Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Teurer Fußball-Sommer: Die Kosten der Fans

136 Euro für Bier, Snacks und Fähnchen wird der fußballbegeisterte Deutsche durchschnittlich während der Weltmeisterschaft ausgeben. Das fand das Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte deals.com in einer aktuellen Studie heraus.

136 Euro für Bier, Snacks und Fähnchen wird der fußballbegeisterte Deutsche durchschnittlich während der Weltmeisterschaft ausgeben. Das fand das Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte deals.com in einer aktuellen Studie heraus.

Das stolze Sümmchen setzt sich zusammen aus: Kosten für Getränke zu Hause (durchschnittlich 34 Euro) und außer Haus (im Schnitt 21 Euro), Essen zu Hause (im Schnitt 42 Euro) und außer Haus (im Schnitt 20 Euro), WM-Outfit (im Schnitt elf Euro) und Fanartikel (im Schnitt acht Euro).

17 Prozent investieren in neue Technik

Jeder fünfte Mann will sich einen neuen Fernseher, Beamer oder eine Heimkinoanlage zulegen. Das WM-taugliche Multimedia-Erlebnis darf dabei rund 376 Euro kosten.

Die Hälfte der Deutschen freut sich auf WM

Neun von zehn Männern und drei Viertel der Frauen wollen sich die WM (zumindest in Teilen) anschauen. Jeder Zweite will sogar alle oder die meisten Spiele gucken – und das trotz spätnächtlicher Spielanpfiffe. Jeder zehnte Mann und jede fünfte Frau gibt sich hingegen mit den Partien zufrieden, bei denen die deutsche Mannschaft antritt.

9 von 10 Männern und drei Viertel der Frauen wollen sich die WM anschauen

Während sich in Berlin jeder Vierte (24 Prozent) alle Spiele ansehen will, dominieren in anderen Regionen die Fußballmuffel. In Hessen, Hamburg, Bremen und Rheinland-Pfalz können sich je nur sechs Prozent wirklich für jedes Spiel begeistern.

WM steigert Laster: Jeder Vierte Raucher raucht mehr

Zur WM befindet sich die Nation im Ausnahmezustand – das gilt auch für die typischen Partylaster. Jeder vierte Raucher gibt an, während der Weltmeisterschaft mehr zu rauchen als sonst. Dem Alkohol ist vor allem das starke Geschlecht mehr zugewandt: 17 Prozent der Herren gaben an, während dieser Tage mehr zu trinken. Bei den Frauen sind es noch 13 Prozent.
Während die einen im Fußballrausch ihren Alkohol- und Zigarettenkonsum kräftig steigern, wollen die anderen bei der diesjährigen WM ein wenig mehr auf gesunde Ernährung achten. Elf Prozent haben vor, während der WM mehr Gemüse und weniger Chips zu essen.

Die Studie wurde von deals.com im Mai 2014 unter 530 Befragten aus Deutschland durchgeführt. Alle Ergebnisse der Umfrage hier.

 

ots / Redaktion

Anzeige

Aktuell

Nach dem überraschenden Anstieg im Oktober hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im November deutlich verschlechtert. Die nordrhein-westfälischen Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zwar weiterhin...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von November 2020 bis November 2021 um 5,1 Prozent gestiegen (Basisjahr 2015 = 100). Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, sank der...

Aktuell

Digitalisierung und Klimawandel stellen die Industrie in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Um die notwendige Transformation zu unterstützen und das industriepolitische Leitbild NRWs zu schärfen,...

Aktuell

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe erreichte im Oktober 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes IT.NRW einen Indexwert von 96,6 Punkten (Basisjahr 2015 = 100)...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im September 2021 Waren im Wert von 17,8 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren...

Aktuell

Nur jedes siebte deutsche Unternehmen erfüllt alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt.  Für die internationale Studie, die die...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend