Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Steuererklärung lohnt sich nicht?

Die Steuererklärung gehört zu jenen Aufgaben, die man gerne ganz weit aufschiebt. Und so haben laut einer Umfrage nur wenige Wochen vor dem Ablaufen der Frist zur Einreichung der Steuererklärung, 31. Mai, für 2011, die Mehrheit der Deutschen diese noch nicht gemacht. Viele bezweifeln sogar den Nutzen der Arbeit.

Die Steuererklärung gehört zu jenen Aufgaben, die man gerne ganz weit aufschiebt. Und so haben laut einer Umfrage nur wenige Wochen vor dem Ablaufen der Frist zur Einreichung der Steuererklärung, 31. Mai, für 2011, die Mehrheit der Deutschen diese noch nicht gemacht. Viele bezweifeln sogar den Nutzen der Arbeit.

Am 31. Mai endet die offizielle Frist zur Einreichung der Einkommenssteuererklärung für 2011. Die Mehrheit der Deutschen (56 Prozent) hat ihre Steuererklärung allerdings noch nicht gemacht. Knapp 62 Prozent davon wollen das nachholen – etwa 39 Prozentpunkte fristgerecht, weitere 23 Prozentpunkte planen, die Erklärung zu einem späteren Zeitpunkt nachzureichen. Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.

Viele glauben, eine Steuererklärung lohnt sich nicht 39 Prozent derjenigen, die bisher keine Steuererklärung für 2011 einreichten, haben das auch nicht mehr vor oder sind noch unentschlossen. Danach gefragt, was sie daran hindert, antworten 46 Prozent der Verweigerer: „Ich glaube nicht, dass es sich für mich lohnt, eine Steuererklärung zu machen“. Bei vielen herrscht aber auch Unsicherheit. So wissen 32 Prozent selbst nicht so recht, warum sie keine Steuererklärung einreichen. Weitere neun Prozent nennen als Hinderungsgrund, dass ihr Wissen zu diesem Themengebiet zu gering ist.

Gesetzesänderungen noch nicht angekommen Die neuesten Änderungen für die Steuerzahler ist an knapp der Hälfte der Bevölkerung spurlos vorbeigezogen. 48 Prozent der Befragten wissen nicht, dass Ende 2011 das „Steuervereinfachungsgesetz“ beschlossen wurde, dessen Maßnahmen zur Steuervereinfachung teilweise schon ab 2012 gelten. Dazu gehört beispielsweise, dass der Arbeitnehmer-Pauschbetrag auf 1.000 Euro angehoben wurde.

Faktenkontor: Berater für Unternehmens- und Vertriebskommunikation Faktenkontor ist der Berater für Unternehmens- und Vertriebskommunikation. Branchenerfahrene Experten unterstützen Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Gesundheitswirtschaft, Beratungs- und Technologie-Branche darin, ihre Zielgruppen über klassische und digitale Medien sowie im persönlichen Kontakt zu erreichen. Neben Medienberatung gehören Konzeption und Umsetzung von Kampagnen sowie Social-Media-Strategien zum Leistungsspektrum. Weltweit ist die Kundenbetreuung durch die Mitgliedschaft in der internationalen Berater-Plattform ComVort gewährleistet. Als erste Kommunikationsberatung ist das Faktenkontor zertifiziertes Mitglied des Hamburger Consulting Club e.V. (HCC).

Quelle: Faktenkontor)

 

Anzeige

News

Die Inflation liegt in Deutschland auf dem höchsten Stand seit 50 Jahren. Auch in der Bau- und Immobilienbranche sind die Preissteigerungen deutlich zu spüren:...

News

Unternehmen verschiedener Branchen beschäftigen sich zunehmend mit der Frage, wie sich das Betreiben ihrer Büros, Produktionshallen und anderer Flächen auf die Umgebung auswirkt. Zum...

News

Viele Deutsche würde gern mehr fürs Klima tun, wissen aber nicht genau wie. Zur Bewusstseins- und Wissensschärfung hat der Ökostromanbieter LichtBlick die App „Lichtblick...

Mahling-Studie - neue Erkenntnisse für die Versicherungsbranche! Mahling-Studie - neue Erkenntnisse für die Versicherungsbranche!

News

Die Coronapandemie hat weltweit das Leben der Menschen verändert. Während der Lockdowns waren ganze Branchen von den Maßnahmen der Bundesregierung betroffen. Prominente Opfer sind...

Reisen

Wer in Stuttgart wohnt und mehr Meer will, hat die Qual der Wahl, denn zu allen nächstgelegenen Meeren ist es etwa gleich weit. Ob...

Startups

Die digitale Plattform für Führungskräfteentwicklung gyde hat ihre erste Finanzierungsrunde mit einem Funding von 1,1 Millionen Euro abgeschlossen. Das Start-up wurde 2020 von den...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Eine große Mehrheit der Menschen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich glaubt nicht daran, dass Kryptowährungen zukünftig staatliche Währungen ablösen werden. Doch immerhin fast...

News

Nur gut ein Viertel der befragten Bürger:innen (27%) findet, dass es „in Deutschland im Großen und Ganzen fair zugeht“. Immerhin fast jeder Zweite (44%)...

News

Eine repräsentative Umfrage [1] der Preisvergleichsplattform idealo offenbart, dass die Mehrheit der Verbraucher:innen in Deutschland die von der Regierung eingeführten Entlastungen als unzureichend empfindet....

Recht & Steuern

Der Bundesrat hat es jetzt bestätigt: Steuerzahlerinnen und Steuerzahler haben für die Abgabe der Steuererklärung 2021 drei Monate länger Zeit, nämlich bis zum 31....

News

Drei von vier Studierenden (74,9 Prozent) fordern die Öffnung der Hochschulen und Lehre in Präsenz. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage (02/2022) von...

News

Spätestens in der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass Gewerbetreibende mit ihren Dienstleistungen und ihrem Angebot auch in digitalen Umfeldern präsent sein müssen, um nicht...

Allgemein

Die große Mehrheit von 81,5 % der Bewerber mit Bürojob wünscht sich für die Zeit nach der Pandemie eine Mischung aus Home- Office und...

News

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat knapp 1000 IT-Beraterinnen und Berater zu den wichtigsten IT-Trends für 2022 befragt. Fünf Trends stechen besonders heraus.

Anzeige