Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Gedämpfte Erwartungen für das Ruhrgebiet

Die gesamtwirtschaftlichen Prognosen für das Ruhrgebiet für das erste Halbjahr 2016 versprechen keinen Aufschwung. Hoffnung macht vor allem die positive Entwicklung in der Ausbildungsbilanz.

Essener Unternehmensverband e.V. / Essener Unternehmensverband e.V.

„Es kann nicht von einem Aufschwung gesprochen werden, allenfalls von einer robusten Normalkonjunktur. Nur 64 % der vom EUV und den benachbarten arbeitgeber ruhr-Verbänden befragten Mitgliedsunternehmen rechnen für die nächsten sechs Monate mit guten oder besseren Geschäften“, erklärte Henner Puppel, Vorstandsvorsitzender des Essener Unternehmensverbandes (EUV). Auch was die Investitionen angeht sind die Erwartungen zurückhaltend. Nur etwas mehr als die Hälfte der Befragten (54 %) blickt positiv ins erste Halbjahr 2016.

Bei der Auftragslage hingegen ist die Erwartungshaltung größer. Zwei Drittel (66 %) rechnen sowohl im In- als auch im Ausland mit zahlreichen Aufträgen. Zudem stimmt die Ausbildungsbilanz optimistisch. „Unter dem Strich positiv wird die Lage auf dem Ausbildungsmarkt bewertet: Gut zwei Drittel (68 %) der Unternehmen signalisierten Stabilität, wobei rund ein Zehntel der befragten Unternehmen noch keine Angaben zur Ausbildungssituation machen wollte“, so Henner Puppel.

Konjunkturprognose M+E-Industrie

Deutlich pessimistischer sind die Prognosen für den Bereich der Metall- und Elektroindustrie. Nur 44 % der Befragten rechnen in den nächsten sechs Monaten mit besseren oder gleichbleibend guten Geschäften. Bei den Inlandsaufträgen sind es 45 %, während die Erwartungen noch vor einem Jahr bei 47 % lagen. Auch bei den Auslandsaufträgen ist die Zahl der Optimisten von 54 % auf 48 % gesunken. „Angesichts dieser Konjunkturlage erwartet der EUV bei der im März beginnenden Tarifrunde in der M+E-Industrie eine deutliche Zurückhaltung seitens der IG Metall bei der Aufstellung ihrer Entgeltforderung“, warnte Puppel die Gewerkschaft.

 

Conrad Rading

Anzeige

Informationstechnik

„Wir wollten auch Menschen mit kognitiven Herausforderungen den Zugang zu den Museumsschätzen ermöglichen. Indem wir berühmte Werke aus der Sammlung des Rijksmuseums auf die...

Aktuell

Viele kinetische Plastiken von Jörg Wiele stehen im öffentlichen Raum und korrespondieren mit der Architektur, sind integrierter Bestandteil mit den Baukörpern und der Natur....

Aktuell

Am 15. Juli wird auch das GOP Varieté-Theater Essen den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Los geht es mit der Showproduktion „Wild Boys – frisch, prickelnd, Rosemie“ in...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Import von Bienenhonig hat sich innerhalb von fünf Jahren fast vervierfacht. Das Statistische Landesamt IT.NRW hat anlässlich des Weltbienentages am 20. Mai...

Aktuell

Aktueller Job, Ausbildung, Zertifikate, Hobbies und Kollegen – all diese Daten und Informationen aus Sozialen Netzwerken stehen in vielen Fällen frei zugänglich im Internet....

Aktuell

Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen können sich wieder um den  Effizienz-Preis NRW bewerben. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, prämiert die Effizienz-Agentur NRW...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend