Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

In Berlin wird aufgerüstet – mehr Büroflächen für Startups

Gerade in Großstädten wie Berlin haben es Startups oft schwer, passende Büroräume zu finden. Ein großes Problem ist dabei oft die fehlende Flexibilität. Das junge Unternehmen Techspace bietet nun eine Lösung – mit Büros, die sich genau an die Bedürfnisse der Startups anpassen.

sdecoret / Fotolia.com

Herausforderungen für Gründer in der Hauptstadt

Dass die Bundeshauptstadt einer der beliebtesten Arbeitsorte für junge Gründe ist, hat viele Gründe. Hierzu zählt zuallererst die kreative und tolerante Atmosphäre, die Berlin von vielen europäischen Technologie-Hotspots unterscheidet. Hier leben Menschen unterschiedlichster kultureller Hintergründe, was zur Eröffnung neuer Perspektiven und der Entwicklung fruchtbarer Synergien beiträgt. Ein weiterer Punkt ist, dass die Lebenshaltungskosten in der Hauptstadt im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten vergleichsweise niedrig sind.

Zunächst einmal klingt das alles vorteilhaft. Viele junge internationale Teams arbeiten an innovativen Projekten und schließen erfolgreich Venture-Capital-Finanzierungsrunden ab. Daraus erwächst allerdings auch ein Problem. Durch die Vielzahl an Startups wird es immer schwieriger, geeignete Büroflächen zu finden. So ist eine 99%ige Auslastung für Eigentümer zwar eine gute Nachricht, Gründer stellt sie allerdings oft für Probleme.

Techspace bietet flexible Office-Lösungen

Denn gerade für die agile und schnell wachsende Gründerszene ist es wichtig, jederzeit auf die benötigten Ressourcen zurückgreifen zu können. Vor allem Tech-Unternehmen sind auf flexible Office-Lösungen angewiesen. Derzeit gibt es allerdings noch wenige Bauprojekte, die dies berücksichtigen.

Und genau hier kommt das neue Konzept von Techspace ins Spiel. Junge Unternehmen finden hier flexible Lösungen für ihren Bürobedarf. So gibt es kleine Gruppenbüros, aber auch größere Räumlichkeiten für Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern. Auch Küchen und Meeting-Räume gehören zum Angebotsumfang von Techspace. Eröffnet wird das Büro-Angebot am 1. November 2017 in Kreuzberg. Die Eröffnung wird dabei in zwei Phasen stattfinden. Ab November 2017 wird ein Drittel der Büroflächen anmietbar sein. Der Rest kommt im März 2018 hinzu.

Mehr als nur Arbeitsfläche – die Entstehung einer Community

Im Zentrum des Konzepts steht ein User Centric Approach, der sich vor allem auf schnell wachsende Scaleups konzentriert. Hier will man nicht nur flexible Arbeitsflächen bereitstellen, sondern auch Kontakte zwischen Unternehmen, potenziellen Partnern und Kunden herstellen. Dabei zählt Techspace selbst zu den erfolgreichen Startups und kann die Bedürfnisse seiner Mieter gut verstehen. Erst im letzten Jahr schloss das Unternehmen eine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab.

Weiterhin besteht einer der Hauptvorteile gegenüber klassischen Co-Working-Spaces darin, dass die Räume an die individuelle Corporate Identity angepasst werden können. So will man vor allem die Teamkultur und damit auch das Unternehmenswachstum steigern.

 

Anzeige

Allgemein

So erkennt man eine gute Tintenpatrone! Die Tintenpatrone stellt das Herzstück des Druckers dar. Ohne sie kann das Gerät nicht einwandfrei arbeiten. Jedoch gibt...

News

Ein exquisiter Rotwein lässt das Herz eines jeden Weinkenners höherschlagen und kann zu einer Vielzahl an Gerichten passend kombiniert werden. Des Weiteren wird dem...

Patrick Hünemohr wird Vorstand der Rudolf Röser AG Patrick Hünemohr wird Vorstand der Rudolf Röser AG

News

Die Rudolf Röser AG, einer der führenden Anbieter von Informationsmedien und Online-Marketingdienstleistungen in Deutschland, beruft Patrick Hünemohr in den Vorstand. Der 54-Jährige übernimmt gleichzeitig...

News

Bei den diesjährigen BrandEX Award konnte rpc – The Retail Performance Company GmbH gleich zwei Mal auf das Siegerpodest steigen: In der Kategorie „Best...

Marketing News

Online-Marketing ist in der heutigen digitalen Welt unerlässlich, um erfolgreich zu sein. Durch die zunehmende Verbreitung des Internets haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte...

News

Das Leben als Werkstudent im Marketing bietet eine große Vielfalt an Möglichkeiten für junge Menschen, die ihre Karriere in dieser wachsenden Branche starten möchten....

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Die Ethik Society hat nun eine Dependance in Berlin. Die Vereinigung von Unternehmen, die sich dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben haben, möchte sich so verstärkt...

News

Die richtige Grabpflege unterliegt in Deutschland unterschiedlichen Bestimmungen, die sich je nach Dauer, Aufwendung und regionaler Lage unterscheiden.

Wirtschaftslexikon

Als Soziale Marktwirtschaft bezeichnet man eine Wirtschaftsordnung, die auf der Grundlage des Kapitalismus, also der freien Marktwirtschaft beruht, dabei allerdings optimiert wurde. Dem Staat...

Startups

Die Hochschulen in Berlin und Brandenburg gelten als Ideenschmieden der Gründerszene. Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) zeichnet jedes Jahr in der Kategorie Study das Engagement...

News

Die ReqPOOL Deutschland GmbH hat eine neue Repräsentanz in Berlin-Wilmersdorf. Auf der Eröffnungsfeier war auch Dr. Michael Linhart anwesend, ehemaliger Außenminister und neuer Botschafter...

Allgemein

Das internationale Fachpublikum ist wieder zurück in Berlin. Sechs Wochen nachdem die Corona-Schutzmaßnahmen bundesweit gelockert wurden, zieht die Messe Berlin eine erste positive Bilanz:...

Startups

Aircall – globaler Anbieter einer cloudbasierten Telefonlösung für Unternehmen – eröffnet heute offiziell im Wework Atrium Tower sein Deutschland-Büro. Das französische Start-up möchte mit...

News

Die Arbeitswelt befindet sich in einem stetigen Wandel - die aktuelle Entwicklung bewegt sich in Richtung Hybrides Arbeiten. Mitarbeiter entscheiden selbst, wann und wo...

Anzeige

Spare zwischen 15 und 75 % Steuern - und das vollkommen legal