Connect with us

Hi, what are you looking for?

Leben Live

Was Motorradfahrer jetzt für den Winter vorbereiten sollten

Der Winter steht vor der Türe, der goldene Oktober bescherte dieser Tage noch einmal feinstes Motorradwetter. Doch jetzt heißt es: den rollenden Gefährten fit machen für den Winterschlaf. Der TÜV Rheinland empfiehlt: Maschine reinigen, Motorenöl wechseln und Aggregat vor Kondenswasser schützen, Batterie ausbauen und kühl lagern.

T�V Rheinland Group

Die Motorradsaison ist für die meisten gelaufen. Wer im kommenden Frühjahr mit dem Motorrad keine unliebsamen Überraschungen erleben will, sollte etwas Zeit in die Pflege der Maschine investieren.

„Wer sein Bike vor dem Winter richtig behandelt, verhindert dass es Rost ansetzt, Kunststoffteile vorzeitig altern und die Batterie im Frühjahr schlapp macht“, erklärt Gerd Mylius, Kraftfahrtexperte beim TÜV Rheinland.

Am besten überwintern Motorräder sauber und trocken – deshalb die Maschine gründlich reinigen. Damit an den Bremsscheiben kein Flugrost entsteht, sollte das Bike nach der Reinigung „trocken gefahren“ werden. Bei noch warmem Motor gilt es außerdem das Motoröl zu wechseln und den Ölfilter auszutauschen. Denn verbrauchtes Öl enthält aggressive Verbrennungsrückstände, die während der Standzeit nicht im Motor bleiben dürfen. Vor dem Winterschlaf sollte außerdem der Ölstand von Motor, Getriebe und – falls vorhanden – Kardan kontrolliert werden.

Bei flüssigkeitsgekühlten Maschinen Kühlflüssigkeit inklusive Frostschutz nach den Angaben des Herstellers erneuern. Denn: Frostschutzmittel verhindern Korrosion im Kühlkreislauf des Aggregats sowie Kalkanlagerungen in den feinen Kühler-Rippen. Rostbildung vermeidet auch, wer Maschinen mit Stahlblechtanks vor dem Winter bis zur festgelegten Obergrenze betankt. Danach Benzinleitung, Kraftstoff-Filter und Vergaser leeren. So lässt sich ein Verharzen der Düsen vermeiden. Außerdem gehört der Einsatz des Luftfilters gereinigt. Ein mit Öl getränkter Lappen in den Endrohren des Auspuffs schützt davor, dass sich Wasser ansammelt.

Spezielle Konservierungssprays schützen Kolben und Zylinder vor Kondenswasser. Notfalls reichen auch ein paar Tropfen Motoröl. Dafür die Zündkerzen herausschrauben, das Öl einfüllen, den Motor per Starter mehrmals durchdrehen und die Kerzen wieder einsetzen. Bewegliche Teile wie Gelenke, Hebel oder Bowdenzüge brauchen ebenfalls Öl oder Fett. Doch Vorsicht: Modernen Zügen kann Fett auch schaden, deshalb die Herstellerhinweise beachten. Die Antriebskette reinigen, gegebenenfalls nachspannen und mit dem Kettenspray einsprühen – dabei Reifen abdecken. Chrom- und Kunststoffteile überstehen die kalte Jahreszeit mit speziellen Sprays oder Schutzwachs am besten. Silikon schützt Gummiteile.

Bevor das Bike entgültig in die Garage kommt, sollte der Reifendruck um 0,5 bar erhöht werden. Das Motorrad, wenn möglich, so aufbocken, dass beide Räder in der Luft hängen. Das entlastet die Pneus, verhindert Unwuchten oder Verformungen. Bei Motorrädern mit Seitenständer empfiehlt es sich, die Maschine alle zwei Wochen ein Stück zu bewegen. Federung und Dämpfung auf die geringste Vorspannung einstellen.

Die Batterie nach dem Ausbau kühl, trocken und frostsicher lagern, etwa alle zwei Monate aufladen. Das erhöht die Lebensdauer des Akkus. Dabei den Säurestand überprüfen und bei Bedarf destilliertes Wasser nachfüllen. Wem dies zu umständlich ist, der kann das kleine „Kraftwerk“ auch an ein spezielles Ladegerät für Motorradbatterien anschließen.

 

Anzeige

Aktuell

Am 7. und 8. Januar 2023 wird wieder eine Hochzeitsmesse in Essen stattfinden. „Wir lieben und leben Hochzeiten“ lautet das Motto in diesem Jahr....

Aktuell

Je kürzer die Tage werden, desto mehr rücken die Planungen für das Weihnachtsfest in den Mittelpunkt. Ein wichtiges Thema: die Geschenke. Jedes Jahr erforscht...

Aktuell

Welches Liefererlebnis Onlineshopper erwarten Seven Senders Studie in sieben Ländern Europas liefert neue Erkenntnisse für Shopbetreiber Die Ansprüche an die Nachhaltigkeit im Onlinehandel wachsen:...

Aktuell

Oberhausen. 70.000 Quadratmeter des Gasometers haben im letzten Jahr einen neuen Korrosionsschutz erhalten. Dazu mussten die Mitarbeiter der mittelständischen Rodopi Gruppe  in Höhen von...

Aktuell

60 Prozent befürchten Ansteckung mit Krankenhauskeimen  Auf kontaminierten Oberflächen lauern Viren, Bakterien, Keime und Sporen. Für Patienten können sie zur lebensbedrohlichen Gefahr werden. Die...

Aktuell

Durch alternative Energiequellen können bis zu 40 Prozent des deutschen Erdgasbezugs ohne eine nennenswerte Einschränkung der Chemieproduktion ersetzt werden. Damit leistet Evonik neben der Sicherung...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...