Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

3D – der nächste Smartphone-Quantensprung von Amazon?

Gibt es Smartphone-Displays bald auch in 3D? Wenn es nach Amazon geht, ist die Antwort ein klares Ja. Am 18. Juni will der Online-Versandhändler das Schweigen um sein neuestes Projekt brechen. Experten rechnen mit einer technischen Revolution.

Gibt es Smartphone-Displays bald auch in 3D? Wenn es nach Amazon geht, ist die Antwort ein klares Ja. Am 18. Juni will der Online-Versandhändler das Schweigen um sein neuestes Projekt brechen. Experten rechnen mit einer technischen Revolution.

Die nächste Innovation nicht von Apple?

Schon seit Längerem kursierten Gerüchte, denen zufolge Amazon an einem Nachfolger für sein erfolgreiches Kindle arbeite. Nun haben sie durch einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg neuen Auftrieb bekommen. Zusätzlich kündigte das US-Unternehmen eine Produktvorstellung für den 18. Mai an. Worum es dabei genau gehen wird, ließ es noch offen. Nur ein Video verbreitet sich derzeit im Netz. Darauf zeigt sich eine Reihe von Menschen erstaunt über die Bildqualität eines für den Zuschauer nicht sichtbaren Geräts.

Amazon schürt die Vorfreude

Das Amazon-Video, das in den ersten 12 Stunden bereits 250.000 Mal angesehen wurde, scheint Medienberichte zu stützen, denen zufolge Amazon mit 3D-Displays experimentiere. Die Oberfläche werde mit mehreren Kameras so an die Augenbewegungen angepasst, dass keine 3D-Brille mehr notwendig ist. Genaueres wird bis zum 18. Juni nicht herauszufinden sein. Einzig eine Kante des Geräts war für einen Sekundenbruchteil in dem Video zu sehen. Zusätzlich postete Amazon über Twitter ein Bild von der Rückseite des Geräts.

Amazon weitet sein Sortiment aus

Über die Leistungsfähigkeit des Smartphones sind bisher nur vage Informationen in Umlauf. Demnach soll es mit einem 4,7 Zoll großen Display (Auflösung 1.280 x 720 Pixel) und einem Quadcore-Prozessor aus dem Hause Qualcomm ausgestattet sein. Mit welcher Frequenz der Kern taktet, ist noch unbekannt. Der Arbeitsspeicher soll sich auf zwei Gigabyte belaufen. Zudem soll eine Kamera mit 13 Megapixel integriert sein.

 

Ulli Gericke / Börsen Zeitung

Anzeige

Aktuell

Welches Liefererlebnis Onlineshopper erwarten Seven Senders Studie in sieben Ländern Europas liefert neue Erkenntnisse für Shopbetreiber Die Ansprüche an die Nachhaltigkeit im Onlinehandel wachsen:...

Aktuell

Oberhausen. 70.000 Quadratmeter des Gasometers haben im letzten Jahr einen neuen Korrosionsschutz erhalten. Dazu mussten die Mitarbeiter der mittelständischen Rodopi Gruppe  in Höhen von...

Aktuell

60 Prozent befürchten Ansteckung mit Krankenhauskeimen  Auf kontaminierten Oberflächen lauern Viren, Bakterien, Keime und Sporen. Für Patienten können sie zur lebensbedrohlichen Gefahr werden. Die...

Aktuell

Durch alternative Energiequellen können bis zu 40 Prozent des deutschen Erdgasbezugs ohne eine nennenswerte Einschränkung der Chemieproduktion ersetzt werden. Damit leistet Evonik neben der Sicherung...

Aktuell

Über ein Drittel der Deutschen würde sich gerne selbst aus dem Netz löschen, wenn sie könnten Obwohl schätzungsweise 94 % der deutschen Bevölkerung online unterwegs sind,...

News

Experiment International Style 1930 – 40 Teheran und Tel Aviv zwischen 1930 und 1940: Persien und Israel; der Schah und die Siedler. Zweimal Aufbruch...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...