrin in der agilen Welt von Kommunikation und gegenseitiger Wertschätzung. Stärken Sie diejenigen Anteile Ihres Mindsets, die in die neue Arbeitswelt passen, wie z.B. offen für neue Erfahrungen zu sein und Mitarbeiter zu begeistern. Erarbeiten Sie sich für Ihre persönlichen Herausforderungen neue Verhaltensstrategien. Machen Sie sich auf den Weg, eine agile Führungspersönlichkeit zu werden.

 

Jenny Schubert

Anzeige

Aktuell

Digitalisierung und Klimawandel stellen die Industrie in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Um die notwendige Transformation zu unterstützen und das industriepolitische Leitbild NRWs zu schärfen,...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Oktober 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes IT.NRW einen Indexwert von 96,6 Punkten (Basisjahr 2015 = 100)...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im September 2021 Waren im Wert von 17,8 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren...

Aktuell

Nur jedes siebte deutsche Unternehmen erfüllt alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt.  Für die internationale Studie, die die...

Aktuell

Verkaufen statt Wegwerfen – eine aktuelle repräsentative Umfrage von Deutschlands Recommerce-Marktführer rebuy bestätigt den gesellschaftlichen Trend zur Kreislaufwirtschaft. Immer mehr Konsumenten ermöglichen gebrauchten Produkten...

Aktuell

In den nordrhein-westfälischen Großstädten, also allen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern, überstieg die Zahl der Fortgezogenen im Jahr 2020 erstmals seit zehn Jahren...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend