Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

In Berlin wird aufgerüstet – mehr Büroflächen für Startups

Gerade in Großstädten wie Berlin haben es Startups oft schwer, passende Büroräume zu finden. Ein großes Problem ist dabei oft die fehlende Flexibilität. Das junge Unternehmen Techspace bietet nun eine Lösung – mit Büros, die sich genau an die Bedürfnisse der Startups anpassen.

sdecoret / Fotolia.com

Herausforderungen für Gründer in der Hauptstadt

Dass die Bundeshauptstadt einer der beliebtesten Arbeitsorte für junge Gründe ist, hat viele Gründe. Hierzu zählt zuallererst die kreative und tolerante Atmosphäre, die Berlin von vielen europäischen Technologie-Hotspots unterscheidet. Hier leben Menschen unterschiedlichster kultureller Hintergründe, was zur Eröffnung neuer Perspektiven und der Entwicklung fruchtbarer Synergien beiträgt. Ein weiterer Punkt ist, dass die Lebenshaltungskosten in der Hauptstadt im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten vergleichsweise niedrig sind.

Zunächst einmal klingt das alles vorteilhaft. Viele junge internationale Teams arbeiten an innovativen Projekten und schließen erfolgreich Venture-Capital-Finanzierungsrunden ab. Daraus erwächst allerdings auch ein Problem. Durch die Vielzahl an Startups wird es immer schwieriger, geeignete Büroflächen zu finden. So ist eine 99%ige Auslastung für Eigentümer zwar eine gute Nachricht, Gründer stellt sie allerdings oft für Probleme.

Techspace bietet flexible Office-Lösungen

Denn gerade für die agile und schnell wachsende Gründerszene ist es wichtig, jederzeit auf die benötigten Ressourcen zurückgreifen zu können. Vor allem Tech-Unternehmen sind auf flexible Office-Lösungen angewiesen. Derzeit gibt es allerdings noch wenige Bauprojekte, die dies berücksichtigen.

Und genau hier kommt das neue Konzept von Techspace ins Spiel. Junge Unternehmen finden hier flexible Lösungen für ihren Bürobedarf. So gibt es kleine Gruppenbüros, aber auch größere Räumlichkeiten für Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern. Auch Küchen und Meeting-Räume gehören zum Angebotsumfang von Techspace. Eröffnet wird das Büro-Angebot am 1. November 2017 in Kreuzberg. Die Eröffnung wird dabei in zwei Phasen stattfinden. Ab November 2017 wird ein Drittel der Büroflächen anmietbar sein. Der Rest kommt im März 2018 hinzu.

Mehr als nur Arbeitsfläche – die Entstehung einer Community

Im Zentrum des Konzepts steht ein User Centric Approach, der sich vor allem auf schnell wachsende Scaleups konzentriert. Hier will man nicht nur flexible Arbeitsflächen bereitstellen, sondern auch Kontakte zwischen Unternehmen, potenziellen Partnern und Kunden herstellen. Dabei zählt Techspace selbst zu den erfolgreichen Startups und kann die Bedürfnisse seiner Mieter gut verstehen. Erst im letzten Jahr schloss das Unternehmen eine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab.

Weiterhin besteht einer der Hauptvorteile gegenüber klassischen Co-Working-Spaces darin, dass die Räume an die individuelle Corporate Identity angepasst werden können. So will man vor allem die Teamkultur und damit auch das Unternehmenswachstum steigern.

 

News

Jedes Jahr ehrt die Business-Plattform XING die erfolgreichsten und reichweitenstärksten Autorinnen und Autoren. Rund 400 XING-Insider bloggen regelmäßig unter der Rubrik „Klartext“ Expertentipps und...

Allgemein

Die Digitalisierung hat die Welt fest im Griff. Überall werden Prozesse automatisiert oder Roboter eingesetzt, um ehemals von Menschen ausgeführte Tätigkeiten sicherer zu machen...

Interviews

Interview mit Ossian Vogel, dem Gründer der Berliner E-Bike Manufaktur Urban Drivestyle. Während andere Branchen leiden, haben E-Bikes Konjunktur. Doch auch hier lauern Tücken....

Startups

Internationale Investoren, wie der Frühphaseninvestor APX von Axel Springer und Porsche, investieren in das Wiener HR-Startup Bonrepublic. Mit dessen Software-Lösung werden Unternehmen im Bereich...

HR-Themen

Jedes zehnte Unternehmen hat im Ausbildungsjahr 2019/2020 weniger Auszubildende übernommen als geplant. In großen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern wurde die Planung noch...

News

Laut einer Studie von Voycer, goetzpartners und Der Handel verfügt nur jeder 20. Online-Händler über hohe Kundenbindung. Der Grund: Ein Großteil aller Konsumenten nutzt zur Informationsbeschaffung...

Weitere Beiträge

News

Der Black Friday (27. November) ist traditionell der umsatzstärkste Tag für den Handel und leitet ein Wochenende ein, an dem Verbraucher dieses Jahr nicht...

Messen

Veranstalter von Messen, Fachforen und Kongressen zählen zu den großen Verlierern der Corona-Krise: Niemand weiß, wie lange es dauern wird, bis Großveranstaltungen wieder im...

News

Auf dem Wirtschaftsgipfel Deutschland 2020 werden sich namhafte Vordenker, kreative Querdenker und bekannte Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit der Frage "Wo steht...

News

Kurz bevor ich im Headquarter der GLOBAL GOLD AG in Berlin ankam, zurrte ich mir in Gedanken alles zurecht. Ich erwartete einen leicht angestaubten...

IT & Telekommunikation

Die Covid-19-Pandemie versetzte dem sich bisher eher bedächtig entwickelnden Trend zum ortsunabhängigen Arbeiten einen enormen Schub. Abhängig vom Digitalisierungs-Reifegrad der betroffenen Unternehmen lief der...

News

Die aktuelle Situation um Corona verändert die zukünftigen Herausforderungen in der Logistik nicht. Vielmehr hat Corona gezeigt, wie dringlich Themen wie die digitale und...

News

Ford hat Studierende an der Technische Hochschule (TH) Köln eingeladen, ein Konzept für die nachhaltige Gestaltung städtischer Mobilität zu entwickeln. Im Rahmen der "Smart...

News

Was die meisten Unternehmen nur von Messen, großen Kongressen oder TV-Übertragungen kennen, wird nun auch für Mittelständler möglich. Der Media Day, ein neues Konzept...

Send this to a friend