Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Mit der App zur nächsten Cocktail-Bar

Eine kostenlose Smartphone-App speziell für die Bar-, Kneipen-, Club- und Café-Szene ist für iPhone und Android erschienen: Szenealarm. Die Nightlife-App bietet hochwertige, individuelle Location-Porträts in attraktiver Optik und informiert sekundenaktuell über Events und Getränke-Specials.

Eine kostenlose Smartphone-App speziell für die Bar-, Kneipen-, Club- und Café-Szene ist für iPhone und Android erschienen: Szenealarm. Die Nightlife-App bietet hochwertige, individuelle Location-Porträts in attraktiver Optik und informiert sekundenaktuell über Events und Getränke-Specials.

Zu den weiteren Features gehören u.a. Standorterkennung, optionale Push-Nachrichten bei Getränke-Aktionen, Facebook-Anbindung sowie Gäste-Feedback an Location-Betreiber. Ähnlich wie bei Facebook gestalten und aktualisieren die Betreiber der registrierten Lokale ihre Profile komplett selbst und behalten damit die volle Kontrolle über ihre öffentliche Darstellung. Auf anonyme, oft fragwürdige Nutzer-„Wertungen“ verzichtet Szenealarm bewusst: „Weil Ausgeh-Vorlieben reine Typsache sind“, sagt Geschäftsführer Mathias Schneider. „Ein viel besseres, eigenes Bild können sich App-Nutzer mit unseren exklusiven Location-Porträts machen.“

Heimat-Standort der App ist Köln: Hier sind bereits jetzt etwa 40
Locations registriert, darunter renommierte Cocktailbars (z.B.
Rosebud, KGB-Bar, Monkeys), Szene-Treffs (z.B. die kunstbar, Zum
Scheuen Reh, Arty Farty Artspace), Veedels-Kneipen (z.B.
Ubierschänke, Päff) und Clubs (z.B. Bootshaus, Haifisch Club, Vanity
Club). Auch außerhalb Kölns melden sich immer mehr Teilnehmer an.

Die Reaktionen sind positiv: „Die App ist hochwertig und elegant
gestaltet, das war mir wichtig. Das passt zu uns und unseren
besonderen, hochwertigen Cocktails.“, sagt Julia Christidou, Chefin
der Kölner Bar „Rosebud“. Laut Paolo Campi, Betreiber der Kölner
„kunstbar“, ist die App „eine sehr gute Möglichkeit, sich individuell
zu präsentieren“. Und das Barkultur-Magazin „Mixology“ sieht „die
Möglichkeit einer professionellen Selbstdarstellung“.

Infos, Kontakt und Screenshots hier. Hier können sich Betreiber von Bars, Kneipen, Clubs und Cafés außerdem kostenlos und komplett selbständig registrieren.

 

Anzeige

Aktuell

Welches Liefererlebnis Onlineshopper erwarten Seven Senders Studie in sieben Ländern Europas liefert neue Erkenntnisse für Shopbetreiber Die Ansprüche an die Nachhaltigkeit im Onlinehandel wachsen:...

Aktuell

Oberhausen. 70.000 Quadratmeter des Gasometers haben im letzten Jahr einen neuen Korrosionsschutz erhalten. Dazu mussten die Mitarbeiter der mittelständischen Rodopi Gruppe  in Höhen von...

Aktuell

60 Prozent befürchten Ansteckung mit Krankenhauskeimen  Auf kontaminierten Oberflächen lauern Viren, Bakterien, Keime und Sporen. Für Patienten können sie zur lebensbedrohlichen Gefahr werden. Die...

Aktuell

Durch alternative Energiequellen können bis zu 40 Prozent des deutschen Erdgasbezugs ohne eine nennenswerte Einschränkung der Chemieproduktion ersetzt werden. Damit leistet Evonik neben der Sicherung...

Aktuell

Über ein Drittel der Deutschen würde sich gerne selbst aus dem Netz löschen, wenn sie könnten Obwohl schätzungsweise 94 % der deutschen Bevölkerung online unterwegs sind,...

News

Experiment International Style 1930 – 40 Teheran und Tel Aviv zwischen 1930 und 1940: Persien und Israel; der Schah und die Siedler. Zweimal Aufbruch...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...